//ūü•á Beste Private Krankenversicherung – PKV Test & Testsieger! 2018
ūü•á Beste Private Krankenversicherung – PKV Test & Testsieger! 20182018-10-10T16:14:31+00:00

Private Krankenversicherung Test – PKV Testsieger für 2018

Wer sich für eine private Krankenversicherung interessiert, sollte sich bei der Vielzahl der am Markt angebotenen Tarife mit den speziellen Leistungen und den monatlichen Kosten vorab beschäftigen. Für Verbraucher ist dies jedoch nicht ganz einfach: Wir erklären, welche Faktoren bei der Wahl wichtig sind.

  • für Selbstständige & Freiberufler, gut verdienende Angestellte, Beamte und Studenten

  • PKV-Testsieger und die besten Tarife: für Ihr optimales Preis-Leistungs­­verhältnis

  • Die wichtigsten Testinstitute im Überblick: Finanztest, Focus Money, DFSI und andere

Was interessiert Sie besonders? Bitte wählen Sie hier Ihr Thema aus:

Testkriterien
Aktuelle Testsieger 2018
Ratingagenturen
Testsieger 2017
Frühere Tests & Testsieger
PKV-Anbieter Tests

Welche Kriterien sind wichtig bei einem PKV Test?

Alles zum PKV Test in unserem Erklärvideo

 

Was prüft der Private Krankenversicherung Test?

Stehen die Unternehmen selbst im Fokus, werden meist folgende Aspekte untersucht:

  • Finanzkraft bzw. Liquidität

  • Erfolg am Kapitalmarkt

  • Beitragsstabilität

  • Verwaltungskosten

  • Sicherheit

Werden einzelne Produkte (Tarife) getestet, sind häufig folgende Punkte wichtig:

  • Leistungen

  • Vertragsbedingungen

  • Verbraucherfreundlichkeit

  • Preis-Leistungs-Verhältnis

Wer einen PKV Test oder ein Rating zu Rate zieht, sucht vielfach die beste private Krankenversicherung oder den besten PKV-Tarif für sich. Die Kriterien für ein Unternehmens-Rating oder einen Test der Tarife können sehr unterschiedlich sein. Verbraucher stellen teilweise fest, dass nicht alle Tarife am Markt untersucht werden: Ein Grund dafür ist, dass exemplarisch Modell­kunden für die Tests der Tarife geprüft werden. Dabei stehen häufig bestimmte Berufe und verschiedene Altersgruppen im Fokus der Untersuchung.

Ein weiterer Grund ist, dass die zu bewertenden Tarife Mindest­leistungen erfüllen müssen. Das führt dazu, dass oft nicht alle Tarife am Markt bewertet werden können. Beachten sollten Verbraucher auch, wie das endgültige Urteil oder die Benotung zustande kommen. Private Krankenversicherungen stehen Tests und Bewertungen im Allgemeinen offen gegenüber, dennoch sind nicht immer alle von ihnen in jedem durchgeführten Test oder veröffentlichtem Rating vertreten.

Trotz ausgereifter PKV Tests und umfassender Untersuchungen können die Tests einen unabhängigen Vergleich nicht ersetzen – aber dennoch hilfreich zur Orientierung sein. Für die Aufnahme in einen PKV-Tarif spielen neben dem Beruf und dem Alter vor allem der Gesundheitszustand eine große Rolle: Bei Vorerkrankungen können private Krankenversicherungen Risikozuschläge erheben. Bei den berechneten Beispielen handelt es sich hingegen immer um gesunde Modellkunden, was zu stark abweichenden Leistungen und Beiträgen bei der Kalkulation für die eigene Person führen kann.

Stiftung Warentest, Finanztest, Franke und Bornberg und andere PKV Test Agenturen

Stiftung Warentest
FOCUS-MONEY
n-tv
Morgen & Morgen
map-report
DFSI
Euro-Magazin
ZUM VERGLEICH

Testsieger: Beste Private Krankenversicherung 2018 – Testberichte & Erfahrungen!

Vor allem Stiftung Warentest nimmt immer wieder die Anbieter der privaten Krankenversicherung unter die Lupe. Grund sind unter anderem die immer neuen Tarife der PKV-Anbieter. Die Finanztest-Redaktion testet besonders häufig die Leistungen der privaten Krankenversicherung, aber auch deren Kosten. Allerdings sind selten alle privaten Krankenversicherungen im Test vertreten: Meist werden Testurteile über einige ausgewählte Anbieter erstellt. Dabei sollten aber nicht allein die Testergebnisse ausschlaggebend für die letztendliche Wahlentscheidung sein. Weitere Aspekte wie persönliche Beratung sollten ebenfalls stimmen.

