//Berufsunfähigkeitsversicherung ohne Gesundheitsfragen
Berufsunfähigkeitsversicherung ohne Gesundheitsfragen2018-03-20T14:08:09+00:00

Berufsunfähigkeitsversicherung ohne Gesundheitsfragen – gibt es so etwas?

Frau beim Essen

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung ohne Gesundheitsfragen gibt es nicht – Ausnahmen gibt es lediglich in den Gruppen­versicherungen der betrieblichen Altersvorsorge. Ansonsten ist immer eine Gesundheitsprüfung erforderlich, wenn Sie eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen wollen.

Hier finden Sie eine passende Versicherung

Jetzt Testsieger online vergleichen!

InformationDas Wichtigste zur Prüfung:

  • Die Gesundheitsprüfung kommt vor allem auch Gesunden zugute, die durch die Prüfung dauerhaft niedrige Beiträge garantiert bekommen.
  • Risikoprüfung ist erforderlich, weil sonst der Grundgedanke der Versicherung nicht funktioniert, wenn jeder wartet, bis das Risiko quasi „vor der Tür“ steht.
  • Schutz auch mit Vorerkrankungen möglich: Risikozuschläge und Leistungsausschlüsse ermöglichen Schutz auch für Kranke.

Berufsunfähigkeitsversicherung: Gesundheitsfragen sind gar nicht so schlimm!

Viele machen sich Gedanken um die Gesundheitsprüfung der Berufsunfähigkeitsversicherung: Sie haben Angst, Fragen falsch zu beantworten, nicht mehr über ihre Erkrankungen Bescheid zu wissen und somit der Versicherung einen Grund zu geben, später nicht zahlen zu müssen. Tatsache ist aber:

Es werden überschaubare Zeiträume abgefragt: Sie müssen für fünf Jahre rückwirkend Erkrankungen angeben, für bis zu zehn Jahre Krankenhaus­aufenthalte. Informationen dazu geben Krankenkassen und private Krankenversicherungen auf Anfrage.

 Es werden keine Bagatellerkrankungen abgefragt: Sie müssen nicht jeden Schnupfen und jede Magenschmerzen angeben – relevant sind „echte“ Erkrankungen.

 In den Antragsformularen finden Sie gezielte Fragen mit Beispielen: Ein guter Berater wird zudem Tipps geben können, worauf es bei der Beantwortung der Gesundheitsfragen ankommt.

Fragen

Welche Konsequenzen hat meine Erkrankung?

Nicht jede Erkrankung führt dazu, dass Sie keine Berufsunfähigkeitsversicherung mehr abschließen können oder mit Risikozuschlägen oder Ausschlüssen rechnen müssen. Hier sehen Sie, wie die Versicherer mit häufig vorkommenden Krankheiten umgehen.

Ablehnung

Alzheimer
Stoffwechselerkrankungen
Bösartige Tumore (in den letzten drei Jahren)
Diabetes
Hepatitis C
Multiple Sklerose
Rheuma
Schlaganfall

Risikozuschläge oder Leistungsausschlüsse

Allergien
Asthma bronchiale
Bandscheibenvorfall
Übergewicht mit BMI > 30
Gicht
Hörsturz
Kniegelenkserkrankungen
Morbus Crohn
Schilddrüsenerkrankungen
Schlafpnoe

unproblematisch

Starke Fehlsichtigkeit bis +/- 8 Dioptrien
Niedriger Blutdruck
Fissuren
Gallensteine
Gastroenteritis
Pneumonie
Lungenentzündung
Magenkatarrh
Muskelfaserriss
Phimose
Leichtes Übergewicht bis BMI 30

Berufsunfähigkeitsversicherung Ratgeber
Berufsunfähigkeitsversicherung Wechsel
Berufsunfähigkeitsversicherung Test
Berufsunfähigkeitsversicherung Studenten
Dienstunfähigkeitsversicherung
Erwerbsunfähigkeitsversicherung

Risikovoranfrage: Gesundheitsprüfung, aber einfach!

