Moringa√∂l ‚Äď Anwendung & Wirkung von Behen√∂l

Moringa√∂l (Behen√∂l) wird aus den Samen des Moringabaumes (moringa oleifera) gewonnen. Der Moringabaum ist in S√ľdostasien und Teilen Afrikas beheimatet, wo er auch als Wunderbaum bekannt ist. Dank seiner beachtlichen N√§hrstoffdichte hat das √Ėl ein breites Anwendungsspektrum. Moringa√∂l enth√§lt eine gro√üe Menge an unges√§ttigten Fetts√§uren, die ihm seine hellgelbe Farbe verleihen. Kaum ein anderes √Ėl weist einen derart hohen Anteil an Omega-3- und Omega-6-Fetts√§uren auf. Moringa√∂l ist geruchlos, entfaltet jedoch einen leicht nussigen Geschmack. Au√üerdem enth√§lt es einen hohen Anteil an Vitamin C, D und K, Spurenelemente wie Zink und Kupfer sowie 18 Aminos√§uren.

Das √Ėl verfestigt sich bei niedrigen Temperaturen, verfl√ľssigt sich jedoch erneut im Wasserbad. Es wird in vielen L√§ndern zum Kochen benutzt, kann aber auch zur Hautpflege verwendet werden. Moringa√∂l zieht schnell in die Haut ein und macht sie wunderbar weich und geschmeidig. Nebenwirkungen sind nicht bekannt, jedoch sollte der t√§gliche Verzehr 10 g nicht √ľberschreiten.

Unsere Autor*innen
Kauffrau im Gesundheitswesen bei der

Jana ist ausgebildete Kauffrau im Gesundheitswesen. Seit vielen Jahren recherchiert sie spannende Fakten f√ľr die Krankenkassen-Zentrale. Aufgrund ihrer Ausbildung und Erfahrung im Gesundheitswesen, verfasst sie vor allem Artikel zu den Themen der gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung. Erg√§nzend durchleuchtet sie regelm√§√üig die Themen Fitness, Abnehmen und gesunde Ern√§hrung.