Bund der Versicherten e.V.


Der Bund der Versicherten (BdV) ist Deutschlands einzige, unabhängige Organisation, die sich für die Rechte von Versicherten stark macht. Mit ihren Leistungen konzentrieren sich die Mitarbeiter des Vereins ausschließlich auf alle Fragen rund um das Thema private Versicherungen. Der Bund der Versicherten ermöglicht einen guten Durchblick innerhalb der vielfältigen Angebote der Versicherungsbranche. Die Rechte der Verbraucher werden durch den Verein konsequent vertreten, wenn es nötig ist, auch vor Gericht.

Daten & Fakten


Der Bund der Versicherten e.V. wurde 1982 von Volker Brauns, Gerhard Graf und Hans Dieter Meyer in Hamburg gegründet. Sie ist auch heute noch die einzige Organisation in Deutschland, die unabhängig für die Rechte der Versicherten eintritt. Der Verein wurde zu Beginn ausschließlich durch Mitgliedsbeiträge finanziert. Mittlerweile finanziert sich die Organisation unter anderem durch Mitgliedsbeiträge und Einnahmen aus der Vermietung von Räumlichkeiten an Vermittlungsgesellschaften.

Der Fokus des Vereins liegt rund um das Thema private Versicherungen. Mit ca. 50.000 Mitgliedern bezeichnet sich der BdV selbst als eine der wichtigsten Verbraucherschutzorganisationen.

Der Bund der Versicherten setzt sich konsequent für die Rechte der Verbraucher ein und hat in den letzten Jahren bereits einige Urteile und Gesetzesänderungen vor Gericht erreicht. Durch sein enormes Netzwerk an Kooperationspartnern und Mitgliedschaften, kann der Verein die Interessen und Rechte der Verbraucher auch deutschlandweit und innerhalb Europas vertreten.

Die Organisation arbeitet je nach Projekt mit Verbraucherzentralen zusammen. Sie ist Mitglied im Bundesverband der Verbraucherzentralen (vzbv) und der europäischen Verbraucherschutz­organisation Better Finance. Darüber hinaus ist der Verein im Beirat der Schlichtungsstelle Versicherungsombudsmann e.V. vertreten und kooperiert mit der Lohnsteuerhilfe Bayern e.V. und der Lohnsteuerhilfe Baden-Württemberg e.V.

Adresse & Kontakt


Bund der Versicherten e. V.

Gasstr. 18 – Haus 4, 22761 Hamburg

Tel.: 040 / 357 3730 0 (Mitglieder)
Tel.: 040 / 357 3730 98
Fax: 040 / 357 3730 99

[email protected]

www.bundderversicherten.de

Leistungen


Der Verein führt unter anderem Musterprozesse gegen diverse Versicherer, um die Verbraucherrechte der Einzelnen durchzusetzen. Gegenstand dieser Verhandlungen sind häufig intransparente Klauseln in den Versicherungsbedingungen oder eine ungerechte Beteiligung der Verbraucher an Überschüssen aus den Lebensversicherungen oder Riester-Rentenversicherungen. Die Stellungnahmen des Vereins sind oft unbequem für die Versicherungslobby.

Auch Bundesminis­terien und europäische Institutionen nutzen die Expertise des BdV gerne für diverse Stellungnahmen. Mitglieder des Vereins erhalten unabhängige Beratungen durch Experten der Tochtergesellschaft BdV Verwaltungs GmbH rund um das Thema private Versicherungen.

Ergänzend dazu besteht die Möglichkeit, verbraucherfreundliche Versicherungsverträge über die Gesellschaft abzuschließen. Der Bund der Versicherten unterstützt umfassend dabei gegen intransparente Vertragsbedingungen und wettbewerbswidriges Verhalten von Versicherern vorzugehen.

Leistungen im Überblick

  • umfassende Broschüren und Infoblätter
  • unabhängige und individuelle Beratung zu privaten Versicherungen
  • verbraucherfreundliche Versicherungsverträge für Mitglieder
  • Hilfe bei Problemen mit Gruppenverträgen durch eigene Schlichtungsstelle

PODCAST: Bund der Versicherten – Tierkrankenversicherung

„Jeder, der sich ein Tier anschafft, sollte sich vorher über die Kosten im Klaren sein“


Ein Interview mit Bianca Boss vom Bund der Versicherten

Wie geht eigentlich Gesundheit bei Tieren? Gerade bei unseren Haustieren kann ein Besuch beim Tierarzt richtig teuer werden. Ob eine Tierkranken­versicherung für unsere Liebsten sinnvoll ist, erklärt uns heute Bianca Boss, Pressereferentin beim Bund der Versicherten (BdV).

Tierkrankenversicherung — Sinnvoll oder überflüssig?
Ein Interview mit Bianca Boss vom Bund der Versicherten

PHNjcmlwdCBjbGFzcz0icG9kaWdlZS1wb2RjYXN0LXBsYXllciIgc3JjPSJodHRwczovL2Nkbi5wb2RpZ2VlLmNvbS9wb2RjYXN0LXBsYXllci9qYXZhc2NyaXB0cy9wb2RpZ2VlLXBvZGNhc3QtcGxheWVyLmpzIiBkYXRhLWNvbmZpZ3VyYXRpb249Imh0dHBzOi8va2t6LXJhZGlvLnBvZGlnZWUuaW8vNS1uZXVlLWVwaXNvZGUvZW1iZWQ/Y29udGV4dD1leHRlcm5hbCZ0b2tlbj1BOFdKREpTdnpjVm1WLWcxS2hqa21RIj48L3NjcmlwdD4=

Die Kosten für eine Behandlung beim Tierarzt können, je nach Krankheit und Tier, mehrere tausend Euro betragen. Du möchtest keine hohen Rechnungen mehr für deinen Hund, deine Katze oder dein Pferd bezahlen und überlegst eine Tierkrankenversicherung abzuschließen?

In der heutigen Folge des Krankenkassen-Zentrale (KKZ) Podcast erläutern wir dir, ob eine Krankenversicherung für dein Haustier wirklich sinnvoll ist. Unterstützt werden wir von der Versicherungsexpertin und Pressereferentin Bianca Boss vom Bund der Versicherten.

Das erwartet dich in dieser Folge

Tierhaftpflichtversicherungen im Vergleich zur Tierkrankenversicherung

Auswirkungen des Brexits auf die Tierkrankenversicherung

Welche Vorteile eine Krankenversicherung für die Tiere hat

Nachteile einer Tierkrankenversicherung

Welche Vorteile die Kombination von Tierhaftpflicht- und Tierkrankenversicherung bietet

Welche Rolle das Alter des Tieres beim Abschluss der Versicherung spielt

Worauf man vor dem Abschluss der Versicherung achten sollte

Unterschied zwischen OP-Versicherung und Tierkrankenversicherung

„Je älter die Tiere werden, desto anfälliger sind sie auch für Krankheiten“

Bianca Boss ist Versicherungsfachwirtin und Betriebswirtin. Sie arbeitet bereits seit knapp 10 Jahren als Pressereferentin beim Bund der Versicherten (BdV). Der BdV setzt sich für die Rechte der Versicherten und gegen die Versiche- rungslobby ein.

Bildquelle: Bund der Versicherten


Bund der Versicherten Profil

Podcast Gesundheit aktuell

Alle Themen des Podcasts mit Bianca Boss vom Bund der Versicherten im Überblick:

Mit einer Tierkrankenversicherung soll der Halter des Tieres vor hohen Kosten geschützt werden, falls das Haustier erkrankt oder einen Unfall hat. Die Kosten einer Tierarztrechnung, beispielsweise für Untersuchungen, Medikamente oder auch Operationen, können je nach Versicherung übernommen werden. Es gibt zwei verschiedene Versicherungsmöglichkeiten: Die OP-Versicherung, die nur für Operationskosten aufkommt, und die Krankenvollversicherung für Tiere.

Nicht nur das Futter, Spielzeug und die Gestaltung des Lebensraumes kosten Geld. Wer sich ein Haustier anschafft, muss auch damit rechnen, dass das Tier krank werden kann. Wer sich dafür kein Geld zur Seite legt und einen Besuch beim Tierarzt hinauszögert, handelt unverantwortlich.

Wer eine Reise mit dem Haustier plant, sollte vorher genau nachschauen, für welchen Geltungsbereich die Tierkrankenversicherung abgeschlossen wurde. Die Verträge können für Deutschland, die Europäischen Union (EU) oder auch weltweit gültig sein. Bei häufigen Reisen mit dem Tier sollte darauf unbedingt geachtet werden.

Es ist genauso, wie bei einer privaten Krankenversicherung für Menschen: Je jünger und gesünder das Tier bei Vertragsabschluss ist, desto besser ist die Chance, bei einer Versicherung aufgenommen zu werden. Häufig verlangen die Versicherer vom Tierhalter eine Selbstbeteiligung. Auch die Höhe der Kostenbeteiligung und die Wartezeiten können je nach Versicherung variieren.

Tipps der Redaktion

Mehr zum Thema: Infoblatt Tierkrankenversicherung (PDF)Haustier wählen: Welches Tier passt zu mir? (PDF)Statistik: Anzahl und Kosten der Heimtiere (PDF)

Ratgeber: Immunsystem Tiere

Wichtige Absicherung: Berufsunfähigkeitsversicherung

Auf Reisen: Auslandskrankenversicherung

Für die Zähne: Zahnzusatzversicherung

Quelle: WDR


Ihr habt Feedback oder Fragen zu unserer aktuellen Episode? Dann schreibt uns gerne an [email protected]