Karottenöl – Anwendung & Wirkung

Karottenöl wird per Wasserdampfdestillation aus den zerkleinerten Pflanzenteilen der Karotte gewonnen. Häufig wird dem Karottenöl anderes hochwertiges Öl wie Jojoba-, Sesam-, Sonnenblumen- oder Mandelöl beigemischt. Abhängig vom verwendeten Öl kann auch der Gehalt an Omega 3- und Omega 6-Fettsäuren variieren. Karottenöl kann für die Haar- und Hautpflege verwendet werden und eignet sich hervorragend zum Verzehr.

Das Karottenöl versorgt Körper und Haut mit wertvollen Fettsäuren, Vitaminen und Mineralstoffen. Durch die in der Karotte enthaltenen Carotine besitzt das Öl zudem einen zellschützenden Effekt. Äußerlich angewendet wirken sich die naturbelassenen Bestandteile des Öls positiv auf die Straffung und Erfrischung der Haut aus. Bei sehr blassem Teint lässt sich das Öl zudem als eine verträgliche Alternative zum Selbstbräuner anwenden. Die Haut erhält mit Karottenöl nicht nur einen sanft gebräunten Teint, sondern herrliche Geschmeidigkeit. Eine Wohltat ist Karottenöl zudem für trockene und rissige Haut. Darüber hinaus punktet das Öl mit einer entspannenden und beruhigenden Wirkung auf Körper und Geist.

Unsere Autor*innen
Kauffrau im Gesundheitswesen bei der

Jana ist ausgebildete Kauffrau im Gesundheitswesen. Seit vielen Jahren recherchiert sie spannende Fakten für die Krankenkassen-Zentrale. Aufgrund ihrer Ausbildung und Erfahrung im Gesundheitswesen, verfasst sie vor allem Artikel zu den Themen der gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung. Ergänzend durchleuchtet sie regelmäßig die Themen Fitness, Abnehmen und gesunde Ernährung.