Detox-Tee ‚Äď Wissenswertes sowie Inhaltsstoffe vom Entgiftungstee

Detox hei√üt angeblich das neue Zauberwort f√ľr Leute, die ihren K√∂rper ‚Äěentgiften‚Äú wollen. Wer sich oft m√ľde und ausgelaugt f√ľhlt und zudem ein paar Kilo zu viel auf die Waage bringt, hat oft “zu viel Substanzen” im K√∂rper, die den Organismus belasten k√∂nnen ‚Äď so hei√üt es in manchen Kreisen. Hier soll eine allgemeine Entschlackung Wunder wirken, behaupten Kenner. Aber was steckt wirklich dahinter? Dennoch ist der oft als “Detox-Tee” bezeichnete Tee kein Wundermittel und als solche entgiftende Eigenschaften wurden keine nachgewiesen, er kann bestenfalls unterst√ľtzen und eine Vielzahl an N√§hrstoffen bieten.

Detox¬†Mischungen enthalten zum Beispiel gerne Koffein, Vitamine und Fols√§ure. Fols√§ure zum Beispiel tr√§gt zur Verringerung von M√ľdigkeit bei. Zus√§tzlich sind h√§ufig Magnesium und Kupfer (tr√§gt dazu bei, die Zellen vor oxidativem Stress zu sch√ľtzen) enthalten und ein unterst√ľtzender Ern√§hrungsplan mit dabei. Hier muss man auf einen hochwertigen Mix zur√ľckgreifen und schauen, was drin ist. Gerade auch, wenn man ohnehin zu wenig trinkt und ein geschmackliches Erlebnis sucht k√∂nnen derartige Tees interessant sein. Allerdings m√ľssen wir den Begriff ‚ÄěSchlacke‚Äú unten n√§her betrachten. Auch die √§u√üeren Umst√§nde sollten stimmen.

Gerade nach den Feiertagen oder nach einem Party-Marathon haben wir oft das Gef√ľhl, unserem K√∂rper mal wieder etwas Gutes tun zu wollen. Eine Detox-Kur kann, so denken viele ein probates Mittel sein, dies zu erreichen. Giftige ‚ÄěSchlacke‚Äú an sich ist im K√∂rper allerdings nicht wissenschaftlich nachgewiesen. Um den K√∂rper erst einmal gr√ľndlich zu reinigen ben√∂tigt man vor allem regelm√§√üige Fl√ľssigkeitszufuhr. Bestandteile eines Detox-Tees k√∂nnen durchaus das allgemeine Wohlbefinden f√∂rdern. Brennesseln zum Beispiel k√∂nnen laut Verbraucherzentrale harntreibend wirken (Details siehe Anhang). Diese Tees tauchen auch bei immer mehr Bloggern und Vloggern auf, die sich auf das Thema spezialisiert haben. Der Begriff Detox-Tee ist allerdings stark umstritten und unsererseits ist es unsicher, ob der Begriff √ľberhaupt von Herstellern f√ľr ihre Tees so verwendet werden darf, weil eine eigentliche Entgiftung wie sie oft beschrieben wird auf diese Weise nicht gegeben ist.

Wie werden die Tees meist von Herstellern beschrieben?

Der Stoffwechsel soll laut vieler Hersteller, z.B “Zenfood” aktiviert werden und die Fettverbrennung angeregt. Bei einer Detox-Kur soll der S√§ure-Basen-Haushalt im K√∂rper wieder reguliert werden, Leber und Nieren in ihrer Funktion unterst√ľtzt, Giftstoffe noch besser ausgeschieden werden. Angeblich werden Giftstoffe zum Teil auch √ľber die Lunge ausgeschieden. Einer Entschlackungskur wird nachgesagt, dass das Gewicht sinken soll und Blutwerte sollen sich verbessern. Ungesunder Ballast soll ausgeschwemmt werden ‚Äď ¬†der K√∂rper gewinnt¬† dadurch Energie und St√§rke zur√ľck. Wie in einigen Erfahrungsberichten nachzulesen ist, f√ľhlen sich die Betroffenen nach einer Detox-Kur gereinigt, erheblich fitter und vitaler.