Wenn Sie wissen möchten, ob und zu welchen Konditionen Sie mit Ihrer Krankheit versicherbar sind, dann suchen Sie sich einen kompetenten Berater, der mit Ihnen gemeinsam eine Risikovoranfrage stellt. Dabei wird der Berater Ihren Gesundheitszustand erfassen und den an die Gesellschaften weiterleiten. Er erhält dann von allen angefragten Gesellschaften ein Votum, und Sie wissen, wer Ihnen die gewünschte Berufsunfähigkeitsversicherung anbietet. Eine solche Risikovoranfrage ist für Sie kostenlos und unverbindlich!

Fachmann

Berufsunfähigkeitsversicherung Vergleich 2018!

Berufsunfähigkeitsversiche­rungen mit vereinfachter Gesundheitsprüfung

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung ohne Gesundheitsprüfung gibt es nicht – Aktionen der Berufsunfähigkeitsversicherer mit vereinfachten Prüfungen dagegen schon. Der Vorteil: Die Gesundheitsfragen werden deutlich reduziert. Der Nachteil: Die Höhe der Rente ist oft begrenzt, es gibt keine Nachversicherungsoptionen, und auch die Dynamik wird limitiert. Trotzdem können solche Aktionen den gewünschten Versicherungsschutz ermöglichen.

Allianz-Aktion für Steuerberater, Anwälte und Wirtschaftsprüfer

Wie lange läuft die Aktion?
Unbegrenzt

Wie viele Gesundheitsfragen werden gestellt?
Zwei

Wie lauten die Gesundheitsfragen?
Hiermit erkläre ich,

  • dass ich zurzeit voll arbeitsfähig bin und dass ich in den letzten zwei Jahren nicht länger als vier Wochen ununterbrochen arbeitsunfähig war.
  • dass in diesem Zeitraum auch keine der folgenden Erkrankungen bei mir festgestellt oder behandelt
    wurde: Herz-Kreislauferkrankungen, Krebs, Schlaganfall, Nierenversagen, Diabetes- und Lebererkrankungen, psychische Erkrankungen, HIV-Infektion/AIDS, Erkrankungen oder Beschwerden des Bewegungsapparates (zum Beispiel Rücken, Knie, Hüfte).

Maximale Rente
Je nach Berufsgruppe bis zu 1.250 Euro

Barmenia: Vereinfachte Antragstellung bei besonderen Anlässen

Wer kann an der Aktion teilnehmen?
Alle, bei denen einer der besonderen Anlässe eingetreten ist:

  • Heirat
  • Geburt/Annahme eines Kindes
  • Aufnahme einer Berufstätigkeit nach erfolgreichem Abschluss eines Hochschul-/Fachhochschulstudiums
  • Aufnahme der Berufstätigkeit in einem anerkannten Ausbildungsberuf nach erfolgreichem Abschluss der Berufsausbildung
  • Kauf einer Immobilie mit einem Verkehrswert von mind. 50.000 EUR zur Eigennutzung oder zur Gründung einer eigenen beruflichen Existenz
  • Aufnahme eines Darlehens von mind. 50.000 EUR zur Errichtung einer Immobilie zur Eigennutzung oder zur Gründung einer eigenen beruflichen Existenz

Wie lange läuft die Aktion?
Unbegrenzt

Wie viele Gesundheitsfragen werden gestellt?
Vier

Wie lauten die Gesundheitsfragen?
Zum Gesundheitszustand erklärt die zu versichernde Person,

  1. dass ihr keine Behinderteneigenschaft zuerkannt wurde oder ein solcher Antrag in den letzten drei Jahren gestellt wurde,
  2. dass ihr in den letzten fünf Jahren keine Medikamente länger als einen Monat verordnet wurden und sie nicht von einem Psychotherapeuten oder Psychologen untersucht, beraten oder behandelt wurde oder in ein Krankenhaus eingewiesen wurde,
  3. dass bei ihr in den letzten fünf Jahren keine Erkrankung des Stütz- und Bewegungsapparates wiederholt aufgetreten ist oder länger als einen Monat behandelt wurde,
  4. dass bei ihr in den letzten fünf Jahren keine Tumorerkrankung festgestellt oder behandelt wurde oder eine HIV-Infektion bestand.
    Ferner erklärt die VP, dass für sie in den letzten fünf Jahren kein Antrag auf eine BU-Versicherung abgelehnt, zurückgestellt oder mit einer Erschwerung angenommen wurde.

