Kakaobutter – Anwendung & Wirkung

Kakaobutter ist ein wahrer Alleskönner, der beim Kochen und Backen sowie in der Körperpflege vielseitige Verwendung findet. Gewonnen wird die Kakaobutter aus den Samen des Kakaobaumes (Theobroma cacao), der im tropischen Klima Südamerikas, Südostasiens und Westafrikas wächst. Das hellgelbe Pflanzenfett wird durch das Pressen von Kakaobohnen gewonnen. Die meisten Kakaobohnen, die bei uns weiterverarbeitet werden, werden aus Indonesien, Brasilien oder Ghana importiert. Beim Kauf sollte man Fair-Trade-Anbau achten, um die Bauern vor Ort zu unterstützen.

Kakaobutter enthält einen hohen Anteil an gesättigten und ungesättigten Fettsäuren sowie Vitamin E, Vitamin K und Kalium. Zusätzlich stärken Antioxidantien die Hautzellen und versorgen sie mit jeder Menge Feuchtigkeit.

Kakaobutter ist bekannt für seinen ganz besonderen Schmelz und Cremigkeit. Deshalb findet man die Butter in Schokolade und vielen Rezepten wieder. Die Butter duftet dezent nach Kakao, der Geschmack ist dafür umso intensiver. Dank ihrer wertvollen Inhaltsstoffe und der cremigen Konsistenz ist die Kakaobutter auch in der Körperpflege nicht mehr wegzudenken.

Unsere Autor*innen
Kauffrau im Gesundheitswesen bei der

Jana ist ausgebildete Kauffrau im Gesundheitswesen. Seit vielen Jahren recherchiert sie spannende Fakten für die Krankenkassen-Zentrale. Aufgrund ihrer Ausbildung und Erfahrung im Gesundheitswesen, verfasst sie vor allem Artikel zu den Themen der gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung. Ergänzend durchleuchtet sie regelmäßig die Themen Fitness, Abnehmen und gesunde Ernährung.