Vorsorgevollmacht – Mit Formular & Tipps aktiv vorsorgen

Vorsorgevollmacht Info
Vorsorgevollmacht Tipps
Vorsorgevollmacht Muster
Vorsorgevollmacht FAQs

Aktualisierung: 28.01.2020

Jeder Mensch kann durch Krankheit, Unfall oder Alter in die Situation gelangen, keine eigenen Entscheidungen mehr formulieren zu k√∂nnen. Wer seine Angelegenheiten in diesem Falle nicht in die H√§nde eines Gerichtes geben will, sollte rechtzeitig √ľber eine Vor¬≠sorge¬≠vollmacht nachdenken. Denn auch wenn es vielen schwer f√§llt heute schon an den Ernstfall zu denken: Mit einer Voll¬≠macht zur Vorsorge¬≠ sichern Sie sich ab und entlasten gleichzeitig Ihre Angeh√∂rigen. Wir haben f√ľr Sie zusammengetragen, worauf es beim Bestimmen Ihrer pers√∂nlichen Ver¬≠trau¬≠ens¬≠person ankommt und geben Ihnen Tipps rund um das Thema Vorsorgevollmacht.

  • Trotz Entscheidungsunf√§higkeit selbstbestimmt leben

  • Pers√∂nliche Vertrauensperson statt gerichtlicher Betreuer

  • Mit individueller Vollmacht rundum absichern

  • Formular kostenlos herunterladen

  • Trotz Entscheidungsunf√§higkeit selbstbestimmt leben

  • Pers√∂nliche Vertrauensperson statt gerichtlicher Betreuer

  • Mit individueller Vollmacht rundum absichern

  • Formular kostenlos herunterladen

Was ist eine Vorsorgevollmacht?

Ist eine Person, durch welche Umst√§nde auch immer, nicht mehr entscheidungs- und ge¬≠sch√§ftsf√§hig, bestimmt das Betreuungs¬≠gericht einen Betreuer, der als gesetzlicher Vertreter fungiert. Durch eine Vorsorge¬≠voll¬≠macht wird dieser Schritt jedoch √ľber¬≠¬≠fl√ľssig. Der Voll¬≠macht¬≠¬≠geber bestimmt vorab selbst, wer seine Angelegenheiten im Ernst¬≠fall regeln soll – ohne eine gerichtliche Kon¬≠trolle. Diese Be¬≠voll¬≠m√§chtigung kann all¬≠um¬≠fassend sein oder aber einzelne Aufgaben betreffen. Es ist m√∂glich, mehrere Personen in der Vollmacht zu erw√§hnen, die sich verschie¬≠dene Aufgaben¬≠bereiche auf¬≠teilen. Da diese Bevoll¬≠m√§chtigten dann eine weit¬≠rei¬≠chende Entscheidungs¬≠befugnis haben, sollte ein uneinge¬≠schr√§nk¬≠tes Vertrauen zu diesen Personen bestehen.

  • Entscheidungen √ľber m√∂gliche medizinische Behandlungen, sowie Art und Weise der Pflege
  • Regelung von Fragen zur Wohnung und zum Wohnort
  • Vertretung gegen√ľber √Ąmtern
  • Verwaltung von Geldanlagen und Grundst√ľcken
  • Regelung finanzieller Angelegenheiten
  • Vertretung vor Gericht

Keine Vorsorgevollmacht – Wer entscheidet f√ľr mich?

Wenn f√ľr jemanden keine Vorsorgevollmacht vorliegt, bestimmt das Gericht einen gesetz¬≠lichen Betreuer. Dies kann unter Um¬≠st√§nden auch ein Angeh√∂riger werden. Aller¬≠dings sind in dem Falle eine Reihe von Nach¬≠wei¬≠sen an die Betreuungs¬≠beh√∂rde zu leisten, die be¬≠le¬≠gen, dass die betreuende Person ihrer Aufgabe gewachsen ist. Au√üerdem unter¬≠liegt der Betreuer immer der Kontrolle durch das Betreuungs¬≠gericht und muss in regel¬≠m√§√üigen Abst√§nden beispiels¬≠weise Rechen¬≠schaft zur Verm√∂gens¬≠verwaltung abgeben.