Doch Fakt ist, dass all diese Erfahrungen und Aussagen nicht wissenschaftlich belegt wurden bisher. Ernährungsgewohnheiten ändern oder heilen können derartige Tees laut Wissenschaft sowieso nicht.

Naturheilkunde schwört auf Wirkung von Detox-Entgiftungen

Viele Naturheilpraktiker unterst√ľtzen dennoch die Wirkung von sogenannten Detox-Tees und setzen diese in ihrer Behandlung ein. Der Begriff Detox stammt im √úbrigen aus dem Englischen (Abk√ľrzung von ‚Äědetoxification‚Äú) und bedeutet √ľbersetzt soviel wie ‚ÄěEntgiften‚Äú.

Um auf Dauer gesund zu bleiben, muss man aber vor allem daf√ľr sorgen, die inneren Organe nicht zu sehr zu belasten, sich ausgewogen zu ern√§hren und ausreichend zu bewegen, um den Stoffwechsel auf Trab zu halten. Hier setzt auch der Detox-Gedanke an. Nur Organe, die gut funktionieren, schwemmen weiterhin zuverl√§ssig alle Giftstoffe aus dem K√∂rper. In der Vergangenheit war Detox im √úbrigen unter dem angestaubten Begriff ‚ÄěHeilfasten‚Äú bekannt. ¬†Vor einer gr√∂√üeren Fastenkur sollte man sich eventuell zuvor mit einem Arzt in Verbindung setzen.

Was sind eigentlich Detox-Tees und was soll ihre Wirkung sein?

“Detox-Tees” sollen den K√∂rper angeblich entgiften und auch entw√§ssern. Ihnen wird nachgesagt, dass sie den Stoffwechsel anregen, ¬†sich positiv auf die Verdauung auswirken und die Fettverbrennung ankurbeln. Sie sollen den Organismus dazu anregen, die im Fett- und Bindegewebe eingelagerten Ablagerungen wieder auszuscheiden. Wie fast alle Gesundheitstrends und Methoden zur Gewichtsabnahme kommt ‚ÄěDetoxen‚Äú aus den USA. Die Kur basiert auf ayurvedischen Rezepten. Der Tee soll ein nat√ľrliches Heilmittel darstellen, das die Nierenfunktion anregt. Es ist durchaus richtig, dass sich Tee im Allgemeinen in gro√üen Mengen genossen, positiv auf den Harndrang auswirkt. Seine entw√§ssernde Eigenschaft ist augenscheinlich auch bekannt.

Doch beim Begriff Detoxen geht es auch darum, zus√§tzlich den Stoffwechsel anzukurbeln, um Abbauprodukte “nat√ľrlich aus dem K√∂rper zu sp√ľlen”. Beachtet werden muss allerdings, dass diese oft zu lesenden Wirkungsweisen speziell im Hinblick auf Detox-Tees von der europ√§ischen Kommission allerdings nicht belegt und zugelassen sind. Bewiesen hingegen ist, dass das oft enthaltene Biotin zum Beispiel zu einem normalen Energiestoffwechsel beitr√§gt. Ein Vorteil der Tees als Getr√§nk zudem: Unges√ľ√üt enthalten sie fast keine Kalorien und k√∂nnen kulinarische Geschmackserlebnisse liefern. Eine Handvoll klinischer Studien haben gezeigt , dass kommerzielle Detox-Di√§ten eine Entgiftung der Leber und das Beseitigen sch√§dlicher organischer Schadstoffe aus dem K√∂rper bewirkt haben sollen. Belegt wurden diese aber nicht.

Kann ein Tee allein eine Entgiftung √ľberhaupt leisten? Wenn der K√∂rper “vergiftet” ist kann nur der Arzt helfen! Nat√ľrlich geh√∂ren sehr viel mehr Faktoren, wie eine gesunde Ern√§hrung zu einem gesunden und funktionierenden K√∂rper dazu. Sch√§dlich sind diese Tees sicherlich nicht ‚Äď wenn nicht in rauen Mengen genossen. Wichtig ist, man sollte sich die Inhaltsstoffe, die in den meisten als Entgiftungstees angebotenen Produkten enthalten sind, einmal n√§her anschauen.

