Vigantol Öl – Anwendung & Wirkung

Vigantol Öl ist kein natürliches Pflanzenöl. Es wird nicht aus Pflanzen gewonnen. Vielmehr handelt es sich hier um Colecalciferol, vereinfacht ausgedrückt um eine Form von Vitamin D. Das Öl soll der Vorbeugung gegen Rachitis dienen, eine Verkalkungsstörung des Skeletts im Wachstumsalter, sowie der Vermeidung von Osteomalazie, einer Knochenerweichung bei Erwachsenen.

Vigantol Öl wird bei einem erkennbaren Risiko einer Vitamin D-Mangelerkrankung medizinisch eingesetzt, kann aber auch eine Osteoporose-Therapie bei Erwachsenen unterstützen. Auch Frühgeborene und normal geborene Säuglinge erhalten das Öl häufig als Nahrungsergänzungsmittel (in niedriger Dosierung), um einem Vitamin D-Mangel vorzubeugen.

Wer allerdings allergisch gegen Colecalciferol oder einen anderen Bestandteil des Öls reagiert, sollte auf die Einnahme verzichten. Für Menschen, die unter Hypercalcämie oder Hypercalciurie leiden, ist die Einnahme ebenfalls nicht empfohlen. Da es sich um ein Medizin­produkt handelt, sollte das Öl nur Rücksprache und engmaschiger Überwachung durch eine Arzt oder eine Ärztin verwendet werden. Vigantol Öl wird in Mengen von einem Tropfen oder (bei der Behandlung von Osteoporose) zwei Tropfen täglich nach ärztlicher Anwei­sung auf einem Teelöffel Flüssigkeit eingenommen.

Unsere Autor*innen
Kauffrau im Gesundheitswesen bei der

Jana ist ausgebildete Kauffrau im Gesundheitswesen. Seit vielen Jahren recherchiert sie spannende Fakten für die Krankenkassen-Zentrale. Aufgrund ihrer Ausbildung und Erfahrung im Gesundheitswesen, verfasst sie vor allem Artikel zu den Themen der gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung. Ergänzend durchleuchtet sie regelmäßig die Themen Fitness, Abnehmen und gesunde Ernährung.