Iberisches Drachenkopf Öl – Anwendung & Wirkung

Iberisches Drachenkopf Öl wird aus der gleichnamigen Pflanze des kleinasiatischen Raumes gewonnen, die auch unter dem Namen Türkische Melisse bekannt ist. Es besitzt einen frischen, nussigen Geschmack mit leichter Kürbis-Note, die vielen Speisen ein exklusives Aroma verleiht. Während das Öl in der anatolischen und kaukasischen Küche stark verbreitet ist, gilt es in Europa noch als Gourmet-Artikel mit Seltenheitswert.

Dabei sind seine Inhaltsstoffe so wertvoll, dass Iberisches Drachenkopf Öl durchaus als Arzneimittel bezeichnet werden könnte. Es weist einen außergewöhnlich hohen Anteil ungesättigter Fettsäuren und überdurchschnittlich viel alpha-Linolensäure aus. Sie machen das Öl zur wahrscheinlich besten Zutat der Diät-Küche und zum wirksamen Pflegemittel für Menschen mit Hautfunktions-Störungen.

Doch auch sein feiner Geschmack lässt es immer mehr in den Fokus des Interesses rücken. Neben Medizinern propagieren zunehmend mehr Köche den Anbau des sogenannten Ölziest, aus dem Iberisches Drachenkopf Öl gewonnen wird. In weiten Teilen Thüringens ist die Pflanze bereits erfolgreich kultiviert worden.