Inhaltsstoffe eines Detox-Tees

Die Inhaltsstoffe und die Zusammensetzung von Detox-Tees variieren von Anbieter zu Anbieter. Hier sollte man wissen, welche Eigenschaften meist angegeben werden, obwohl sie nicht belegt sind ‚Äď um nicht an Mythen festzuhalten. Wir haben uns einmal umgesehen.

Nachfolgend eine Aufz√§hlung der einzelnen Teesorten, die oft verwendet werden und die von Herstellern und Magazinen f√ľr gew√∂hnlich selbst angegebene Wirkung ‚Äď allerdings sind diese eben ohne wissenschaftliche Belege und deshalb zweifelhaft:

  • Matetee: Dieser soll angeblich stoffwechselanregend, hungerstillend und entw√§ssernd wirken.
  • Gr√ľner Tee: Dieser Tee soll viele Antioxidantien enthalten, die den K√∂rper vor den sogenannte ‚Äěfreien Radikalen‚Äú sch√ľtzen. Gr√ľner Tee wird schon seit Jahrtausenden in Asien angebaut und ist dort Nationalgetr√§nk.
  • Zitronengras: Soll Senf√∂le enthalten, in denen ebenfalls Antioxidantien zu finden sind.
  • Melisse und Minze: Werden als Hausmittel gerne bei St√∂rungen des Verdauungsapparates eingesetzt, wo sie angeblich einen beruhigenden Einfluss auf den Magen-Darm-Trakt aus√ľben sollen.
  • Goji-Beeren: Die Beeren gelten als sogenanntes ‚ÄěSuperfood‚Äú. Sie sollen viel Vitamin A, Vitamin C und Vitamin B und Eisen enthalten. Ist dies wirklich so? Dazu die Aussage der Verbraucherzentrale, die den N√§hrwert der getrockneten Beere mit frischen Fr√ľchten verglichen hat und zu dem Res√ľmee kommt, dass frisches Obst wegen geringerer Kalorien teils besser abschneidet als die getrocknete Goji-Beere. Sch√§dlich ist der Genuss dieser Beeren f√ľr gesunde Menschen allerdings nicht, wenn sie nicht gerade in Massen verzehrt werden, vor allem wegen des hohen Zuckergehalts. Geschmacklich zudem sicherlich interessant.
  • Ingwer: Dieser Wurzel wird eine entz√ľndungshemmende und schmerzstillende Wirkung nachgesagt und dass sie den Stoffwechsel anregen k√∂nne. Ingwer wird auch als Gew√ľrz¬† in Form von Ingwerpulver verwendet, schmeckt leicht scharf und enth√§lt verschiedene √§therische √Ėle.
  • Brennnessel: In der Pflanze sind viele wichtige Mineralstoffe enthalten. Brennesseltee kann harntreibend wirken und soll ‚Äď so glauben viele somit auch helfen, Giftstoffe auszuscheiden, die dem K√∂rper nicht gut tun. Die Brennnessel gilt zudem in vielen Kreisen als blutreinigend. Dies ist jedoch wie auch vorangehende Beschreibungen nicht klinisch belegt.
  • L√∂wenzahn: Auch der L√∂wenzahn soll vermeintlich die Funktion einiger entgiftender Organe verbessern. Hier sind Leber und Galle gemeint. Man kann die Pflanze entweder selbst sammeln oder getrocknet kaufen. Bei selbst gesammelten Bl√ľten und Bl√§ttern sollte man darauf achten, dass diese nicht durch Schadstoffe belastet sind. Wer an gesundheitlichen St√∂rungen der Gallenwege oder der Nieren leidet, sollte L√∂wenzahntee nur in Absprache mit dem Arzt einnehmen.

Verschiedene Teesorten

Bei den meisten im Handel erh√§ltlichen Detox -Teekuren bekommt man Tee f√ľr morgens und f√ľr abends. Sie enthalten sozusagen ein ‚ÄěBest-Of‚Äú der verschiedenen Teesorten. Weiterhin sollten Allergiker Vorsicht walten lassen, beispielsweise, wenn sie auf Korbbl√ľtler wie L√∂wenzahn allergisch reagieren.

