World Health Summit (WHS)

Die WHS Foundation GmbH wurde unter anderem von der Charité Berlin ge­gründet, um den World Health Summit in Berlin auszurichten. Dieser Summit hat zum Ziel, die weltweite Gesundheit durch offenen Dialog und Zusammen­arbeit zu verbessern. Um diese Ziel zu erreichen, kommen jedes Jahr Experten aus den Disziplinen der Wissenschaft, der Politik, der Wirtschaft und aus der Zivilgesellschaft aus den unterschiedlichsten Ländern zusammen. Im Rahmen des World Health Summits arbeiten die Experten an Lösungsansätzen für die aktuell drängendsten Gesundheitsherausforderungen.

Daten und Fakten

Der Summit fand erstmals 2009 zum 300jährigen Bestehen der Charité Berlin statt. Seitdem wird die Veranstaltung unter der Schirmherrschaft der deutschen Kanzlerin, des französischen Staatspräsidenten und des Präsidenten der Euro­päischen Kommission jährlich wiederholt. Die “M8 Alliance of Academic Health Centers, Universities and National Academies” bietet dabei das akade­mische Rückgrat der Veranstaltung. Sie ist eine Gruppe aus international reno­mmierten medizinischen Fakultäten und besteht aus 25 führenden Gesund­heitszentren, Uni­versitäten und Forschungseinrichtungen. Die Alliance ist in 18 verschied­enen Ländern vertreten und setzt sich dafür ein, wissen­schaftlich fundierte Lö­sungen für gesundheitliche Herausforderungen weltweit zu ermöglichen. Die Ver­anstaltung zählt seit 2009 bereits mehr als 17.500 Teilnehmer, welche aus über 100 unterschiedlichen Ländern stammen. Darunter befanden sich Spit­zenforscher, Mitglieder der wissen­schaftlichen Gemeinschaft, politische Ent­scheidungsträger und Führungs­kräfte aus dem Gesundheitswesen. Unter den Rednern und Diskussionsteilnehmern befanden sich bereits 11 Nobelpreis­träger.

Adresse und Kontakt

WHS Foundation GmbH

c/o Charité – Universitätsmedizin Berlin

Telefon: 030/ 450 572 114

Charitéplatz 1, 10117 Berlin

[email protected]

www.worldhealthsummit.org

Was sind die Ziele des World Health Summit?

Der World Health Summit bietet Politikern, Wissenschaftlern sowie öffentlichen und privaten Entscheidungsträgern den Rahmen, um sich auszutauschen und für die Gesundheit der Menschen einzusetzen. Daher ist eines der Ziele des WHS, die weltweite Gesundheit durch offene Dialoge und eine gute inter­nationale Zusammenarbeit zu verbessern. Die Teilnehmer aus den unter­schiedlichen Disziplinen arbeiten gemeinsam an neuen Lösungs­ansätzen und klären notwendige Fragen, unter anderem zu Themen der Finanzierung von Projekten und der konkreten Umsetzung neuer Gesundheits­systeme. Gemein­sam stellen sich die Akteure dem ständigen Wandel der Lebens- und Umweltbeding­ungen und den damit verbundenen gesellschaft­lichen Herausforder­ungen. Die rund 2.400 Teilnehmer aus mehr als 100 Ländern befassen sich gemeinsam mit den Schwierigkeiten, vor denen sowohl die Medizin als auch die Gesundheits­systeme in den kommenden Jahrzehnten stehen werden.

  • Planung von konkreten Umsetzungsschritten

  • Zusammenkunft eines interdisziplinären Teams

  • bietet den Rahmen für einen internationalen Austausch

  • offene Dialoge zwischen Gesundheitsexperten aus der ganzen Welt

  • gemeinsames Arbeiten an neuen Lösungsansätzen für dringende Gesundheitsfragen

Unsere Autor*innen
Kauffrau im Gesundheitswesen bei der

Jana ist ausgebildete Kauffrau im Gesundheitswesen. Seit vielen Jahren recherchiert sie spannende Fakten für die Krankenkassen-Zentrale. Aufgrund ihrer Ausbildung und Erfahrung im Gesundheitswesen, verfasst sie vor allem Artikel zu den Themen der gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung. Ergänzend durchleuchtet sie regelmäßig die Themen Fitness, Abnehmen und gesunde Ernährung.