0
Gesellschaften
0
Tarife

Ratings können helfen einen Überblick über gute Tarife und Versicherer zu bekommen. Vielversprechend sind daher Tests zu einzelnen Tarifen oder dem Service der Anbieter, denn selten wird dem Verbraucher der PKV-Wechsel oder Tarifwechsel leicht gemacht von den privaten Versicherungsgesellschaften. So kürte beispielsweise Focus Money 2018 die fairsten Versicherer. Verbraucher können auf diesem Weg sogar günstigere Beiträge erreichen. Zu berücksichtigen ist dabei allerdings auch, das bei einem Anbieter-Wechsel die sogenannten Altersrückstellungen teilweise verloren gehen und nur bis auf das Niveau vom Basistarif erhalten bleiben.

Map-Report 2018: Debeka geht als Testsieger hervor

Auch im Map-Report 2018 – private Krankenversicherung wurden wieder die Ergebnisse zum Rating der Unternehmen veröffentlicht. Trotz neuem Bewertungsverfahren, konnten die Versicherer ihr hohes Leistungsniveau der Vorjahre halten. Insgesamt neun von 15 Unternehmen erreichten ein hervorragendes Ergebnis. Immerhin noch fünf folgten mit einer sehr guten Bewertung. Ein Anbieter sicherte sich ein gute Benotung.

Als Testsieger ging die Debeka mit einer Bewertung von 83,40 Punkten hervor und sicherte sich damit erneut den ersten Platz. Im vergangenen Jahr hatte die Debeka diesen erstmalig an die Provinzial abtreten müssen.

Top 3 Testsieger

  • Debeka (83,40)

  • Provinzial (78,96)

  • Signal Iduna (75,50)

Top 3 Bilanz

  • Alte Oldenburger (26)

  • LVM (25,2)

  • Provinzial (24,6)

Top 3 Service

  • Debeka (25,85)

  • R+V (24,85)

  • Barmenia (24,4)

Top 3 Verträge

  • Debeka (34,75)

  • Signal Iduna (32,35)

  • SDK (31,65)

Kundenmonitor 2018: Debeka ist erneut Testsieger

Das Ergebnis der aktuellen Befragung „Kundenmonitor Deutschland 2018“, welche jährlich von der Servicebarometer AG durchgeführt wird, ist mehr als eindeutig: Erneut scheinen die Versicherten der Debeka-Gruppe die zufriedensten innerhalb der PKV-Branche zu sein. Die Studie wurde im Zeitraum zwischen Oktober 2017 und Juli 2018 erhoben. Dazu wurden 1.222 Online-Interviews geführt. Im Zuge der Auswertungen stellte sich heraus, dass rund die Hälfte der PKV-Mitglieder bei ihrer Versicherung Wettbewerbsvorteile gegenüber anderen Anbietern erkennen. Werttreiber sind für privat Versicherte unter anderem:

  • das Preis-Leistungsverhältnis

  • die aktive Kundenbetreuung

  • die Erledigung von Kundenanliegen
    (Schnelligkeit & fachliche Beratung)

  • der digitale Service

Anbieter20182016
1. Debeka

(Durchschnitt)

2. DKV

3. Allianz

4. AXA

2,04

(2,24)

2,36

2,39

2,60

1,88

(2,07)

2,10

2,20

2,21

Auch in der PKV gewinnt die foranschreitende Digitalisierung zunehmend an Bedeutung. Laut Kundenmonitor nutzen derzeit 31 Prozent der PKV-Versicherten die Website ihres Anbieters, 26 Prozent ein individuelles Kundenkonto und 19 Prozent entsprechende Apps. Im Vergleich zu anderen Systemen wie etwa der gesetzlichen Krankenversicherung, Banken oder Sparkassen zeigt sich, dass die Zufriedenheit mit den digitalen Angeboten der PKV deutlich geringer ausfallen. So fällt die Globalzufriedenheit in der Privaten mit einem Durchschnittswert von 2,24 niedriger aus als bei gesetzlichen Krankenversicherern. Im Anbieterver­gleich mit vier ausgewiesenen Krankenversicherungen belegt die Debeka erneut mit einem Mittelwert von 2,04 den Spitzenplatz vor der DKV (2,36), der Allianz (2,39) und der AXA (2,60).

PKV Test für Beamte – die besten Beihilfe-Tarife 2018 beim Handelsblatt

Im April 2018 veröffentlichte das Handelsblatt die Ergebnisse des PKV Tests für Beamte. In Kooperation mit dem Analysehaus Franke & Bornberg wurde die Restkostenversicherung für Beihilfeberechtigte näher unter die Lupe genommen. In die Ergebnisbewertung floss die Leistung mit 70 Prozent ein – die Beitragshöhe mit 30 Prozent.