Maximale Rente
Bis zu 1.500 Euro

HDI: Berufsunfähigkeitsschutz für Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Steuerberaterverband

Wer kann an der Aktion teilnehmen?
Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Steuerberaterverband

Wie lange läuft die Aktion?
Bis 31.12.2016

Wie viele Gesundheitsfragen werden gestellt?
Zwei

Wie lauten die Gesundheitsfragen?

Allgemeine Frage:

  1. Die beantragte Berufsunfähigkeitsrente ‒ einschließlich bereits bestehender privater und betrieblicher Versicherungen für den Fall der Berufsunfähigkeit ‒ beträgt maximal 80 Prozent meines zum Zeitpunkt der Antragstellung aktuellen jährlichen Einkommens?
    Eine private Berufsunfähigkeitsrente ist hierin mit 150 Prozent anzusetzen.

Gesundheitsfragen:

  1. Waren Sie in den letzten zwei Jahren aus gesundheitlichen Gründen länger als zwei Wochen durchgehend oder sind Sie derzeit aus gesundheitlichen Gründen nicht in der Lage, Ihre berufliche Tätigkeit auszuüben?*
  2. Besteht bei Ihnen eine anerkannte Erwerbsminderung (MdE/GdS), Behinderung (GdB), Berufs- oder Erwerbsunfähigkeit, oder wurde ein solcher Antrag in den letzten zwei Jahren gestellt? (Bei Beantwortung einer Gesundheitsfrage mit „ja“ wird eine weitere individuelle Prüfung notwendig.)

Maximale Rente
Bis zu 1.200 Euro

Signal Iduna: Verkürzte Gesundheitsprüfung für A-Berufsgruppen

Wer kann an der Aktion teilnehmen?
Alle, die in der Berufsgruppe A tätig sind

Wie lange läuft die Aktion?
Unbegrenzt

Wie viele Gesundheitsfragen werden gestellt?
Fünf allgemeine Fragen plus Körpergröße und Gewicht; drei Gesundheitsfragen

Wie lauten die Gesundheitsfragen?

Allgemeine Fragen:

  1. Wurden in den letzten fünf Jahren bereits Anträge auf Lebens-, Berufs- bzw. Erwerbsunfähigkeitsversicherungen zu erschwerten Bedingungen angenommen, zurückgestellt oder abgelehnt?
  2. Bestehen besondere Gefahren im Beruf, Sport oder Freizeit (zum Beispiel Aufenthalt in Krisengebieten, Tauchen, Flug-, Berg-, Motor-, Extremsport)?
  3. Beabsichtigen Sie, innerhalb der nächsten zwölf Monate länger als drei Monate in ein außereuropäisches Land zu reisen bzw. sich dort aufzuhalten?
  4. Körpergröße __________ cm Körpergewicht _______________ kg
  5. Bestehen bei Ihnen körperliche, psychische oder geistige Beeinträchtigungen (Behinderungen, Fehlbildungen, Folgen von oder Einschränkungen nach operativen Eingriffen oder Unfällen, Amputationen)? Haben Sie in den letzten drei Jahren einen Antrag gestellt auf eine Schwerbehinderung (GdB, MdE, WDB), oder haben Sie eine Pflegestufe beantragt? Beziehen oder bezogen Sie eine Rente aus gesundheitlichen Gründen oder wegen eines Unfalls?

Gesundheitsfragen:

  1. Waren Sie in den letzten drei Jahren mindestens in einem Jahr länger als insgesamt 15 Arbeitstage aus medizinischen Gründen arbeitsunfähig?
  2. Befanden Sie sich in den letzten drei Jahren in einer medizinischen Behandlung wegen Erkrankungen des Herzens, der Nieren, Bluthockdruck, Zuckerkrankheit, Wirbelsäule, Gelenke, Atmungsorgane, Leber, Psyche, Suchterkrankungen, Nerven, Gehirn, Krebs, Tumore, Epilepsie, HIV- Infektion?
  3. Nehmen oder nahmen Sie innerhalb des letzten Jahres verschreibungspflichtige Medikamente ein? Nehmen oder nahmen Sie innerhalb des letzten Jahres rezeptfreie Medikamente länger als eine Woche ununterbrochen ein?

Maximale Rente
Bis zu 1.000 Euro