Corona Impfung für Genesene?

Mehr als 2,5 Millionen Menschen in Deutschland haben bereits seit Pandemiebeginn eine Infektion mit Sars-CoV-2 überstanden. Das schätzt die Statistik und darauf weist die Inzidenz hin. Haben diese Menschen einen ausreichenden Schutz im Körper gegen die Infektion mit COVID aufgebaut? Benötigen sie deswegen gegen Sars-CoV-2 keinen Impfstoff mehr? Oder sollten sie sich dennoch impfen lassen? Die STIKO und damit die ständige Impfkommission für Deutschland und Experten aus anderen Ländern haben dazu Stellung bezogen.

Wie gut ist der Schutz nach überstandener Erkrankung
Ist es gefährlich für Corona Genesene, zweimal die Impfdosis zu erhalten
Wann sollten sich Corona Genese impfen lassen und reicht eine Impfdosis aus
Haben geimpfte Personen mit zweimaliger Impfdosis Vorteile

Die häufigsten Fragen zur Corona Impfpflicht

Mehr als 2,5 Millionen Menschen in Deutschland haben bereits seit Pandemiebeginn eine Infektion mit Sars-CoV-2 überstanden. Das schätzt die Statistik und darauf weist die Inzidenz hin. Haben diese Menschen einen ausreichenden Schutz im Körper gegen die Infektion mit COVID aufgebaut? Benötigen sie deswegen gegen Sars-CoV-2 keinen Impfstoff mehr? Oder sollten sie sich dennoch impfen lassen? Die STIKO und damit die ständige Impfkommission für Deutschland und Experten aus anderen Ländern haben dazu Stellung bezogen.

Wie gut ist der Schutz nach überstandener Erkrankung
Wann sollten sich Corona Genese impfen lassen und reicht eine Impfdosis aus
Ist es gefährlich für Corona Genesene, zweimal die Impfdosis zu erhalten
Haben geimpfte Personen mit zweimaliger Impfdosis Vorteile

Aktualisierung: 01.06.2021

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Corona Genesene haben einen zeitlich begrenzten Schutz gegen das COVID Virus.
  • Sechs Monate nach überstandener Erkrankung ist eine einmalige Impfung ratsam.
  • Die Inzidenz lässt sich durch eine Impfung reduzieren.

Wieso bietet eine überstandene Erkrankung mit COVID einen Schutz gegen eine Neuansteckung?

Die Inzidenz ist in vielen deutschen Städten noch immer hoch. Genesene einer Infektion mit Sars-CoV-2 stellen daher verstärkt die Frage, wie gut ihr Schutz gegen COVID durch die überstandene Erkrankung ist. Virologen und Mediziner haben darauf eine Antwort: Corona Genesene entwickeln mindestens für eine gewisse Zeit einen Schutz gegen eine erneute Ansteckung und Erkrankung mit Sars-CoV-2. Das hat einen einfachen Grund. Im Rahmen einer Infektion gerät der Organismus in Kontakt mit den COVID Viren. Dadurch baut das Immunsystem zielgerichtete Abwehrmechanismen für die Zukunft auf. So schützt es den Körper. Hierauf weisen Mediziner aus der ganzen Welt hin.

Wie lange hält der Schutz gegen COVID nach Erkrankung

Das lässt sich nicht genau bestimmen. Mediziner nehmen laut dem Fachjournal „European Journal of Clinical Investigation“ eine Schutzwirkung von bis zu einem halben Jahr nach überstandener Infektion mit Sars-CoV-2 an. In diesen sechs Monaten sei das Risiko für eine erneute Ansteckung um circa 91 Prozent gesenkt. Damit lässt sich der Schutz durch eine überstandene Erkrankung mit Sars-CoV-2 mit einem sehr guten Impfstoff vergleichen.

Wann sollten sich Corona Genese impfen lassen?

