Ashwagandha – Anwendung & Wirkung

Bei Ashwagandha, auch Schlafbeere genannt, handelt es sich um eine krautige Pflanze, die der Gattung Withania zugeordnet wird. Über­setzt bedeutet der Name „Geruch des Pferdes“. Die Bezeichnung liegt nahe, da die Pflanze tat­sächlich mit einem pferdeartigen Geruch daherkommt. Experten gehen davon aus, dass Ashwagandha ursprünglich aus Afrika stammt und sich von da aus auf den Mittelmeerraum ausgebreitet hat. Das Gewächs ist zudem in Vorder- und Südasien aufzuspüren.

Die Schlafbeere fällt hierzulande unter die Nahrungsergänzungsmittel. Alter­nativ können auch Massageöle mit Ashwagandha ange­rei­chert sein. Besonders beliebt ist die Beere in der ayurvedischen Heilkunst. Dort wird sie eingesetzt, um besser in den Schlaf zu finden, die Leistungsfähigkeit zu erhö­hen und innere Ruhe sowie Stärke zu erlangen.

Kaufberatung kurz und knapp – Das Wichtigste zu Ashwagandha

Vorteile

  • Vielseitige Anwendungsmöglichkeiten vom Nahrungsergänzungsmittel bis zum Massageöl

  • Einfache Anwendung, auch bei Tieren

  • FĂĽr die Herstellung werden keine Zusatzstoffe verwendet

Nachteile

  • Kein regionaler Rohstoff

  • Leicht bitterer Geschmack

Qualitätsmerkmale von Ashwagandha

  • Leicht bitterer Geschmack

  • Je höher der Gehalt an Withanoliden, desto wirksamer soll das Produkt sein

  • Eine Herstellung in Deutschland garantiert die Einhaltung strenger Qualitätskriterien

  • Bio-Qualität ist zu bevorzugen, um Schadstoffe zu vermeiden

Bezeichnung Ashwagandha
Rohstoff fĂĽrs Ă–l Withania somnifera
Ölart Pflanzenöl
Anbaugebiete Indien, Pakistan, Afghanistan
Geruch Pferdeähnlich
Geschmack Leicht bitter
Verwendung
  • Nahrungsergänzungsmittel (Mensch und Tier)
  • Massageöl
Nebenwirkungen In ĂĽbliche Mengen verwendet, keine Nebenwirkungen
Wechselwirkungen Kann die beruhigende Wirkung von Alkohol, Sedativa und angstlösen­den Medikamenten verstärken.
PREIS pro 100 ml Ca. 8 €

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Ashwagandha

Ashwagandha wächst in vielen Ländern, insbesondere in Afrika. In Pakistan, Afghanistan und Indien wird die Pflanze vornehmlich kultiviert.

Erfahren Sie mehr über das Pflanzenöl Ashwagandha.

Ashwagandha wird eine ausgleichende Wirkung nachgesagt. Die Pflanzenauszüge gelten als natürliches Adaptogen und sollen Menschen bei Stress oder Ängsten unterstützen. Zudem soll die Ashwagandha-Wirkung den Schlaf fördern und das Nervensystem positiv beeinflussen. Nicht zuletzt wird die krautige Pflanze bei Wechseljahresbeschwerden, Schilddrüsenproblemen und Depressionen empfohlen.

Lesen Sie mehr ĂĽber die Vorteile von Ashwagandha.

Ashwagandha besitzt viele wertvolle Inhaltsstoffe. Als besonders gesundheitsfördernd gelten die Withanolide.

Mehr Informationen zum Pflanzenöl Ashwagandha.

Die jeweilige Ashwagandha Dosierung kann unabhängig von den Mahlzeiten angewendet werden. Zur potentiellen Leistungssteigerung wird empfohlen, Ashwagandha Pulver eine Stunde vor der körperlichen Aktivität einzunehmen. Wenn Ashwagandha Kapseln den Einschlafprozess vereinfachen sollen, setzen Anwender auf die Einnahme am Abend. Dabei reichen 30 Minuten vor dem Zubettgehen aus.

Erfahren Sie mehr ĂĽber Ashwagandha.

Laut Erfahrungsberichten kann die potentielle Wirkung innerhalb von 30-60 Minuten eintreten.

Mehr Informationen zum Pflanzenöl Ashwagandha.

Viele Menschen stellen sich die Frage: “Wo bekomme ich Ashwaganda?” Die wertvollen Pflanzenauszüge können im Online-Handel bestellt werden. Der Kauf von Ashwagandha bei DM (Drogeriemarktkette) ist ebenfalls möglich.

Mehr über die Qualitätsmerkmale von Ashwagandha erfahren.

Tipps der Redaktion

Unsere Autor*innen
Kauffrau im Gesundheitswesen bei der

Jana ist ausgebildete Kauffrau im Gesundheitswesen. Seit vielen Jahren recherchiert sie spannende Fakten für die Krankenkassen-Zentrale. Aufgrund ihrer Ausbildung und Erfahrung im Gesundheitswesen, verfasst sie vor allem Artikel zu den Themen der gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung. Ergänzend durchleuchtet sie regelmäßig die Themen Fitness, Abnehmen und gesunde Ernährung.