Pfirsichkernöl – Anwendung & Wirkung

Das Pfirsichkernöl ist ein hochwertiges Pflanzenöl. Es wird aus den Mandeln der Pfirsichkerne gewonnen. Der ursprünglich aus China stammende Pfirsichbaum aus der Familie der Rosengewächse (lat. prunus persica) wurde bereits vor über 1.000 Jahren nach Europa gebracht.

Die Mandeln der Pfirsichkerne enthalten 30 bis 45 % Öl. Um dieses zu gewinnen, werden die Pfirsichkerne zerteilt und mit einem Lösungsmittel behandelt. Das schwach gelbe Öl riecht nussig-kernig, frisch und leicht nach Mandeln. Der Geschmack ist leicht nussig. Es weist einen hohen Gehalt an ungesättigten Fettsäuren auf, was es besonders wertvoll macht.

Das Öl beruhigt gereizte und irritierte Haut, wirkt schmerzlindernd und entzündungshemmend. Pfirsichkernöl kann zum Beispiel nach dem Sonnenbaden aufgetragen werden. Grundsätzlich schützt es die Haut vor dem Austrocknen, stärkt die Barrierefunktion der Haut und kann auch für Kinder- und Babyhaut verwendet werden. Pfirsichkernöl wird in der Kosmetikindustrie vor allem als Basisöl für Cremes, Hautöle und Pflegeprodukte verwendet. Auch Bade- und Massageöle enthalten oft das wertvolle Pfirsichkernöl.

Unsere Autor*innen
Kauffrau im Gesundheitswesen bei der

Jana ist ausgebildete Kauffrau im Gesundheitswesen. Seit vielen Jahren recherchiert sie spannende Fakten für die Krankenkassen-Zentrale. Aufgrund ihrer Ausbildung und Erfahrung im Gesundheitswesen, verfasst sie vor allem Artikel zu den Themen der gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung. Ergänzend durchleuchtet sie regelmäßig die Themen Fitness, Abnehmen und gesunde Ernährung.