Auch verheiratete Paare brauchen eine Vor¬≠sorge¬≠vollmacht, wenn der Partner im Ernst¬≠fall ihre Vertretung √ľbernehmen soll. Ehe¬≠partner werden nicht automatisch zu gesetz¬≠lichen Vertretern! Laut deutschem Recht haben nur Eltern gegen√ľber ihren minder¬≠j√§hrigen Kin¬≠dern ein umfassendes Sorge¬≠recht und somit die Entscheidungs¬≠befugnis in allen An¬≠gele¬≠gen¬≠¬≠heiten. Soll der Ehemann oder die Ehefrau also die rechtliche Vertretung √ľber¬≠nehmen, ist es notwendig, dies vorab in einer Voll¬≠macht festzuhalten. Nur so ist es dem Partner sp√§ter m√∂glich, z.B. Vertr√§ge im Namen des Voll¬≠macht¬≠gebers zu k√ľndigen oder Regel¬≠ungen zum Wohnort zu treffen. F√ľr unverheiratete Paare gilt dies nat√ľrlich ebenso.

Unterschied von Vorsorgevollmacht und Patientenverf√ľgung

Vorsorgevollmacht oder Patienten¬≠ver¬≠f√ľgung? Die optimale Absicherung er¬≠halten Sie mit beiden Dokumenten. Die Vorsorge¬≠voll¬≠macht gilt dabei als das wichtigere. Denn w√§hrend die Patienten¬≠verf√ľgung dar√ľber Auskunft gibt, welche medizi¬≠nische Behandlung gew√ľnscht ist, wenn Sie selbst nicht mehr ent¬≠schei¬≠dungs¬≠f√§hig sind, bestimmt die Vor¬≠sorge¬≠¬≠vollmacht einen recht¬≠lichen Vertreter. Diese Person darf ggf. auch √ľber medizinische und pflegerische Behandlungen entscheiden.

¬†Vorsorgevollmacht Patientenverf√ľgung
Bestimmt eine Vertrauensperson, die Sie, ohne weitere gerichtliche Genehmigungen, in wichtigen Angelegenheiten vertritt, wenn Sie es selber nicht mehr k√∂nnen Bestimmt dar√ľber, welche medizinischen und pflegerischen Behandlungen vorgenommen oder unterlassen werden sollen
Beinhaltet Bereiche, in denen der Bevollm√§chtigte Sie vertreten darf (z.B. Verm√∂genssorge, Vertretung vor Gericht) Beinhaltet Anweisungen f√ľr √Ąrzte und Pflegende zu konkreten medizinischen Situationen
  • Bestimmt eine Vertrauensperson, die Sie, ohne weitere gerichtliche Genehmigungen, in wichtigen Angelegenheiten vertritt, wenn Sie es selber nicht mehr k√∂nnen
  • Beinhaltet Bereiche, in denen der Bevoll¬≠m√§chtigte Sie vertreten darf (z.B. Verm√∂genssorge, Vertretung vor Gericht)
  • Bestimmt dar√ľber, welche medizinischen und pflegerischen Behandlungen vorgenommen oder unterlassen werden sollen
  • Beinhaltet Anweisungen f√ľr √Ąrzte und Pflegende zu konkreten medizinischen Situationen

Betreuungsverf√ľgung – eine sinnvolle Erg√§nzung zur Vorsorgevollmacht

Es gibt bestimmte Situationen, in denen die bevollm√§chtigte Person nicht allein √ľber gewisse Ma√ünahmen entscheiden darf. Dies betrifft beispiels¬≠weise h√∂chst¬≠pers√∂nliche medi¬≠zinische Ein¬≠griffe, wie gro√üe Ampu¬≠ta¬≠tio¬≠nen. In diesem Falle ist eine gericht¬≠liche Genehm¬≠igung not¬≠wendig. Auch in dem Falle, dass der be¬≠handelnde Arzt und der Bevoll¬≠m√§chtigte sich in Bezug auf risiko¬≠reiche Heil¬≠behandlungen oder dem Abbruch medizi¬≠nisch¬≠er Ma√ü¬≠nahmen nicht einig sind, muss das Betreuungs¬≠gericht eine Ent¬≠scheidung f√§llen und einen Betreuer bestellen. Daher ist zu empfehlen, eine Betreuungs¬≠verf√ľgung mit der Vorsorge¬≠vollmacht zu kombi¬≠nieren. Sie k√∂nnen festlegen, dass die von Ihnen bevoll¬≠m√§chtigte Person f√ľr Ihre Betreu¬≠ung ausge¬≠w√§hlt werden soll, wenn trotz der Vorsorge¬≠vollmacht ein Betreuer¬≠ notwendig werden sollte. Somit vermeiden Sie eine Fremd¬≠be¬≠stim¬≠mung auch f√ľr den Fall, dass bestimm¬≠te Gesch√§fts¬≠besorgungen nicht in der Voll¬≠macht abgedeckt sind oder aber Zweifel an der Wirksam¬≠keit der Vollmacht bestehen sollten.

