KfW Bank


Die KfW ist eine Förderbank und unterstützt die Bundesregierung seit sie­ben Jahrzehnten bei ihrer Entwicklungspolitik und in ihrer inter­na­tio­nalen Zu­sam­men­ar­beit. Die Bank begleitet und finanziert im Auftrag der Regierung Pro­gram­me und Projekte im In- und Aus­land. Ziel ist es, die Partnerländer dabei zu un­ter­stüt­zen, Armut zu bekämpfen und den Frieden zu sichern.

Daten & Fakten


Die KfW wurde am 18. November 1948 auf Grundlage des Gesetzes über die Kreditanstalt für Wiederaufbau in Frankfurt am Main gegründet. 1987 wird die KfW als erster deutscher Emittent auf dem amerikanischen Kapitalmarkt zugelassen. 2013 wurde die KfW Stiftung gegründet, um nicht nur ihren geschäftspolitischen Auftrag sondern auch das gesellschaftliche Engagement zu stärken.

Das Kürzel KfW steht für Kreditanstalt für Wie­der­aufbau. Die Bankengruppe hat seit der Grün­dung im Jahr 1948 rund 1,7 Bil­lio­nen Euro als Darlehen ver­ge­ben. Sie zählt zu den größten Ban­ken in Deutschland und ist die größte natio­nale Förderbank der Welt. Mit den Töchtern DEG, KfW IPEX-Bank und FuB bildet sie die KfW Ban­ken­gruppe. In mehr als 80 Städten welt­weit sind Mitarbeiter der KfW Bankengruppe ver­tre­ten. Im Gesamt­kon­­zern sind 6.705 Mit­ar­bei­ter (Stand: 2019) angestellt. 2018 flossen 40% der Gesamt­zu­sa­gen in den Umwelt- und Klimaschutz.

Adresse & Kontakt


KfW Bankengruppe

Palmengartenstraße 5-9, 60325 Frankfurt am Main

Telefon: 069 / 74 31 0

Fax: 069 / 74 31 29 44

Email: [email protected]

www.kfw.de

Leistungen


Die Leistungen umfassen unter anderem fol­gen­de Aufgabenbereiche:

Unterstützung von Privatpersonen bei finan­ziellen Projekten, z.B. beim Bau oder Er­werb von Immobilien, bei der Existenz­grün­dung oder dem Studium

Projektförderung von Unternehmen, Ver­ei­nen oder sozialen Or­ga­ni­sa­tio­nen:

  • Investitionen in Betriebsmittel, For­schung und Entwicklungen
  • Unternehmensübernahmen
  • Energie und Umwelt
  • Sanierungen und viele weitere Vor­haben


Risikoübernahme während der Coronakrise für große Konzerne sowie kleine und mittel­stän­dische Unternehmen

Unterstützung von Kommunen in der Infra­struktur, bei öffentlichen Gebäuden oder der Ver- und Entsorgung

Internationale Betätigung in Entwicklungs- und Schwellenländern zur Sicherung der wirtschaftlichen und sozialen Infrastruktur

  • KfW setzt sich für bessere Lebens­be­din­gungen und Klimaschutz ein.


KfW IPEX-Bank unterstützt die deutsche und europäische Wirtschaft:

  • Projekt- und Exportfinanzierungen
  • begleitet private Unternehmen, die in Ent­wick­lungs­län­dern tätig sind

Quelle: KfW | KfW Förderung für den Mittelstand