AnbieterTarif(e)BeitragshöhePunkteGesamtergebnis
NürnbergerBK30, BK21, BS230, BS221, BE221.00 €93sehr gut
HUK CoburgB501, BE2234.26 €93sehr gut
DebekaB30,B20K,WL30, WL20K, BC247.65 €90sehr gut
HanseMerkurA30,A20Z,P3B30,P3Z,P2EB30,P2243.74 €90sehr gut
LVMAB30,AB20E,SB2/30,258.41 €87sehr gut
Pax FamilienfuersorgeB501, BE2258.35 €87sehr gut
ConcordiaBV30,BV20,BV Plus, BVE231.56 €86sehr gut
CentralB30, BK20, SBE100245.67 €83gut
BarmeniaVB130U+1Z, VE50U293.54 €82gut
R+VBB30, BB20E, W130, W120E, E1278.54 €81gut

Stand: 03/2018
Der Musterkunde ist bei Vertragsschluss 30 Jahre alt

Handelsblatt: Die besten PKV-Tarife 2018

Im April 2018 veröffentlichte das Handelsblatt die Ergebnisse zum aktuellen PKV Rating. Das Analysehaus Franke & Bornberg untersuchte dafür die PKV-Tarife  hinsichtlich des Preis-Leistungs-Verhältnisses. Trotz dessen die PKV immer wieder in der Kritik als „nicht bezahlbar“ und „unberechenbar“ steht, kann sie sich besonders für Gutverdiener und Beamte lohnen. Bei den Ergebnissen der besten Krankenvollversicherungstarife gibt es jedoch zahlreiche Unterschiede.

Grundschutz

  • Debeka (97 Punkte, sehr gut)

  • Axa (90 Punkte, sehr gut)

  • R+V (88 Punkte, sehr gut)

  • Barmenia (88 Punkte, sehr gut)

  • HanseMerkur (86 Punkte, sehr gut)

Topschutz

  • Hallesche (94 Punkte, sehr gut)

  • DKV (90 Punkte, sehr gut)

  • Nürnberger (86 Punkte, sehr gut)

  • HUK-Coburg (86 Punkte, sehr gut)

  • Gothaer (86 Punkte, sehr gut)

Standardschutz

  • Barmenia (94 Punkte, sehr gut)

  • Debeka (88 Punkte, sehr gut)

  • Süddeutsche (88 Punkte, sehr gut)

  • Gothaer (88 Punkte, sehr gut)

  • Nürnberger (88 Punkte, sehr gut)

Die Top 3 Tarife je Kategorie

KategorieTop 3Tarif(e)Beitrag*
Grundschutz1. Debeka

2. Axa

3. R+V

NW

EL Bonus-U, Komfort Zahn-U, KUR-U/100

AGIL classic pro U

361.43 €

331.49 €

425.78 €

Topschutz1. Hallesche

2. DKV

3. Nürnberger

NK.Bonus

BMK1, BMZ1

TOP6, S1, ZZ20

571.48 €

516.18 €

458.39 €

Standardschutz1. Barmenia

2. Debeka

3. Süddeutsche

einsAprima+

N

AM30, S1, Z6

434.05 €

497.33 €

502.76 €

* Die Beiträge gelten ohne Selbstbehalt und bilden lediglich Richtwerte ab, da diese in der Realität durch Alter und Gesundheitszustand beeinflusst werden.

Die besten Vollversicherungen 2018

  • Barmenia: Beste Vollversicherung Standardschutz

  • Debeka: Beste Vollversicherung Grundschutz

  • Hallesche: Beste Vollversicherung Topschutz

  • Hanse-Merkur: Beste Vollversicherung für Beamte

  • Nürnberger: Top Vollversicherung für Beamte

  • SDK: Top Vollversicherung Grund-,
    Standard- und Topschutz

Erstmals im April 2018 vergaben Franke und Bornberg sowie das DISQ gemeinsam mit n-tv den Award „Deutschlands Beste Versicherung“. Neben den Unternehmen wurden auch die Produkte analysiert. Dabei lag der Fokus vor allem auf Qualität und Preis-Leistungsverhältnis. Anbieter mit Top-Platzierungen wurden zusätzlich einer Serviceanalyse unterzogen: Neben Testanrufen und E-Mail-Anfragen wurden auch die Internetauftritte bewertet. Im Bereich der Vollversicherung wurden private Krankenversicherungen für Beamte 28 Mal ausgezeichnet und 28 Versicherer für ihren Grundschutz, 28 Anbieter für ihren Standardschutz, 25 Unternehmen für ihren Top-Schutz prämiert.

ZUM VERGLEICH

DISQ mit n-tv: Der Versicherer des Jahres 2018

Qualitätsnote: Sehr gut

Die Kundenzufriedenheit im PKV-Bereich bedarf der Verbesserung- das beweist eine Studie des DISQ im Auftrag des Nachrichtensenders n-tv, die 44 Anbieter miteinander verglich. Während die Qualität der Versicherungsprodukte und der Service in der Gesamtheit mit über 70 Prozent positiv bewertet wurde, besteht für jeden dritten Befragten Nachholbedarf in den Bereichen „Verständlichkeit“ und „Transparenz“. Versicherer des Jahres 2018 wurde mit 83,9 Punkten und Qualitätsurteil „sehr gut“ der Münchener Verein vor der Debeka und der HUK-Coburg.

