Volkswagen Versicherungsdienst


Die Volkswagen Versicherungsdienst GmbH ist Teil der der Volkswagen AG und bietet Versicherungsprodukte speziell für die Marken Volkswagen, Audi, SEAT und Škoda sowie Krankenzusatzversicherungen an.

Daten und Fakten


Die Volkswagen Versicherungsdienst GmbH ist Tochterfirma der Volkswagen Financial Services AG. Die Volkswagen Financial Services AG hat ihren Sitz in Braunschweig und koordiniert für den Volkswagen Konzern das internationale Finanzdienstleistungsgeschäft sowie die automobilen Finanzdienstleistungen für Privat- und Geschäftskunden. 2011 betrug der Vertragsbestand im Bereich Versicherungen/Service in Deutschland 1536 Verträge. Die Volkswagen Versicherungsdienst GmbH hat für ihr Versicherungsangebot bereits mehrere Auszeichnungen erhalten. Zuletzt im Jahr 2011 durch den VersicherungsMonitor, wo das Unternehmen als “bester Versicherungspartner” im Bereich „Deutsche Volumenfabrikate“ ernannt wurde.

Adresse und Kontakt


Volkswagen Versicherungsdienst

Telefon: 0531 / 212 859 310

Telefax: 0800 / 119 107 0

Gifhorner Str. 57, 38112 Braunschweig

www.vvd.de

Leistungen und beliebte Tarife


Der Volkswagen Versicherungsdienst GmbH sind die Audi-Bank, Seat-Bank, Škoda-Bank und Volkswagen-Bank untergeordnet. Jede dieser Banken bietet spezielle Versicherungsprodukte für die Fahrzeuge der jeweiligen Marke an. Möglich sind Policen zum Kaufpreisschutz, eine KFZ-Versicherung sowie Versicherungspakete, die sowohl Versicherungsoptionen als auch Finanzierungsofferten enthalten. Kunden der Volkswagen-Bank und Audi-Bank können neben Sachversicherungen auch Krankenzusatzversicherungen abschließen.

Versicherungen der Audi Bank


Die Audibank bietet unterschiedliche Optionen zur Absicherung des bei Audi erworbenen Kraftwagens. Dazu gehören unter anderem:

  • Kaufpreisschutz
  • Kfz-Haftpflichtversicherung
  • Vollkaskoversicherung
  • Teilkaskoversicherung


Die Tarife rund um den Autoschutz können mit unterschiedlichem Leistungsumfang abgeschlossen werden. Besonders umfangreiche Leistungen bietet dabei der Premium-Tarif der KFZ-Versicherung.

Die Audibank hält für ihre Kunden zudem eine Reihe von Krankenzusatzversicherungen bereit. Dem Kunden stehen beispielsweise folgende Optionen zur Verfügung:

  • Zahn-Zusatzversicherung
  • Zusatzversicherung für Arzneimittel
  • Brillenzusatzversicherung
  • Pflegezusatzversicherung
  • Krankenhauszusatzversicherung


Versicherungspartner der Audibank ist die ARAG Krankenversicherungs-AG.

Versicherungen der Seat-Bank


Die Seat-Bank möchte ihren Kunden einen “Rundum-Schutz auf allen Wegen” ermöglichen. Hierfür stellt sie eine Reihe von Sachversicherungen für das Automobil zur Verfügung. Dazu gehören unter Angebote zur:

  • KFZ-Haftpflichtversicherung
  • Teilkasko-Versicherung
  • Vollkasko-Versicherung
  • KaskoPlus-Versicherung
  • Fahrer Schutz Versicherung
  • Kaufpreisschutz
  • Fahrzeug-Rechtsschutz


Die Seat-Bank bietet zudem zwei Familientarife an, FamiliyPlus, FamilyBonus, die eine Haftpflichtversicherung für alle Fahrzeugführer innerhalb einer Familie in allen Fahrzeugen ermöglichen. Versicherte sollten darauf achten, dass einige Tarife der Seat-Bank nur für Fahrzeuge der Marke SEAT gelten.

Versicherungen der Škoda-Bank


Die Škoda-Bank hält wie die Seat-Bank Angebote zur KFZ-Haftpflichtversicherung, Kasko-Versicherung sowie weitere Versicherungspakete, wie zum KFZ-Rechtsschutz bereit. Kunden sollten auch hier beachten, dass einige Tarife nur für Fahrzeughalter der Marke Škoda vorbehalten sind. Das gilt beispielsweise für den Tarif FamilyBonus.

Versicherungen der Volkswagen Bank


Wie die Audi-Bank bietet auch die Volkswagen-Bank ihren Kunden Automobilversicherungen sowie Krankenzusatzversicherungen an. Das Angebot ähnelt dem der Audi Bank.PGRpdiBpZD0ic3BhY2VyIiBzdHlsZT0iaGVpZ2h0OjI0cHg7Ij48L2Rpdj4=PGRpdiBpZD0ic3BhY2VyIiBzdHlsZT0iaGVpZ2h0OjI0cHg7Ij48L2Rpdj4= Bereits 1949 wurde die „Volkswagen Finanzierungsgesellschaft mbH“ gegründet, die zunächst nur Darlehen für den Erwerb von “Käfern” und “Transportern” vergab. Ab den 1990er Jahren erfolgte dann eine stetige Ausweitung des Geschäfts, vor allem im Bereich der Versicherungen. Mit dem Tarif “Prämie-Light” konnten Kunden 1997 erstmals Versicherungsleistungen mit Leasingleistungen kombinieren. Danach folgten weitere KFZ-Versicherungen. Bis 2011 wurden alle Versicherungsgeschäfte über die in 1994 gegründete Volkswagen Financial Services AG abgewickelt.2011 wurde dann die Volkswagen Versicherung AG gegründet. Diese bietet seither Garantieversicherungen in Deutschland als Erstversicherer an.