Patrick Hamacher


Patrick Hamacher ist als digitaler Versicherungsmakler, Podcast Host und Vortragsredner tätig. Er möchte vor allem jüngere Leute für das Thema Versicherungen sensibilisieren. SeinSlogan „Sag Adé zum gefährlichen Halbwissen” zeigt, wie wichtig ihm die Aufklärung ist. Dafür hat er Tipps, Informationsmaterial und Videos zusammengestellt.

Daten & Fakten


Patrick Hamacher ist unabhängiger Versicherungsmakler, der 2015 das Familienunternehmen “Hamacher Versicherungsmakler” von seinem Vater übernommen hat und damit in dessen Fußstapfen tritt. Er hat es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen nicht nur zu beraten, sondern allgemein für das Thema Versicherungen zu interessieren. Um dieses Ziel zu erreichen, hält er nicht nur Vorträge und gibt Workshops, sondern nutzt digitale Medien.

Patrick sensibilisiert vor allem junge Menschen für das Thema Versicherung. Auf seiner Website „Was-ist-Versicherung.de” formuliert er dafür komplexe Zusam­­men­hän­ge ver­ständlich und logisch. Amüsant und locker geht es in dem mit Kollege Bastian Kunkel betriebenen Pod­cast „Versicherungsgeflüster” zu, mit dem beide schon Preise gewonnen haben: u.a. in der Kategorie „New Media“ den OMGV-Award und den Bildungspreis der Deutschen Versicherungswirtschaft.

Patrick ist als unabhängiger, digitaler Versicherungsmakler an keine Gesellschaft gebunden. Daher ist es ihm möglich, den Markt zu analysieren und individuell auszuwerten. Neben seiner Maklertätigkeit ist er zusätzlich als Dozent für das Berufsbildungswerk der Deutschen Versicherungswirtschaft (BWV) tätig und hilft als Prüfer der IHK Würzburg-Schweinfurt Auszubildenden dabei, ihre Abschluss­prüfungen zu meistern.

Adresse & Kontakt


Patrick Hamacher

Hamacher Versicherungsmakler

Telefon: 0931 / 4045722

Telefax: 0931 / 4045829

[email protected]

www.was-ist-versicherung.de

Leistungen


Patrick bietet seinen Klienten eine individuelle Versi­che­rungs­opti­mierung an. Dabei können sie sich kostenfrei und unabhängig online beraten lassen. Als Makler unterstützt er alle, die auf der Suche nach einer guten Versicherung sind mit Hilfe seiner Podcast-Folgen, Blog- oder Videobeiträgen. Das Angebot wird gern genutzt von denjenigen, die sich nicht in der Lage fühlen, sich auf eigene Faust durch den Versicherungsdschungel zu schlagen. Auf seiner Internetpräsenz “Was-ist-Versicherung.de” bietet er Checklisten und hilfreiche Informationsmaterialien.

Leistungen im Überblick

  • Kostenfreie Versicherungsberatung
  • Tipps und Know-How zu verschiedenen Versicherungen
  • Interessante Videos mit Insiderwissen
  • Checklisten zum Runterladen und Ausdrucken
  • Podcast „Versicherungsgeflüster“

PODCAST: Patrick Hamacher – Sicher zur BU

„Jeder weiß, dass er Versicherungen braucht.
Kaum einer […] kennt das Wofür und Warum.“


Ein Interview mit Patrick Hamacher vom Versicherungsgeflüster-Podcast

Wie geht eigentlich Gesundheit? Vor allem – wie sichert man sich ab für den Fall, dass man irgendwann einmal nicht mehr so gesund ist? Was muss man alles bedenken, wenn als schlimmste Folge sogar eine Berufsunfähigkeit eintritt? Braucht man dafür über­haupt eine Versicherung? Um diese Fragen zu klären und gemeinsam etwas mehr Licht ins Dunkel zu bringen, haben wir den Versicherungsmak­ler Patrick Hamacher zu Gast.

Berufsunfähigkeitsversicherung – Was ist zu beachten?
Ein Interview mit Patrick Hamacher (Versicherungsgeflüster)

PHNjcmlwdCBjbGFzcz0icG9kaWdlZS1wb2RjYXN0LXBsYXllciIgc3JjPSJodHRwczovL2Nkbi5wb2RpZ2VlLmNvbS9wb2RjYXN0LXBsYXllci9qYXZhc2NyaXB0cy9wb2RpZ2VlLXBvZGNhc3QtcGxheWVyLmpzIiBkYXRhLWNvbmZpZ3VyYXRpb249Imh0dHBzOi8va2t6LXJhZGlvLnBvZGlnZWUuaW8vNi1uZXVlLWVwaXNvZGUvZW1iZWQ/Y29udGV4dD1leHRlcm5hbCZ0b2tlbj1nWG03V2NwcGRIRklVdHc5RU56UnNBIj48L3NjcmlwdD4=

Um das Thema Berufsunfähigkeits­versicherung (BU) ranken sich viele Mythen und es herrschen immer wieder Unklarheiten. Obwohl sie selbst von Verbraucherschützern als eine der wichtigsten Versicherungen gehandelt wird, beschäftigen sich immer noch zu wenige Bürger mit der Thematik.

Geht es dir auch so? Du bist dir nicht sicher, ob du eine Berufsunfähigkeits­versicherung brauchst? Du hast zwar schon einiges über das Thema gehört, aber so richtig verstanden hast du es noch nicht? Dann solltest du unbedingt reinhören.

In der heutigen Folge des Krankenkassen-Zentrale (KKZ) Podcast gehen wir dem Thema Berufsunfähigkeitsversicherung auf den Grund: Wir besprechen, ob und für wen eine BU sinnvoll ist und was man unbedingt beim Abschluss beachten sollte. Unterstützt werden wir dabei von dem Versicherungs­ex­perten, Podcast Host und Vortragsredner Patrick Hamacher.