Qualitätsnote: Gut

  • HUK24
    79,4 Punkte, 4. Platz

  • Ergo Direkt
    79,3 Punkte, 5. Platz

  • CosmosDirekt
    79,2 Punkte, 6. Platz

Beste private Krankenversicherung 2018

Im April 2018 ließ der Nachrichtensender n-tv in Kooperation mit dem DISQ sowie der Ratingangentur Franke und Bornberg 20 private Krankenversicherer untersuchen. Im n-tv Test – beste private Krankenversicherung erfolgte die Produktanalyse anhand von über 5.400 Details, wobei sowohl das Preis-Leistungsverhältnis als auch die Qualität die Grundlagen der Bewertung bildeten. Die besten Produkte wurden zusätzlichen Service-Tests unterzogen, was mittels Mystery-Calls bzw. Mails sowie Webseitenanalysen geschah.

PKV TOP 5

Anbieter PKVPlatzierung

AachenMünchener/ DVAG

Allianz

AXA

Versicherungskammer Bayern

Ergo

1. Platz

2. Platz

3. Platz

4. Platz

5. Platz

Servicestudie: Versicherungs-
empfehlungen verfehlen teils Bedarf

Die Studie zur Kundenberatung hat insgesamt 15 PKV-Versicherungsvermittler getestet. Obwohl die Agenten als sehr kompetent erachtet werden, decken ein Drittel der ausgearbeiteten Lösungsvorschläge nicht optimal den Bedarf des Kunden. Im Gegensatz dazu punkten die Vermittler neben Fachkompetenz auch mittels hoher Service- bzw. Beratungsqualität. Testsieger ist die AachenMünchener/ DVAG, welche mit Qualitätsnote „sehr gut“ bewertet wurde. Allianz und AXA erzielten ebenfalls gute Gesamtergebnisse.

Zum fünften Mal: Innovationspreis der Assekuranz 2018

Bereits zum fünften Mal in Folge wurde der Innovationspreis der Assekuranz an der Kölner Universität verliehen. 2014 wurde der Preis vom Analysehaus Morgen & Morgen und dem Versicherungsmagazin ins Leben gerufen, um die Innovationskraft der Versicherungswirtschaft zu fördern. Anfang Oktober 2018 zeichnete die Jury acht innovative Versicherungsprodukte aus. Insgesamt hatten sich 25 Versicherer beworben. Wie im Vorjahr wurden alle Produkte in den drei Kategorien Produktdesign, Kundennutzen und Digitalisierung unabhängig voneinander untersucht. Demzufolge wurde nicht mehr das Versicherungsprodukt in seiner Gesamtheit bewertet, sondern in den drei Bewertungsdimensionen separat voneinander begutachtet. In jeder der drei Kategorien konnten die Anbieter jeweils eine Auszeichnung in Bronze, Silber oder Gold erhalten.

Dreimal Gold für „Inter Cyber Guard“

Das Produkt „Cyber Guard“ der Inter erhielt Gold in allen 3 Kategorien: Produktdesign, Kundennutzen und Digitalisierung. Es handelt sich um eine umfassende Versicherung gegen Cyber-Kriminalität, genauer gesagt um einen Komplettschutz gegen Gefahren aus dem Netz. Gemeinsam mit Norton, einem Hersteller von Antivirenprogrammen des US-Softwarehauses Symantec, entwickelte Inter eine Komplettlösung inklusive Sicherheitssoftware, Finanzausgleich bei entstandenen Schäden sowie Unterstützung durch Experten bei juristischen Fragen und Cyber-Mobbing. Die Jury wurde vom hollistischen Ansatz zur Absicherung überzeugt.

Dreimal Silber für die Hausratversicherung der Zurich

In allen 3 Kategorien erhielt die „Hausratversicherung nach Summentarif“ der Zurich die Auszeichnung in Silber. Einige Hausrattarife haben hohe Versicherungssummen und komplexe Verträge, die für junge Leute mit wenig Besitz oft unattraktiv sind. Der Fokus dieses Produkts liegt auf Personen zwischen 18 und 29 Jahren, die in ihrer ersten Wohnung bzw. WG wohnen oder die sich ihren Besitz gerade aufbauen. Der Jury hat der Unterversicherungsverzicht der Zurich neben dem Ansatz der Ortsungebundenheit des Tarifs besonders gefallen. Auch die digitale Umsetzung ist durch einen schnellen Online-Abschluss möglich und wurde positiv gewertet.

Zweimal Gold für die BU der Nürnberger

Die „selbständige BU mit GKV-Check“ der Nürnberger konnte in den Kategorien Produktdesign und Kundennutzen gleich zweimal Gold erzielen. Für die Jury war die Rechtssicherheit entscheidend. In der BU besteht häufig das Problem, dass es zu Leistungsausschlüssen aufgrund von Verletzungen bzw. Erkrankungen der vorvertraglichen Anzeigepflicht komm. Das betrifft jede dritte Ablehnung von Leistungen. Die Nürnberger holt sich dank gesonderter Schweigepflicht-Entbindungserklärung alle relevanten Informationen bezüglich des Gesundheitszustandes des Kundes über die letzten 5 Jahre direkt bei der gesetzlichen Krankenkasse ein. Der Kunde selbst muss nur noch Angaben bezüglich der letzten 12 Monate machen. So wird das Risiko falscher bzw. unvollständiger Angaben innerhalb der Gesundheitsfragen fast gänzlich ausgeschlossen.