Vorsorgevollmacht schreiben – Darauf sollten Sie achten

Das Thema Vorsorgevollmacht ist bei vielen Menschen nicht so pr√§sent wie beispiels¬≠weise die Patienten¬≠verf√ľgung. Aus diesem Grund herrscht bei diesem Thema oft eine gro√üe Unsicher¬≠heit: Wie schreibt man √ľber¬≠haupt eine Vorsorge¬≠vollmacht? Wer sollte als Bevoll¬≠m√§chtigter eingetragen werden? Hat die Verf√ľgung vor dem Be¬≠treuungs¬≠gericht √ľberhaupt Bestand? Wir haben hier Tipps f√ľr Sie zusammen¬≠gestellt, die f√ľr Sie Licht ins Dunkel bringen sollen. Nutzen Sie gerne unseren rechtlich ge¬≠pr√ľf¬≠ten Vordruck, um Ihre Vorsorge¬≠vollmacht zu erstellen.

Tipps zum Erstellen einer Vorsorgevollmacht

Vorsorgevollmacht – Formular zum Ausdrucken

Vorsorgevollmacht - PDF Vorlage

Da es f√ľr die Vorsorgevollmacht keine vor¬≠ge¬≠schriebene Form gibt, steht es dem Voll¬≠macht¬≠geber frei, ob er lieber hand¬≠schrift¬≠lich, am Computer oder mithilfe eines Vordrucks seinen Willen formulieren m√∂chte. Unser Formular der Monuta Ver¬≠sicherung ist frei verf√ľgbar und juristisch gepr√ľft. Sie k√∂nnen es unabh√§ngig von jedweder Versicherungs¬≠leistung f√ľr Ihre Vorsorge nutzen.

Beratung zur Erstellung und Beurkundung einer Vorsorgevollmacht gibt es außerdem bei Notaren, Rechtsanwälten oder behörd­lichen Betreuungsstellen und -vereinen.

Muster herunterladen:­ Vorsorgevollmacht РPDF Vorlage (229 KB)

Da es f√ľr die Vorsorgevollmacht keine vor¬≠ge¬≠schriebene Form gibt, steht es dem Voll¬≠macht¬≠geber frei, ob er lieber hand¬≠schrift¬≠lich, am Computer oder mithilfe eines Vordrucks seinen Willen formulieren m√∂chte. Unser Formular der Monuta Ver¬≠sicherung ist frei verf√ľgbar und juristisch gepr√ľft. Sie k√∂nnen es unabh√§ngig von jedweder Versicherungs¬≠leistung f√ľr Ihre Vorsorge nutzen.

Beratung zur Erstellung und Beurkundung einer Vorsorgevollmacht gibt es außerdem bei Notaren, Rechtsanwälten oder behörd­lichen Betreuungsstellen und -vereinen.

Vorsorgevollmacht - PDF Vorlage

Muster herunterladen: ­
Vorsorgevollmacht – PDF Vorlage (229 KB)

Wir beantworten die häufigsten Fragen zum Thema (FAQ):

Mit einer Vorsorgevollmacht erteilen Sie einer oder mehrer Personen die Befugnis, Sie rechtlich zu vertreten, wenn Sie durch Unfall, Krankheit oder Alter selbst keine Ent­schei­dungen mehr treffen oder äußern können. Die Vorsorge­vollmacht umfasst dabei verschie­dene Bereiche, wie Vermögens­verwal­tung, Gesundheits­sorge, Fragen zum Aufenthalt und zur Wohnung, Post- und Fernmelde­verkehr, Vertretung vor Behörden und ggf. Angelegen­heiten nach dem Tod.

Erfahren Sie mehr zum Thema Vorsorgevollmacht.

Nein, die G√ľltigkeit einer Vorsorgevollmacht ist nicht abh√§ngig von einer Beglaubigung durch einen Notar. Wer jedoch eine zus√§tz¬≠liche Absicherung bevorzugt, dem stehen zwei M√∂glichkeiten zur Verf√ľgung: Mit der √∂ffent¬≠lichen Beglaubigung wird best√§tigt, dass die Unterschrift unter der Vollmacht von Ihnen stammt. Zuk√ľnftige Vertragspartner k√∂nnen so auf die Echtheit der Urkunde ver¬≠trauen. Die notarielle Beurkundung stellt zudem fest, dass Sie w√§hrend der Unter¬≠zeichnung ge¬≠sch√§fts¬≠¬≠f√§hig waren. Au√üerdem erfolgt noch eine um¬≠fassende Beratung zum Inhalt und zu den konkreten Formu¬≠lierungen der Voll¬≠macht durch den Notar.