Das erwartet dich in dieser Folge

Was ein guter BU-Tarif beinhalten sollte

Welche die größten Irrtümer rund um das Thema sind

Welche Berufsgruppen unbedingt eine BU abschließen sollten

Warum sich so wenig Menschen mit dem Thema BU beschäftigen

Worauf bei einer Berufsunfähigkeitsversicherung zu achten ist

„Sag Adé zum gefähr- lichen Halbwissen.“

Patrick ist unabhängiger Versicherungsmakler und Experte zum Thema Versicherungen. Mit seinen Vorträgen, dem Podcast und seiner Homepage hat er sich zum Ziel gesetzt, Menschen für den Themenkomplex Versicherung zu sensibilisieren, aufzuklären und zum Denken anzuregen.

Foto: © was-ist-versicherung.de

Patrick Hamacher Profil

Podcast Gesundheit aktuell

Alle Themen des Podcasts mit Versicherungs-Experte Patrick Hamacher im Überblick:

In Deutschland herrscht Krankenversicherungspflicht und die meisten Menschen haben wohl auch eine Haftpflichtversicherung. Beim Thema Berufs­unfähigkeitsversicherung scheiden sich jedoch die Geister, vor allem, weil viel Unwissenheit darüber herrscht. Als berufsunfähig gilt man, wenn man seinen Job auf Grund von Krankheit oder einem Unfall nicht mehr vollständig ausüben kann. Wenn ein Arzt oder Gutachter bestätigt, dass eine Berufsunfähigkeit von mindestens 50 Prozent vorliegt, zahlt die Versicherung.

Zunächst sollte bei einer guten Berufsunfähigkeitsversicherung primär auf die Bedingungen und erst im zweiten Schritt auf den Preis geachtet werden. Es empfiehlt sich, eine umfassende Beratung in Anspruch zu nehmen und auf einen etablierten, finanzstarken Versicherer zu setzen. Wenn man mehrere Jahre Leistungen in Anspruch nehmen muss, kann eine enorme Versicherungssumme zusammen kommen.

Viele Menschen denken, dass man die Leistungen nur in Anspruch nehmen kann, wenn die Berufsunfähigkeit eine direkte Folge der Arbeitsbedingungen ist oder man einen Arbeitsunfall hatte. Dies ist eine sehr weit verbreitete Fehlinformation. Die Versicherung kann immer dann beansprucht werden, wenn eine Berufsunfähigkeit vorliegt und man seinen Beruf nicht mehr ausüben kann. Dabei ist es egal, ob aufgrund einer Krankheit, eines Unfalles oder einer psychischen Beeinträchtigung.

Die Berufsunfähigkeitsversicherung greift immer dann, wenn man in dem zuletzt ausgeübten Beruf nicht mehr tätig sein kann. Die Auszahlungssumme hängt von den Vertragsbedingungen ab. Die staatliche Erwerbsminderungsrente ist nicht vergleichbar mit der Berufsunfähigkeitsversicherung. Die staatliche Absicherung wird erst dann ausgezahlt, wenn man gar keiner Arbeit mehr nachgehen kann. Trifft also eine “definierte” Berufsunfähigkeit ein, wird geprüft, ob man nicht doch noch irgendeinen Job ausüben kann, unabhängig von der vorher ausgeführten Tätigkeit.

Die Versicherung möchte bei der Beantragung einer Berufsunfähigkeitsversicherung natürlich alles ganz genau wissen, weil es für die Vertragsbedingungen und Berechnungen unerlässlich ist. Damit es im Vertragsverlauf nicht zu Problemen kommt, sollten die Gesundheitsfragen ausführlich und vor allem wahrheitsgemäß beantwortet werden. Wenn man sich nicht sicher ist, sollte man sich seine persönliche Krankenakte bei seinem Arzt oder der Krankenkasse anfordern.

Wer gesundheitlich vorbelastet ist, sollte den Antrag auf eine Berufsun­fähig­keits­versicherung nicht einfach auf „Gut Glück” stellen: Denn lehnt ein Versicherer den Antrag ab, werden die Daten trotzdem gespeichert und andere Versicherungen können darauf zugreifen. Das wiederum hat meistens Ablehnungen auch bei anderen Anbietern zur Folge. Bei Vorerkrankungen empfiehlt sich, zunächst eine Risiko­voranfrage zu stellen: Diese erfolgt anonymisiert bei mehreren Versicherern und bestätigt risikofrei, ob und zu welchen Konditionen man eine Berufsunfähig­keits­ver­sicherung erhalten würde. Wird man indes abgelehnt oder die Bedingungen sind zu schlecht, kann man eventuell auf „Plan B” zurückgreifen: Alternativen könnten die private Erwerbsminderungsversicherung mit weniger strengen Gesund­heitsprüfungen oder eine Grundfähig­keits­versicherung sein, die elementare Fähigkeiten und Funktionen, z.B. der Hände, Beine oder der Augen absichert.

Tipps der Redaktion

Mehr erfahren: Podcast Versicherungsgeflüster

Vergleich & Tipps: Berufsunfähigkeitsversicherung Ratgeber


Individuellen Beitrag ermitteln: BU Rechner

Absicherung je nach Beruf: BU für diverse Berufe

Die beste BU: Berufsunfähigkeitsversicherung Test

Gesundheitszustand erfassen: BU Gesundheitsfragen

Video zur Berufsunfähigkeitsversicherung

Ihr habt Feedback oder Fragen zu unserer aktuellen Episode? Dann schreibt uns gerne an [email protected]