Zweimal Silber für die BU des Münchener Vereins

Die „selbständige BU nach Tarif 55“ des Münchener Vereins wurde ebenfalls in den Kategorien Produktdesign und Kundennutzen gleich zwei Male mit Silber ausgezeichnet. Die Jury begrüßte, dass mithilfe dieses Produktes für gewisse Berufsgruppen (mit Schwerpunkt körperlicher Tätigkeiten) eine Absicherung gegen Berufsunfähigkeit wieder bezahlbar wird. Handwerker haben ein besonders hohes Risiko berufsunfähig zu werden. Die BU des Münchener Vereins arbeitet mit einem ursachenabhängigen Leistungsbegriff neben der Einstufung in 12 Berufsgruppen mit vorwiegend körperlichen Tätigkeiten, weshalb der Versicherer einen besonders günstigen Schutz anbieten kann. Die Innovation besteht darin, dass es nach einem Unfall oder der Beeinträchtigung des Bewegungsapparates als BU-Ursache eine volle BU-Rente gibt.

Zweimal Gold für Zahn-Schutz der DFV

Das Produkt „Zahn-Schutz“ der DFV wurde in den Kategorien Kundennutzen und Digitalisierung zweifach mit Gold versehen, es besticht durch Einfachheit und Klarheit. In dieser Zahnzusatzversicherung sind alle zahnärztlichen sowie kieferorthopädischen Behandlungen ohne Einzeldefinitionen versichert. Der Kunde muss sich nur bezüglich seinen Eigenanteils entscheiden: Die Kostenerstattung kann 50, 70, 90 oder 100 Prozent betragen. Des weiteren entfällt die Gesundheitsprüfung und der Versicherungsschutz gilt weltweit. Außerdem haben Kunden die freie Wahl unter den Zahnärzten und Kieferorthopäden. Die Jury war ist von der Einfachheit in der Produktgestaltung und dem Grad der Digitalisierung beeindruckt.

Unfall-Schutz der DFV erhält auch zweimal Gold

Auch für den „Unfall-Schutz“ erhielt die Deutschen Familienversicherung in der Sachversicherung zweimal Gold, ebenfalls in den Kategorien Kundennutzen und Digitalisierung. Überraschte wurde die Jury dabei von einer kundenfreundlicheren Neu-Definition: Als Unfall gilt demnach der unfreiwillige Eintritt einer Gesundheitsschädigung aufgrund einer äußeren Einwirkung. Während andere Versicherer nähere Umstände überprüfen, entfällt dies bei der DFV, womit eine digitale Schnellregulierung des Versicherungsfalls ermöglicht wird. Der Jury gefiel besonders die digitale Antragsstrecke, welche durch Synchronisation mit dem amazon-Kundenkonto innerhalb von zwei Minuten einen Versicherungsschutz verspricht.

FOCUS MONEY: Beste PKV 2018 der fairen Leistungsregulierer

Gemeinsam mit dem Analysehaus ServiceValue wurden Ende Februar die fairsten Schaden- und Leistungsregulierer 2018 verschiedener Versicherungssparten bestimmt. So auch für die private Krankenversicherung. Dabei ging es um Erfahrungswerte. Befragt wurden 2200 (erfahrene) Privatpatienten btgl. ihres Versicherers. Die Befragung erfolgte online. Ausgewertet wurden dabei knapp 2600 Kundenurteile.

3 der besten & fairsten Leistungsregulierer

Versicherer*Bewertung
AllianzSehr gut
AxaSehr gut
DebekaSehr gut

*Die Ergebnisse im Rating und innerhalb einer Bewertungskategorie sind alphabetisch geordnet und entsprechen keiner Rangfolge.

FOCUS MONEY kürt beste private Krankenversicherung 2018 im Bereich Fairness

Seit 2012 listet die ServiceValue GmbH in Kooperation mit FOCUS MONEY jährlich die fairsten privaten Krankenversicherungen. 2018 wurden dazu mehr als 2.600 Kundenurteile zu 26 Anbietern ausgewertet. Damit fließen die Erfahrungen der Kunden mit in die Bewertung ein. Das Fairness-Gesamtergebnis setzte sich dabei aus mehreren Teilkategorien zusammen.