Lesen Sie mehr zu Tipps zum Erstellen einer Vorsorgevollmacht.

Das Erstellen einer Vorsorgevollmacht ist im Prinzip kostenlos: Jeder kann sie selbst¬≠st√§ndig Zuhause mithilfe von Papier und Stift ver¬≠fassen. Auf unserer Seite finden Sie auch ein kostenloses Vorsorge¬≠vollmacht Muster, das Sie zum Erstellen nutzen k√∂nnen. Kosten fallen erst an, wenn Sie das Doku¬≠ment durch einen Notar beglaubigen lassen wollen. Hier richten sich die Geb√ľh¬≠ren nach dem Umfang der Vollmacht und dem Ge¬≠sch√§fts¬≠wert. Au√üerdem ist es m√∂glich, die Vollmacht zusammen mit der Patienten¬≠verf√ľgung im Zentralen Vorsorge¬≠register der Bundes¬≠notarkammer hinter¬≠legen zu lassen. Das zust√§ndige Betreuungs¬≠gericht kann so im Ernst¬≠fall direkt auf Ihr Vorsorge¬≠dokument zugreifen. Die Kosten hierf√ľr liegen je nach Art einmalig bei 13‚ā¨ ‚Äď 18,50‚ā¨.

Hier finden Sie weitere Informationen rund um das Thema Vorsorgevollmacht.

Wenn nichts anderes festgeschrieben wird, ist eine Vorsorgevollmacht unbegrenzt g√ľl¬≠tig und kann, bei entsprechendem Ver¬≠merk, auch √ľber den Tod hinaus wirksam bleiben. Das hat den Vorteil, dass die gew√§hl¬≠te Vertrauens¬≠person ohne b√ľro¬≠kratischen Mehr¬≠aufwand Angelegen¬≠heiten rund um die Beer¬≠digung oder auch K√ľndigungen der Miet¬≠¬≠wohnung und anderer Vertr√§ge vornehmen kann.

Weitere hilfreiche Tipps zum Schreiben einer Vorsorgevollmacht finden Sie in unserem Ratgeber.

In einer Patientenverf√ľgung wird ange¬≠geben, welche medizinischen und pflegerischen Ma√ünahmen vorgenommen oder unterlassen werden sollen, wenn man selbst nicht mehr in der Lage ist, dar√ľber zu entscheiden. Dar√ľber hinaus kann in der Patientenverf√ľgung auch eine Vertrauens¬≠person ernannt werden, die in diesem Falle weitere Entscheidungen treffen darf. Die Vorsorgevollmacht reicht √ľber den medizinischen Bereich hinaus. Der Voll¬≠macht¬≠geber kann einer oder mehreren Personen die weit¬≠reichende Rechte auf den Gebieten Verm√∂gens¬≠verwaltung, gericht¬≠liche Vertretung, Post- und Fernmelde¬≠verkehr, Bestimmung des Wohn¬≠ortes und auch medizinische und pflegerische Sorge erteilen.

Lesen Sie hier mehr √ľber den Unterschied zwischen Patientenverf√ľgung und Vorsorgevollmacht.

Kann eine Person, aufgrund von Krankheit, Alter und eines Unfalls keine eigenen Ent¬≠scheidungen treffen oder √§u√üern, bestellt das Gericht einen gesetz¬≠lichen Betreuer. Dieser Betreuer kann, muss aber nicht zwingend, aus dem n√§heren Umfeld stammen. Auch Ehe¬≠partner k√∂nnen nicht auto¬≠matisch als gesetzliche Vertreter agieren, sondern m√ľssen vom Betreuungs¬≠gericht berufen werden. Mit einer Vorsorge¬≠voll¬≠macht l√§sst sich dieser Schritt umgehen. Die benannte Vertrauens¬≠person erh√§lt alle aufgef√ľhrten Voll¬≠machten und untersteht keiner gerichtlichen Kontrolle.

In unserem Ratgeber Vorsorgevollmacht erfahren Sie mehr √ľber das Thema.

Unsere Autor*innen
Kauffrau im Gesundheitswesen bei der

Jana ist ausgebildete Kauffrau im Gesundheitswesen. Seit vielen Jahren recherchiert sie spannende Fakten f√ľr die Krankenkassen-Zentrale. Aufgrund ihrer Ausbildung und Erfahrung im Gesundheitswesen, verfasst sie vor allem Artikel zu den Themen der gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung. Erg√§nzend durchleuchtet sie regelm√§√üig die Themen Fitness, Abnehmen und gesunde Ern√§hrung.