Die meisten Tees f√ľr morgens enthalten noch Guarana oder China Gun Powder mit Koffein. Auf Kaffee sollte w√§hrend der Kur laut Hersteller verzichtet werden. Am Abend sind oft Inhaltsstoffe dabei, die scheinbar einen entspannten Schlaf beg√ľnstigen.

Wie wirkt der Tee auf den Körper?

Wie eingangs schon gesagt, ist die “entgiftende” Wirkung der Tees bei einer Detox-Kur nicht wissenschaftlich belegt. Wer behauptet,¬† eine Kur mit Detox-Tee sei das reinste Wundermittel, um abzunehmen, der liegt falsch. Oft wird das n√§mlich auch bei der Acai Beere behauptet. Das ist definitiv Augenwischerei. Der Detox-Tee ist kein Wundermittel. Ganz wichtig ist,¬† auf eine ausgewogene Ern√§hrung umzustellen, Fast Food und den K√∂rper belastende Speisen zu vermeiden und f√ľr ausreichend Bewegung so sorgen. Bei vielen Tees ist ein Ern√§hrungsplan gleich mit dabei. An diesen sollte man sich (zumindest weitestgehend) halten, um √ľberhaupt Ergebnisse erzielen zu k√∂nnen. Die Kuren sollten auch nicht l√§nger als 14 Tage dauern.

W√§hrend einer Kur oder Di√§t, die Gewicht reduzieren soll, sollte man auf alle Lebensmittel verzichten, die den K√∂rper √ľbers√§uern k√∂nnten. Ratsam ist, auch nach der Kur m√∂glichst ma√üvoll und ern√§hrungsbewusst damit umzugehen. Hiermit sind unter anderem Wei√ümehlprodukte, Zucker, K√§se, Fleisch und Alkohol gemeint. Zudem sollte nicht nur w√§hrend der Kur ausreichend Fl√ľssigkeit aufgenommen werden. Wer abnehmen und dem K√∂rper was Gutes tun m√∂chte, der sollte t√§glich zwei bis drei Liter trinken. Wer nicht ausschlie√ülich den sogenannten Detox-Tee trinken will, kann zwischendurch auch einmal zum Glas Wasser greifen.

Wer plant, auf lange Sicht Gewicht zu verlieren, muss auf eine ausgewogene Ern√§hrung achten. Fasten alleine bringt hier nichts. Hat man nach oder besser w√§hrend der Kur vor, seine Ern√§hrung umzustellen, bewegt sich ausreichend und trinkt genug (auch Detox-Tee z√§hlt als Fl√ľssigkeitsaufnahme), so befindet man sich auf guten Wegen. Di√§ten, die darauf abzielen, dem K√∂rper etwas vorzuenthalten, k√∂nnen direkt in eine Essst√∂rung f√ľhren. Ganz gleich, ob dabei Detox Tee zum Einsatz kommt oder nicht. Eine einseitige Di√§t, schon gar eine Hungerkur, kann fatale gesundheitliche Sch√§den nach sich ziehen.

Eine Tee-Kur ist mit Sicherheit kein Allheilmittel! Allein durch die Ma√ünahme, dass man den Tee trinkt, erzielt man keine nachhaltigen Effekte. Ziel einer solchen genannten Detox-Kur sollte vor allem sein, den K√∂rper wieder mehr zu sch√§tzen, ihm zus√§tzliche N√§hrstoffe zuzuf√ľhren und auf die Warnsignale der inneren Stimme zu h√∂ren.