Testurteil: Sehr gut*

  • Allianz

  • Alte Oldenburger

  • Debeka

*Die Ergebnisse sind auszugsweise dargestellt. Die Rangfolge ist dabei alphabetisch geordnet und entspricht keinerlei Wertung

Testurteil: Gut**

  • Continentale

  • DKV

  • Gothaer

**Die Ergebnisse sind auszugsweise dargestellt. Die Rangfolge ist dabei alphabetisch geordnet und entspricht keinerlei Wertung

Hohe Leistung & niedrige Beiträge:
Focus Money auf der Suche nach der besten PKV

Im privaten Gesundheitssystem existieren durchaus auch kostenbewusste Tarife, bei denen stets das Leistungsniveau beachtet werden sollte. Focus Money ermittelte gemeinsam mit der Ratingagentur Franke & Bornberg (FB), welche Versicherer gute Policen für geringe Beiträge anbieten. Wer beispielsweise keinen Wert auf bevorzugte Behandlung im Krankenhaus legt oder als frischer Existenzgründer noch penibel auf seine Ausgaben achten muss, für den kann ein preiswertes Basisangebot durchaus empfehlenswert sein. In diesem Ranking wurden 27 PKV-Tarife hinsichtlich Preis, Leistung und Finanzstärke bewertet. Am Ende wurde der beste Klassik-Schutz ermittelt, der günstige Angebote für Kostenbewusste bietet. Besonders wichtig sind laut FB-Chef Franke Umstellungsoptionen, die später den Wechsel in einen höherwertigen Tarif ermöglichen sollen.

AnbieterTarifMonatsbeitragQualitätsurteil
AXA

Debeka

HanseMerkur

R+V

Allianz

Barmenia

Continentale

Hallesche

HUK-Coburg

Nürnberger

Signal Iduna

Süddeutsche

UniVersa

EL Bonus, Komfort Zahn-U, KUR-U/100

NW

Business Fit

AGIL classic pro U

AktiMed 90P, AktiMed WechselOption

einsA prima1

COMFORT-U, AV-P1

PRIMO, Bonus Z, JOKER.flex

E 1

Top3, ZZ20

Start-Plus, KurPlus/100

AM30, S3, Z6

uni-intro / Privat 300, uniZZ, uni-KU/100

331,49 €

361,43 €

273,03 €

425,78 €

460,11 €

419,91 €

285,64 €

371,25 €

302,65 €

460,18 €

304,62 €

421,91 €

345,22 €

Hervorragend

Hervorragend

Hervorragend

Hervorragend

Sehr gut

Sehr gut

Sehr gut

Sehr gut

Sehr gut

Sehr gut

Sehr gut

Sehr gut

Sehr gut

MORGEN & MORGEN 2018: Die besten Tarife der privaten Krankenvollversicherung

Im MORGEN & MORGEN Test zur PKV-Vollversicherung werden jährlich zahlreiche aktuelle Tarife analysiert. Rund 30 private Krankenversicherungen stellen sich regelmäßig den Analysefragen zu den Bereichen Finanzkraft, Beitragsstabilität und Leistungsumfang. 2018 ermittelte MORGEN & MORGEN sieben Top-Anbieter mit einer Bewertung von 5 Sternen, der höchst möglichen Auszeichnung.

Starkes Ergebnis im  PKV-Rating von Ascore

Im aktuellen PKV-Rating hat das Hamburger Analysehaus Ascore die PKV hinsichtlich der wichtigsten Aspekte untersucht: Kosten, Solidität und Wachstum. Anhand der Jahre 2015 bis 2017 wurde u.a. bewertet, wie hoch die Abschlusskosten eines Versicherers sind, wie viel Rückstellungen angespart wurden, um eventuelle Beitragssteigerungen abzufangen (RFB-Quote) und in welcher Höhe die Neuverzinsung der Verträge ausfällt. Während das Analysehaus Morgen & Morgen im August ein eher schwaches Bild der PKV-Branche gezeichnet hatte, kommt Ascore zu einem besseren Ergebnis: 18 von 32 Unternehmen schneiden mit einer sehr guten Bewertung (oder besser) ab. Testsieger wurde die LVM, welche es als einzige schaffte, sich die bestmögliche Wertung „herausragend“ von 6 Sternen zu sichern.

6 Sterne

Testsieger des Rankings wurde die LVM aus München: Damit schneidet sie diesen Test mit besten Ergebnissen ab und scheint, im Gegensatz zur Konkurrenz, alle Anforderungen gänzlich zu erfüllen.

4-4,5 Sterne

Mediaworx Berlin: Wettbewerbsvergleich von 24 Versicherungsgesellschaften

Wenn Verbraucher im Internet versuchen bestimmten Information habhaft zu werden, nutzen sie dafür meist die größte Suchmaschine. Bestimmte Phrasen wie „Versicherung Köln“ werden monatlich im dreistelligen Bereich gesucht- das geht aus der Studie des Berliner Beratungsunternehmens Mediaworx vor. Insgesamt wurden die Geschäftsstellen und Vertriebspartner-Büros von 24 Gesellschaften in 40 Städten bewertet. Die Versicherer Ergo, Nürnberger und Württembergsiche schnitten am besten ab bei der regionalen google-Suche, während auch die örtlichen Versicherungsbüros dieser drei Anbieter meistens auf der zweiten Seite der Suchergebnisse landeten. Die Auffindbarkeit bei google scheint bei den meisten Anbietern auf der Strecke geblieben zu sein. Im Gesamtdurchschnitt liegt die Platzierung bei 49,1 bzw. auf Seite 5 der Ergebnisse. Gewinner des Jahres 2017, die HUK-Coburg, landete nur auf Rang fünf, Vorjahresdritter Allianz landet auf Platz 6. Schlusslicht bilden die Vertriebsbüros der WWK (97,5), der Helvetia (95,5) und der Generali (93,3), welche noch damit zu kämpfen hat, dass die Webseiten nach der Überführung in Richtung DVAG aufgelöst worden sind.

