Tomatenkernöl – Anwendung & Wirkung

Wer Tomaten nach Rezept verarbeitet, verwendet vor allem das Fruchtfleisch – Schale und Kerne werden häufig entfernt. Dabei steckt gerade in diesen Teilen eines der besten Produkte des Mittelmeerraumes: das leuchtend orange-rote Tomatenkernöl.

Es wird aus den scheinbaren Abfällen der knallroten Samenträger von Solanum lycopersicum gewonnen und besitzt das gleiche fein-fruchtige Aroma wie die Tomaten selbst. Das macht diese Öl-Variante zum idealen Partner für mediterrane Fisch- und Nudelgerichte, aber auch zur perfekten Zutat für Brotaufstriche aus Frischkäse oder Gemüsepüree. Außerdem harmoniert der “sonnige” Geschmack von Tomatenkernöl hervorragend mit den Aromen frischer Kräuter, sodass es als Basis für Salat-Dressings dienen kann.

Im kosmetischen Bereich wird es gegen Mitesser und Akne eingesetzt, soll Rötungen kaschieren und sichtbare Blutgefäße optisch zurücktreten lassen. Die Anwendung kann direkt erfolgen, wobei das Tomatenkernöl wie ein Serum aufgetragen wird. Es ist aber auch möglich, das Produkt mit der gewöhnlichen Tagescreme zu mischen und auf diese Weise von seinen Effekten zu profitieren.