Die am Robert-Koch-Institut ansässige STIKO rät dazu, Genesenen einmalig den Impfstoff zu geben – und dies frühestens sechs Monate nach der überstandenen Infektion mit Sars-CoV-2. Nach der STIKO gibt es zwei Gründe, für das zeitlich verzögerte Impfen:

  1. Um einer überschießenden Immunreaktion auf den Impfstoff vorzubeugen,
  2. da Impfstoff immer noch knapp ist und Genese für bis zu 6 Monate einen guten Eigenschutz gegen COVID haben.

Brauchen Corona Genesene nur eine Impfung?

Ja, dazu rät die STIKO, wie bereits oben erwähnt. Ein Impfstoff gegen COVID, wie er derzeit auf dem Markt ist, hat nach zweimal Impfen seine gewünschte Wirkung erreicht. Corona Genesene haben jedoch schon Antikörper gegen Sars-CoV-2 entwickelt. Deswegen benötigen Corona Genesene nur einmal den Impfstoff.

Was ist, wenn die Erkrankung nach der ersten Impfung erfolgt?

Erfolgt die Infektion erst nach der ersten Impfung, ist mit der zweiten Impfung abzuwarten. Corona Genesene sollten dann sechs Monate warten, bis sie zum zweiten Mal den Impfstoff erhalten.

Gibt es von der Empfehlung zur einmaligen Impfung für Corona Genesene eine Ausnahme?

Das kommt auf das Land an. Die oberste Gesundheitsbehörde Frankreichs – Haute Autorité de Santé (HAS) – hat im Februar zu einer Ausnahmeregelung empfohlen. Corona Genesene, die Medikamente zur Unterdrückung des Immunsystems nehmen, benötigen eine zweimalige Impfdosis.

Ist es gefährlich für Corona Genesene, zweimal die Impfdosis zu erhalten?

Die STIKO sieht das Risiko gering. Es kann jedoch zu einer Überreaktion des Immunsystems kommen. Aus diesem Grund raten Wissenschaftler nach dem derzeitigen Forschungsstand zu einer Impfdosis nach überstandener Erkrankung mit COVID.

Ist eine Impfung für Personen gefährlich, die Corona Genesene sind und es nicht wissen?

Die Infektion mit COVID kann ohne Symptome und mit atypischen Symptomen verlaufen. Deshalb gibt es Corona Genesene, die von ihrer Erkrankung nie erfahren haben. Die STIKO sagt hierzu: „Es gibt keine Hinweise darauf, dass die Impfung nach bereits durchgemachter SARS-CoV-2-Infektion problematisch beziehungsweise mit Gefahren verbunden wäre.“ Aus diesem Grund wäre kein Antikörper-Test vor einer Impfung erforderlich.

Die STIKO weist allerdings darauf hin, gesund zur Impfung zu erscheinen. Sobald eine Person Anzeichen einer Infektion jeglicher Art verspürt, ist dies dem Impfarzt zu sagen. Dieser klärt ab, ob dennoch eine Impfung möglich ist oder besser nicht.

Haben geimpfte Personen mit zweimaliger Impfdosis Vorteile?

Wer sich bereits zweimal hat impfen lassen, hat einen großen Vorteil: Das Risiko auf eine Ansteckung mit COVID ist für Geimpfte stark reduziert. Gleiches zählt für Corona Genesene.  Die STIKO empfiehlt Corona Genesenen und Geimpften, weiterhin eine Maske zu tragen. Von der Maskenpflicht sind sie in Deutschland nicht befreit.
Des Weiteren gelten folgende neue Regelungen für geimpfte und genesene Personen (Stand 09.05.2021):

  • keine Kontaktbeschränkungen mehr
  • keine Ausgangssperre mehr 
  • keine Quarantänepflicht mehr nach Reisen (Ausnahme: Einreise aus einem Virusvariantengebiet) 
  • kein Testen mehr vor z.B. dem Friseurbesuch oder dem Einkauf in einem Geschäft

Eine Impfung ist auch für Corona Genesene wichtig

Corona Genesene sollten sich laut STIKO einmalig impfen lassen. Dadurch würde ein besserer Schutz gegen das Corona Virus entstehen und somit nachhaltig die Inzidenz gedrückt werden. Sicher ist ein deutlich vermindertes Verbreitungsrisiko des Virus, was bereits ein großer Vorteil ist.