Eine Entschlackungskur, die darauf abzielt, sich haupts√§chlich von fl√ľssiger Nahrung zu ern√§hren, sollte im √úbrigen nur unter √§rztlicher Aufsicht vorgenommen werden. Wer sich unsicher ist und seine Ern√§hrung dauerhaft umstellen m√∂chte, sollte den Rat eines professionellen Ern√§hrungsberaters hinzuziehen. Unter dem Aspekt, nachhaltig Gewicht zu verlieren, kann man sich einer Gruppe anschlie√üen, die dasselbe Ziel vor Augen hat. Auf diese Weise f√§llt es deutlich leichter, seinen Lebensstil zu √§ndern. Gemeinsam geht alles besser ‚Äď das gilt auch f√ľrs Abnehmen. Auf Dauer wirkt sich eine bedachte t√§gliche Ern√§hrungsweise sicher auch auf das Hautbild und eine sch√∂ne Haut aus.

Es ist durchaus sinnvoll, mit einem Arzt zu sprechen, bevor man mit einer längeren Kur beginnt. Er kann hier wertvolle Tipps geben und auch den individuellen Gesundheitszustand besser beurteilen. Gerade beim Vorliegen chronischer Erkrankungen ist dies ratsam.

Nebenwirkungen von Detox-Tee

Die Tees k√∂nnen, so ist manchen Erfahrungen zu entnehmen unter Umst√§nden abf√ľhrend wirken und haben bei manchen Menschen einen solchen laxierenden Effekt. Durch diesen Umstand kann w√§hrend einer Detox-Kur unter anderem die Wirkung der Pille beeintr√§chtigt werden. Hier sollten unbedingt die Beipackzettel sowie die FAQ¬īs auf der Homepage des Anbieters beachtet werden. Um in diesem Fall wirklich auf Nummer sicher zu gehen, ist es hilfreich und empfehlenswert, einen Arzt zu Rate zu ziehen.

Zudem kann es zu Kopfschmerzen und auch M√ľdigkeit kommen. So ist es nicht unbedingt besorgniserregend, wenn man sich zu Beginn einer Kur nicht ganz so leistungsf√§hig und eher schlapp f√ľhlt. Man sollte sich allerdings bewusst sein, dass das “Detoxen” auf jeden K√∂rper ein anderes Gef√ľhl ausl√∂sen kann. Die Reaktionen hierauf sind wie bei allen Tees und Kuren so individuell wie jeder Mensch unterschiedlich ausgestattet ist.

Bedenklich ist allerdings, wenn die Reaktionen l√§ngere Zeit anhalten. Auch Schwangere, die einen ‚Äěentschlackenden‚Äú Tee gerne trinken, sollten unbedingt vorher mit ihrem Arzt sprechen. Gleiches gilt f√ľr Frauen, die stillen. Die enthaltenen Inhaltsstoffe m√ľssen vom Hersteller angegeben werden.

Was bei einem solchen Detox-Tee beachten?

Bei den Anbietern von sogenannten Detox-Tees gibt es eine gro√üe Auswahl. Die Produkte k√∂nnen in gut sortierten Superm√§rkten, im Drogeriemarkt, im Reformhaus und nat√ľrlich auch online gekauft werden. Wichtig ist, darauf zu achten, dass die Tees wenn m√∂glich gute Bioqualit√§t haben und ohne k√ľnstliche Aromastoffe versetzt sind. Bei Detox Tee handelt sich in den meisten F√§llen um losen Tee. Spezialsorten haben ihren Preis und f√ľr deren Erwerb muss man etwas tiefer in die Tasche greifen. Das h√§ngt damit zusammen, dass die Mischungen besondere Kr√§uter enthalten, die eine Rarit√§t darstellen und nicht ganz leicht zu haben sind.

Wie wird das Getränk zubereitet?

Die Zubereitung ist kein Hexenwerk und entspricht im Prinzip der √ľblichen Teezeremonie. Man gibt den losen Tee in einen Teehalter oder in ein Tee-Ei und √ľbergie√üt den Inhalt anschlie√üend mit hei√üem (ca. 100 Grad), nicht mehr brodelndem Wasser. Der Tee sollte zirka f√ľnf bis sieben Minuten ziehen. F√ľr 250 Milliliter ben√∂tigt man zirka einen Teel√∂ffel Tee. Die Mengen k√∂nnen hier von Hersteller zu Hersteller variieren. √úblicherweise findet man die genauen Hinweise auf die Zubereitung auch auf der Packung oder dem Beipackzettel.