Die Suche ist für Versicherungsbüros durchaus interessant, denn die Akquise neuer Kunden fällt mit vernünftiger Visitenkarte und guter Platzierung entsprechend leichter. Bei erfolgreicher Empfehlung über Google spricht man in der Branche von einem Lead. Allerdings werden nur die Ergebnisse der ersten Seite wahr genommen, was eine Auswertung des SEO-Dienstleisters Sistrix zeigt: Demnach entfallen 60 Prozent aller organischen Klicks auf die erste Position der Ergebnisse. Platz 2 erhält immernoch 15 Prozent, während ab Position 3 die Klickwahrscheinlichkeit rapide abnimmt. Mit einer gezielten Verbesserung im lokalen google-Ranking können schnelle Erfolge erzielt werden. In Großstädten wie München und Berlin wird sich das jedoch vermutlich schwieriger gestalten als in dünn besiedelten Gegenden.

DFSI testet private Krankenvollversicherung und Unternehmensqualität 2017

Im DFSI-Test — PKV-Vollkostentarife analysierte das Deutsche Finanz-Service Institut (DFSI) Ende 2017 die besten Tarife in der Krankenvollversicherung. Die AXA holte sich gleich in zwei Kategorien, Premium- und Grundschutz, den Testsieg. Im Bereich Standardschutz überzeugte die ARAG mit dem Tarif KomfortKlasse K300. Die je nach Kategorie getesteten 13 bis 17 Versicherer zeigten bei den Tarifen durchweg gute Leistungen.

Test PKV Unternehmensqualität

Das DFSI ermittelt die PKV-Unternehmensqualität anhand von Service, Produktqualität und Substanzkraft. Als Gesamtsieger ging die Allianz hervor, sie holte sich in zwei von drei Teilbereichen den Testsieg. Nur im Bereich Substanzkraft, die im Falle einer Beitragsanpassung in der PKV eine entscheidende Rolle spielt, wurde sie von der Signal Iduna auf den zweiten Platz verdrängt. Insgesamt wurden sieben Versicherer mit sehr guten Leistungen ausgezeichnet. Sechs Anbieter erhielten die Note befriedigend.

Top 3 im Gesamtergebnis

  • Allianz (Gesamtnote „Exzellent“)

  • Signal Iduna (Gesamtnote „Sehr gut“)

  • Barmenia (Gesamtnote „Sehr gut“)

n-tv und DISQ vergeben Titel „Beste Krankenversicherung 2017“

In dem n-tv Test – beste private Krankenversicherung von 2017, ließ das Nachrichtenunternehmen in Kooperation mit dem Deutschen Institut für Service-Qualität (DISQ) 20 private Krankenversicherer untersuchen. Dabei standen der Service, der Preis sowie die Leistung im Focus der Bewertung. Der Verbraucher erhält zahlreiche Einblicke in den Tarifdschungel und bekommt hilfreiche Informationen zum Sparpotenzial einzelner Anbieter und Tarife.

48 % Sparpotenzial

Testsieger Top 3

ServiceanalyseKonditionenanalyseGesamtergebnis
Münchener VereinBarmeniaBarmenia
CentralAxaAxa
BarmeniaAllianzAllianz

ServiceAtlas Private Krankenversicherer 2017

Seit 2016 führt das Analysehaus ServiceValue jährlich eine Wettbewerbsanalyse in Bezug auf die Kundenorientierung der privaten Krankenversicherer durch. Die Auswertung der Ergebnisse erscheint im Anschluss im ServiceAtlas der privaten Krankenversicherer. So auch zuletzt im Mai 2017. 24 Anbieter wurden mit rund 2.000 Kundenurteilen untersucht.

TOP 10 – Gesamturteil „Kundenorientierung in der PKV“

  • Debeka (sehr gut)

  • HUK-Coburg (sehr gut)

  • Deutscher Ring (sehr gut)

  • R+V (sehr gut)

  • LVM (sehr gut)

  • ARAG (sehr gut)

  • Gothaer (sehr gut)

  • SIGNAL (sehr gut)

  • HanseMerkur (gut)

  • Allianz (gut)

Persönlicher Bedarf

Verbraucher sollten dennoch beachten, dass der Abschluss eines PKV-Tarifes sich in allen Fällen nach dem individuellen Bedarf, nicht aber vollkommen nach dem Testsieger richten darf. Schlussendlich muss eine gute PKV den jeweiligen Lebens­umständen entsprechen. Gerade solche individuellen Kriterien können jedoch nicht detailliert, sondern nur beispielhaft in die Versicherungstests einfließen.

Aus diesem Grund sollte das Augenmerk des Verbrauchers nicht nur einem gekürten Testsieger, sondern auch den individuellen Angeboten aller Versicherer gelten. Eine unab­hängige Versicherungsprüfung kann aber dennoch als gute Orientierung dienen.

