//Berufsunfähigkeitsversicherung für Selbständige – Bester Risikoschutz
Berufsunfähigkeitsversicherung für Selbständige – Bester Risikoschutz2018-06-25T11:03:14+00:00

Berufsunfähigkeitsversicherung für Selbständige – Bester Risikoschutz!

Selbstständige Unternehmerin

Selbständige sind bei der Absicherung für den Fall einer Krankheit bis hin zur Berufsunfähigkeit in der Regel auf sich alleine gestellt:

Eine private Krankentagegeldversicherung stellt die „Lohn­fort­zahlung“ bei einer vorübergehenden Erkrankung sicher.

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung stellt die Absicherung für den Fall einer Invalidität sicher!

Mehr zur Absicherung von Selbstständigen mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung erfahren Sie hier.

Icon_Pokal_V3

Jetzt Testsieger vergleichen und absichern!

BU für Selbstständige: Gute Gründe, jetzt aktiv zu werden!

Es gibt keine staatlichen Leistungen
Selbstständige sind – mit wenigen Ausnahmen – nicht in der Deutschen Rentenversicherung abgesichert. Das bedeutet aber auch, dass sie keinen Anspruch auf Zahlung einer Erwerbsminderungsrente haben – eine Berufsunfähigkeitsabsicherung sieht die Deutsche Rentenversicherung ohnehin kaum noch vor. Damit haben Selbstständige nicht einmal einen Basisschutz, den Angestellte genießen.

Es kann jeden treffen
Eine Krankheit oder einen Unfall mit der Folge einer Berufsunfähigkeit kann jeden treffen – bei Selbstständigen sind die Auswirkungen oft besonders dramatisch, weil eine längere Krankheit nicht nur den Selbstständigen selbst trifft, sondern oft das ganze Unternehmen bis hin zur Insolvenz beeinträchtigt. Umso wichtiger ist eine finanzielle Absicherung!

Schutz – sofort!
Eine Berufsunfähigkeitsversicherung sieht keine Wartezeit vor – die Berufsunfähigkeitsrente wird im Falle eines Falles sofort ausgezahlt. Sie sind also unmittelbar geschützt, falls etwas passieren sollte.

Maßgeschneiderter Schutz
Eine Berufsunfähigkeitsversicherung schließen Sie als Unternehmer nach Ihren Vorstellungen ab – damit bekommen Sie den Schutz, der Ihnen auch bei einer längeren Erkrankung die finanzielle Freiheit gibt, die Sie sich wünschen.

Absicherung auch im Pflegefall
Nicht nur bei einer vorübergehenden Erkrankung zahlt die Berufsunfähigkeitsversicherung: Sie leistet auch, wenn Sie dauerhaft pflegebedürftig werden. Damit genießen Sie auch in dieser schwierigen Lebenslage Schutz!

Berufsunfähigkeitsversicherung für Selbstständige: Darauf kommt es an!

WichtigBei einer Berufsunfähigkeitsversicherung für Selbstständige gelten die gleichen Kriterien für die Qualität der Versicherungsbedingungen wie auch für Angestellte – drei Punkte sind aber besonders wichtig:

1. Richtigen Beruf versichern: Die Höhe der Beiträge richtet sich entscheidend nach dem Beruf, der der Berechnung zugrunde gelegt wird. Ein 30-jähriger Geschäftsführer einer Tischlerei sichert 1.500 Euro Rente bis 65 Jahre zu 52,16 Euro ab. Als Tischlermeister zahlt er rund 82 Euro, als Tischler sogar deutlich über 100 Euro. Ermitteln Sie mit Ihrem Berater die günstigste Berufsgruppe für Ihre selbstständige Tätigkeit!

2. Laufzeit anpassen: Gerade für Selbstständige ist es wichtig, dass ein Berufsunfähigkeitsschutz direkt an die Altersrente heranreicht – denn jedes Jahr ohne BU-Schutz muss von den Rücklagen für das Alter finanziert werden!

3. Umorganisationsklausel beachten: Für alle Selbstständigen sehen die Bedingungen der Berufsunfähigkeitsversicherung eine Klausel zur Umorganisation vor – das heißt: Sie müssen Ihren Betrieb bei einer Erkrankung – wenn möglich – so umorganisieren, dass Sie trotz der Erkrankung weiterarbeiten können. Die Folge: Sie bekommen keine Rente. Gute Verträge koppeln diese Pflicht an die Wirtschaftlichkeit der Maßnahmen und daran, dass Ihr Einkommen bei der neuen Tätigkeit nicht mehr als um 20 Prozent sinkt.

Berufsunfähigkeitsversicherung Ratgeber
Berufsunfähigkeitsversicherung Wechsel
Berufsunfähigkeitsversicherung Test
Berufsunfähigkeitsversicherung Studenten
Dienstunfähigkeitsversicherung
Erwerbsunfähigkeitsversicherung

Aktuelle BU von Experten geprüft

BU für Selbstständige: Guter Schutz muss nicht teuer sein!

SelbstständigerHöhe der Versicherung
Architekt45,80 Euro bis 137,45 Euro
Personalberater44,19 Euro bis 137,45 Euro
Pressefotograf49,91  Euro bis 158,25 Euro
EDV-Techniker44,19 Euro bis 203,32 Euro
Zahnarzt49,91 Euro bis 131,68 Euro
Fensterbauer121,82 Euro bis 376,01 Euro

Selbstständiger Antragsteller 30 Jahre, 1.500 Euro Rente bis 65 Jahre

Selbstständige: Unfallversicherung als Ergänzung meist sinnvoll

Icon BUVor allem in risikoreicheren, meist handwerklichen Berufen ist eine Absicherung gegen Unfälle eine gute Ergänzung: Denn vor allem schwere Unfälle mit einer Invalidität werden oft nicht nur die berufliche Einsetzbarkeit beschränken, sondern auch im privaten Bereich Veränderungen erforderlich machen wie etwa den Umbau des Zuhauses. Insofern ist die Vereinbarung einer Einmalleistung mit einer privaten Unfallversicherung durchaus sinnvoll – eine Rente dagegen muss eigentlich nicht versichert werden, weil der Lohnersatz durch die Berufsunfähigkeitsversicherung abgedeckt sein sollte.