Wer gerne viel Tee trinkt, kann sich gleich morgens eine gro√üe Kanne kochen und den Tee dann √ľber den Tag verteilt genie√üen.

Kann man die Teesorten auch selbst mischen?

Keine Frage, selbstgemacht ist ein Lebensmittel zwar nicht unbedingt ges√ľnder, aber man kennt genau die Zutaten. Wer ganz genau wissen m√∂chte, welche Mischung in seinem Tee enthalten ist, kann ihn selbst herstellen und die einzelnen Teesorten mischen. Die Grundlagen jedes Detox-Tees wie er √ľblicherweise verkauft wird sind Lemongrass, Mate und gr√ľner Tee, Brennnessel und Minze. Diese Kr√§uter sollten auf jeden Fall in der Mischung enthalten sein. Weitere Sorten k√∂nnen hinzugef√ľgt werden. Hier kann man beliebig variieren.

Was sollte man beim Detoxen beachten?

Detoxen ist sehr umstritten. Es gibt jedoch einige Ma√ünahmen, die praktizierende Personen und Hersteller bei einer solchen “Entgiftungskur” empfehlen, um den beabsichtigten Erfolg zu erzielen. Hier die wichtigsten Tipps, kurz zusammengefasst:

  • Auf ausreichend Fl√ľssigkeitszufuhr achten. Unges√ľ√üte Getr√§nke wie Wasser und viel Fl√ľssigkeit k√∂nnen einen gew√ľnschten Abnehmvorgang unterst√ľtzen und positiv beeinflussen.
  • Sport, beziehungsweise mehr Bewegung in den Alltag einbauen. Nicht f√ľr jeden Einkauf den motorisierten Untersatz verwenden, sondern auch einmal zu Fu√ü gehen.
  • Die richtige Ern√§hrung. Auf alles, was den K√∂rper √ľbers√§uert, sollte verzichtet werden. Falls dies nicht m√∂glich ist, wenigstens den Verzehr einschr√§nken.
  • Ausreichend schlafen. Es ist wissenschaftlich erwiesen, im Schlaf regeneriert sich der K√∂rper.
  • Sich entspannen. Auch wenn es mal nicht so l√§uft, wie man m√∂chte, sollte man zumindest anstreben, Gelassenheit zu √ľben und sich nicht vereinnahmen zu lassen.

Worauf sollte man während einer Kur zum Abnehmen verzichten?

  • Kaffee, Alkohol und ges√ľ√üte Getr√§nke sind tabu
  • Raucher sollten die Zigaretten verbannen
  • Schlafverzicht

Wer beruflich angespannt ist oder wem es schwerf√§llt, √ľber mehrere Tage einen strengen Ern√§hrungsplan einzuhalten, dem ist zu empfehlen, zwischendurch einmal Entspannungspausen einzubauen. Das ist gerade dann angesagt, wenn man bei einer Feier und/oder bei einem Treffen mit Freunden etwas √ľber die Str√§nge geschlagen hat. Detox-Tee ist ‚Äď wenn auch dessen Wirkung umstritten sicherlich nicht sch√§dlich und kann im √úbrigen auch nach einer Kur weitergetrunken werden. Wer auf einen solchen Tee nicht verzichten will, der sollte auf eine gesunde Ern√§hrung und viel Fl√ľssigkeit achten. Schaden k√∂nnen Detox-Tees dann sicherlich nicht. Aber immer auf die Einnahmehinweise auf der Verpackung achten.

Dieser Text dient lediglich als Information/Aufkl√§rung √ľber die Verwendung von so √ľblich bezeichneten Detox-Tees. Er basiert auf Internetrecherchen und Erfahrungen. Bitte beachten Sie, dass der Text nicht von einem Mediziner geschrieben wurde. Sollten eventuelle Symptome sich verschlimmern oder nach einigen Tagen nicht verschwinden ist ein umgehender Arztbesuch angeraten. Die Tees ersetzen des Weiteren keine lebensnotwendigen Medikamente.

Studie zu Detox Diäten und der umstrittenen Wirkung:

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/25522674

Verbraucherzentrale zu Brennnessel “harntreibend”: