Traubenkernöl – Anwendung & Wirkung

Gewonnen wird das hochwertige Pflanzenöl aus den Kernen der Weintrauben (Vitis vinifera). Für einen Liter Traubenkern­ölwerden rund 8 bis 12 Kilogramm der Kerne benötigt. Die aufwendige Herstellung spiegelt sich im Preis wider. In der Küche wird vorwiegend das kalt gepresste Traubenkernöl verwendet.

Das kalt gepresste Traubenkernöl enthält wertvolle Antioxidantien, Vitamin E, verschiedenen Fettsäuren und Lecithin. Die Farbe des Öls ist hellgrün und der Geschmack leicht säuerlich und nussig. Das wichtigste Anbaugebiet für Traubenkernöl ist Frankreich.

Schon im Mittelalter gehörte das Traubenkernöl mit seinem fruchtigen Geschmack zu einem der wichtigsten Speiseöle über­haupt. Und auch heute veredelt das Speiseöl Salate und andere Gerichte. Traubenkernöl sollte innerhalb von 6 bis 9 Monaten verbraucht werden. Das Öl eignet sich außerdem als intensive Feuchtigkeitspflege für Körper und Gesicht, vor allem bei Misch­haut und Hautunreinheiten. Aber auch für die intensive Pflege von Haaren und Kopfhaut ist das Öl hervorragend geeignet.

Unsere Autor*innen
Kauffrau im Gesundheitswesen bei der

Jana ist ausgebildete Kauffrau im Gesundheitswesen. Seit vielen Jahren recherchiert sie spannende Fakten für die Krankenkassen-Zentrale. Aufgrund ihrer Ausbildung und Erfahrung im Gesundheitswesen, verfasst sie vor allem Artikel zu den Themen der gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung. Ergänzend durchleuchtet sie regelmäßig die Themen Fitness, Abnehmen und gesunde Ernährung.