TOP 5 je untersuchter Teilkategorie

  • LVM

  • Allianz

  • R+V

  • Deutscher Ring

  • Debeka

  • Debeka

  • ARAG

  • R+V

  • LVM

  • SIGNAL

  • Debeka

  • HUK-Coburg

  • ARAG

  • SIGNAL

  • HanseMerkur

  • HUK-Coburg

  • Deutscher Ring

  • Debeka

  • R+V

  • HanseMerkur

  • LVM

  • Gothaer

  • HanseMerkur

  • Debeka

  • ARAG

  • Deutscher Ring

  • Debeka

  • HUK-Coburg

  • INTER

  • SDK

Map-Report kürt Testsieger für Bilanz, Service und Verträge 2017

Die Rating-Agentur Map-Report widmete sich auch 2017 wieder der privaten Krankenversicherung und untersuchte in einer umfangreichen Studie die Beitragsentwicklung seit 2000. Die Gesamtbewertung ergibt sich stets aus drei Teilkategorien, im Jahr 2017 gab es eine überraschende Wendung an der Testsieger-Spitze im Vergleich zum Vorjahr.

  • Bilanz (u.a. Verwaltungskosten-Quote)
  • Service (u.a. Beschwerdemanagement)
  • Verträge (u.a. Beitragserhöhungen)

Im m-Rating werden stets sowohl der aktuelle Jahreswechsel, als auch die letzten Jahre insgesamt betrachtet. Das verschafft dem Verbraucher nicht nur einen hervorragenden aktuellen Stand für den Versicherungssektor, sondern auch einen umfangreichen Überblick über die Beitragsentwicklung der Privaten Krankenversicherungen seit 2000.

DFSI veröffentlicht Qualitätsrating 2016/17

Ende 2016 veröffentlichte das Deutsche Finanz-Service Institut (DFSI) seine umfangreiche Qualitäts-Studie Privater Krankenversicherer. Die Verbraucher bekommen durch die detaillierten Ergebnisse die Möglichkeit sich die für sie relevantesten Daten anzusehen und zu werten.

0 %
Prozent Substanzkraft
0 %
Prozent Produktqualität
0 %
Prozent Service

Focus Money mit Testbericht zu Service und Tarifen 2016

Focus Money hatte 2016 in Zusammenarbeit mit der Rating-Agentur Franke und Bornberg wiederholt private Krankenversicherungen näher unter die Lupe genommen. Getestet wurden 5 Teilbereiche der privaten Versicherer. Focus Money gibt dem Verbraucher damit die Gelegenheit umfangreiche Informationen zu dem für ihn wichtigsten Themengebiet zu bekommen: So erhalten in dem PKV Test Beamte insbesondere Einblicke und Details in die für sie wichtigen Beamtentarife. Für andere Kunden, wie Angestellte oder Selbstständige, sind vielleicht eher der Service oder einzelne Leistungen interessant. Folgende Kategorien wurden eingehend untersucht:

  • Top-Schutz

  • Klassik-Schutz

  • Service

  • Ausgewogener Schutz

  • Beamten-Tarife

Tarifanalyse als Lösung

Verbraucher haben die Möglichkeit, günstige Beiträge durch einen Tarifwechsel zu fördern. Ratings können helfen, einen Überblick über gute Tarife und Versicherer zu bekommen. Vielversprechend sind Tests zu einzelnen Tarifen oder dem Service der Anbieter, denn selten machen sie dem Verbraucher den Wechsel leicht. So kürte Focus Money 2014 beispielsweise die fairsten Versicherer.

Top-Versicherer aus Vermittlersicht

Welche Anbieter privater Versicherun­gen bei den unab­hängigen Vermittlern besonders beliebt sind, zeigen die Ergebnisse der Studie Ass­Compact Trends II/2014, die von der bbg Betriebs­beratungs GmbH in Zusammen­arbeit mit dem Institut für Versicherungs­vertrieb Beratungsgesellschaft mbH (IVV) erstellt wurde. Dazu wurden in der Nettostichprobe 474 Makler und Mehr­fach­vertreter zwischen Ende März und Ende April 2014 in einer Online-Umfrage nach den Top-Versicherern in diversen Produkt­kategorien befragt. Die Top PKVen aus Vermittlersicht:

Individueller Vergleich: kostenlos & unverbindlich!
Beste Tarife für 2018 finden – von Experten geprüft!

 

Welcher PKV Anbieter interessiert Sie besonders? Hier kommen Sie zu den Testberichten:

Allianz
Alte Oldenburger
ARAG
AXA
Barmenia
BBKK
Central
Concordia
Continentale
DBV
Debeka
Deutscher-Ring
DEVK
DFV
DKV
ENVIVAS
ERGO
Gothaer
HALLESCHE
HanseMerkur
Inter
LKH
LVM
Mannheimer
Mecklenburgische
Münchener Verein
Nürnberger
PAX
Provinzial
R+V
Signal Iduna
Sueddeutsche
UKV
uniVersa
Württembergische
Zum Vergleich