Coenzym Q10 ‚ÄstWissenswertes und Studien zu Ubichinon-10

Das Coenzym Q10 wird heute auch als Nahrungserg√§nzungsmittel angeboten. Die Darreichungsformen reichen von den Kapseln bis hin zum Pulver. Das Coenzym Q10 befindet sich in jeder K√∂rperzelle. Dies macht es zu einem sehr wichtigen Enzym. Als Antioxidans und nat√ľrliches Anti-Aging Mittel gewinnt es immer mehr an Bedeutung. Dies sollte man zun√§chst kritisch hinterfragen. Studienergebnisse zur Wirkungsweise und Anwendungsgebiete sollen einer n√§heren Betrachtung unterzogen werden. Die Dosierungsangaben der Hersteller d√ľrfen nicht √ľberschritten werden.

Was ist das Coenzym Q10?

Das Coenzym Q10 steckt nicht nur in jeder K√∂rperzelle des Menschen ‚Äď es ist auch f√ľr unterschiedliche Prozesse notwendig. Es beteiligt sich an der Energieversorgung und stellt diese sicher. Aus der Nahrung bezieht der Mensch seine Energie. Dabei wird diese in jeder menschlichen Zelle in k√∂rpereigene Energie (ATP) umgewandelt. Q-10 ‚Äď auch Ubichinon-10 genannt wird im K√∂rper produziert und durch die Nahrung aufgenommen. Als Coenzym ist Q-10 an der an der oxidativen Phosphorylierung beteiligt. √úber diese wird ein Gro√üteil der Energie im K√∂rper eines Menschen erzeugt. 95% der K√∂rperenergie entstammt diesem Prozess.

Die h√∂chste Q-10-Konzentration ist in den menschlichen Organen zu finden, die einen sehr hohen Energiebedarf mitbringen. Also Lunge, Herz und Leber. Als Pulver erscheint Q-10 in einer gelb-orangenen Farbe. Es ist kristallin und weist weder einen Geruch, noch einen Geschmack auf. Durch die hydrophobe Isoprenoid-Seitenkette wird eine Verankerung des Molek√ľls im hydrophoben Bereich der Biomembrane erm√∂glicht. Diese bauen die Mitochondrien auf.

Zusammensetzung von Q-10

Q-10 hat die chemische Summenformel C59H90O4 und wird auch als Ubichinon-10 bezeichnet. Es handelt sich um ein Chinon-Derivat. Es enth√§lt eine lipophile Isoprenoid-Seitenkette und ist strukturell mit Vitamin E und Vitamin K verwandt. Das Coenzym geh√∂rt zu den Ubichinonen. Als Bestandteil von Nahrungserg√§nzungsmitteln und Cremes wird es vor allem online vertrieben. Jeder Hersteller stellt sein Produkt anders her ‚Ästhier k√∂nnen oftmals deshalb auch noch Vitamine oder andere Zus√§tze in den Kapseln stecken.

Nicht selten wird zum Beispiel noch Curcumin oder Piperin zugesetzt. Piperin wird oftmals zur Erh√∂hung der Bioverf√ľgbarkeit und einer besseren Wirkung des Q10 eingesetzt. Die Coenzym Q-10 Kapseln bestehen in der Regel aus:

  • Mikrokristalline Cellulose
  • Hydroxypropylmethylcellulose
  • Coenzym Q10

Herstellung der Präparate

Bei der Herstellung von Q10-Pr√§paraten muss sichergestellt sein, dass die Aufnahme des k√∂rperfremden Q10 im Verdauungssystem verbessert wird. Unbehandelte Coenzyme dieser Herkunft bestehen aus Kristallen. Diese m√ľssen jedoch zun√§chst in einzelne Molek√ľle aufgespalten werden. Erst dann k√∂nnen sie optimal vom K√∂rper aufgenommen werden. Die Kristalle l√∂sen sich erst bei 48 ¬įC auf ‚Äď im menschlichen K√∂rper wird diese Temperatur nicht erreicht. Zudem sind die Q10 Molek√ľle recht gro√ü und k√∂nnen lediglich in Kombination mit Fett aufgenommen werden. Die Bioverf√ľgbarkeit von unbehandelten Q10-Kristallen ist deshalb vergleichsweise gering. Berichten zufolge w√ľrden dann nur unter 1 % der Coenzyme aufgenommen werden.

Zumeist wird deshalb durch Hefefermentation ein hochwertiges Q10 Produkt hergestellt. Anschließend ist die molekulare Struktur mit der körpereigenen identisch. Bei bakteriellen Fermentation entstehen häufig Verunreinigungen, die bei der Hefefermentation ausgeschlossen werden. Es muss also durch den Hersteller sichergestellt sein, dass das Coenzym Q-10 optimal bei Körpertemperatur aufgenommen und verwertet werden kann.

Studien √ľber die Wirkung und Anwendung des Coenzym Q10

Die Coenzym Q10 Wirkung wird in vielen Studien untersucht. Diese beziehen sich zumeist auf Herzprobleme oder der Behandlung von Hautalterung. Diverse klinische Studien haben zum Beispiel auch ergeben, dass Ubiquinon, welches in Pflanzen√∂l gel√∂st wird und sich in lichtgesch√ľtzten Weichgelatinekapseln befindet die beste Darreichungsform darstellt. In der Q-Symbio-Studie ‚Äď siehe Anhang wird diese Q10 Art verwendet.

Bei der Q-Symbio Studie handelt es sich um eine doppelblinde Studie, die von Prof. Dr. med. Svend Aage im Jahr 2003 geleitet wurde. Im Universit√§tsklinikum Kopenhagen wurde diese durchgef√ľhrt. Dabei nahmen 420 Patienten an dieser Untersuchung teil. Die Probanden kamen aus den unterschiedlichsten L√§ndern ‚Äď insgesamt 9. Sie litten an Herzinsuffizienz und bekamen im Laufe der Studie t√§glich Q10 Weichgelatinekapseln oder Placebokapseln.

Durchf√ľhrung der Q-Symbio Studie

Über einen Zeitraum von 2 Jahren wurden die beiden Gruppen beobachtet. Man wollte herausfinden wie viel Zeit vergehen musste, um erneute Herzprobleme zu erkennen. So wurde beobachtet, ob Krankenhausaufenthalte aufgrund von Herzinsuffizienz , tödlichem Herzinfarkt oder ähnliches dokumentiert wurde.

Bei dieser Studie handelt es sich um die bisher gr√∂√üte placebokontrollierte Studie f√ľr die Behandlung von Herzinsuffizienz mit Q-10. Das Ergebnis der Studie war beachtlich. So wurde festgstellt, dass die Sterblichkeitsrate kardiovaskul√§ren Ursprungs bei den Patienten der Q10-Gruppe um 43% geringer war als bei der Kontrollgruppe. Lediglich 15 % der Patienten aus der Q10 Gruppe konnten ein signifikantes kardiales Ereignis aufweisen.

In der Placebogruppe gab es hingegen bei 26% der Patienten derartige Vorf√§lle. Das allgemeine Risiko eines Todes aufgrund der Herzprobleme soll der Studie zufolge in der Placebogruppe um 42% gesenkt worden sein. Alle Informationen zur Durchf√ľhrung dieser Studie finden sich im Anhang. Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass Q10 bei der Standardtherapie von Herzinsuffizienz eingesetzt werden k√∂nnte.

Helfen die Kapseln beim Hautbild?

Da die k√∂rpereigene Produktion des Coenzym Q10 mit dem Alter nachl√§sst, ist es naheliegend, dass eine Einnahme in Kapselform dahingehend Vorteile bringen kann. Die Produktion freier Radikale soll im Alter ebenfalls zunehmen. √Ąhnlich der Hyalurons√§ure soll Q10 bei der Hautalterung helfen k√∂nnen. Dennoch d√ľrfen Verbraucher sich keine Verj√ľngungskur in dem Sinne versprechen. Es handelt sich um ein Nahrungserg√§nzungsmittel, welches immer noch nicht vollst√§ndig erforscht ist. Es ersetzt keine ausgewogene und gesunde Ern√§hrung.

Mittels der Kapseln k√∂nnen jedoch die k√∂rpereigenen Q10 Speicher aufgef√ľllt werden. Zahlreiche Lebensmittel wie Zwiebeln, N√ľsse, Sesam√∂l und Jungspinat oder andere Pflanzen√∂le enthalten den Stoff ebenfalls von Natur aus. Um eine bestm√∂gliche Aktivit√§t zu gew√§hrleisten sollte das Coenzym in lichtundurchl√§ssigen Flaschen aufbewahrt werden.

Als Antioxidans kommt es h√§ufig √§hnlich wie die Vitamine C oder E zum Einsatz. Es soll sch√§dliche freie Radikale bek√§mpfen und so zu einem nat√ľrlichen Hautbild beitragen. Das Coenzym Q10 √ľbernimmt deshalb nicht nur die Versorgung des K√∂rpers mit Energie, sondern hilft den K√∂rperzellen ebenfalls bei der Erhaltung der nat√ľrlichen Zellgesundheit. Dieser Textabschnitt bezieht sich auf die im Anhang verlinkte Studie, die diesen Vorgang beschreibt. Wissenschaftlich gesehen gibt es hier allerdings aufgrund der d√ľnnen Studienlage bisher keine medizinische Akzeptanz.

Die im Jahre 2010 durchgef√ľhrte Studie beschreibt, dass Studienteilnehmer nach dem Zufallsprinzip zwei Gruppen zugeordnet wurden. Gruppe 1 erhielt eine orale Supplementation mit 2 Kapseln Mid Life Guard pro Tag von SupHerb, Israel. Jede Kapsel enthielt Vitamin C (500 mg), Vitamin E (200 IE), Co-Enzym Q10 (60 mg) und Selen (100 őľg).

Gruppe 2 erhielt 6 Monate lang das entsprechende Placebo (SupHerb). Die Patienten wurden auf ihr Lipidprofil, HbA1C, Insulin, C-Peptid, hs-CRP, Endothelin, Aldosteron, die Plasma-Renin-Aktivität und die Homöostase-Modell-Assessment-Insulinresistenz ausgewertet. Die arterielle Elastizität wurde unter Verwendung der Pulswellenkonturanalyse bewertet. Die Studie sagt auch aus, dass eine vorteilhafte vaskuläre Wirkung mit einer Verbesserung des Glukose- und Lipidstoffwechsels sowie einer Abnahme des Blutdrucks verzeichnet werden konnte. Das Ergebnis der Studie kann in folgendem Zitat entnommen werden:

Mit Antioxidantien behandelte Patienten zeigten einen signifikanten Anstieg des hohen arteriellen Elastizit√§tsindex und des niedrigen arteriellen Elastizit√§tsindex. Ein signifikanter R√ľckgang des HbA1C und ein signifikanter Anstieg des HDL-Cholesterins wurden ebenfalls beobachtet. In der Placebo-Gruppe wurden keine signifikanten Ver√§nderungen der LAEI, SAEI oder metabolischen Parameter beobachtet.

Coenzym Q10 bei der Fettverbrennung

Andere Studien beziehen sich zudem auf eine m√∂gliche Unterst√ľtzung beim Abbau von Fett und einer Gewichtsabnahme. Die Studie im Anhang w√§re demnach auch f√ľr Sportler interessant. Bei bei einem Verzehr von 90mg Ubichinon-10 t√§glich soll eine verbesserte Fettverbrennung beobachtet worden sein.

Dies ist jedoch nicht bewiesen oder medizinisch anerkannt. Die Studie, siehe Anhang sagt zudem aus, dass eine akute Supplementierung mit CoQ10 zu einer h√∂heren Muskel-CoQ10-Konzentration, einem niedrigeren oxidativen Stress und zu h√∂heren MDA-Spiegeln w√§hrend und nach dem Training f√ľhren k√∂nnte. Eine CoQ10-Supplementierung k√∂nnte daher akute und / oder chronische Reaktionen auf verschiedene Bewegungsarten positiv beeinflussen.

Q10 in der Krebsforschung

Auch in Forschungen, die eine Behandlung von Krebspatienten untersucht findet das Coenzym Q10 seinen Platz. Bez√ľglich einem Einsatz bei Tumorerkrankungen sind aktuell jedoch nur l√ľckenhafte Ergebnisse zu verzeichnen. Bekannt ist jedoch, dass man bei bei b√∂sartigen Tumoren deutlich weniger Ubichinon-10 fand als bei gutartigen Tumoren. 20% der Tumorpatienten sollen niedrige Serum-Q10-Konzentrationen gezeigt haben.

Dosierung der Coenzym Q10 Kapseln

Im Blutplasma eines erwachsenen Menschen gelten 0,85 ¬Ķg/ml Coenzym Q10 als Normwert. Plasmaspiegel unter 0,6 ¬Ķg/ml werden als kritisch angesehen. Der Tagesbedarf einer erwachsenen Person normalen Gewichts liegt bei 200 bis 250 mg Q10.

Von Herstellern wird oft empfohlen, dass die Dosis angepasst werden sollte, wenn ein anzustrebender Wert von 2,5 ¬Ķg/ml erreicht ist. Die Konzentration soll dann f√ľr etwa 3 Monate gehalten werden. Danach soll eine eine Tagesdosis von circa 1 mg/kg K√∂rpermasse ausreichen, sodass der Blutplasmaspiegel auf 1,2 ¬Ķg/ml absinkt und auf diesem Niveau gehalten wird. Diese Informationen bez√ľglich der Dosierung entstammen der ZeinPharma Germany.

Potentielle Nebenwirkungen

Studien ergaben auch bei höheren Dosierungen keine ernsthaften Nebenwirkungen. Dennoch sollten Verbraucher immer einen Arzt zurate ziehen und die Angaben der Hersteller beachten. Eine Supplementierung mit dem Coenzym Q10 ist beim Menschen augenscheinlich gut verträglich. Sollten Nebenwirkungen auftreten, so muss die Dosierung gesenkt oder ein Arzt aufgesucht werden.

Während der Schwangerschaft und Stillzeit gilt es die Einnahme zu unterbinden, da es hier keine Ergebnisse gibt. Manche Untersuchungen zeigten bei einer Dosierung von 120 mg Coenzym Q10 nach einigen Tagen Hinweise auf Zellschädigungen. Andere Untersuchungen bestätigten dies allerdings nicht.

Was ist beim Kauf von Ubichinon-10 zu beachten?

Beim Kauf sollte darauf geachtet werden, dass zu einem Produkt mit einer optimalen Bioverf√ľgbarkeit gegriffen wird. Die Qualit√§t sollte demnach sehr gut sein. Bei der Einnahme kann zus√§tzlich Traubenkernextrakt eingesetzt werden, um eine bessere antioxidative Eigenschaft zu erreichen. Coenzym Q10 Kapseln mit Piperin sollen die Bioverf√ľgbarkeit erh√∂hen k√∂nnen.

Studien √ľber das Coenzym Q10

Q10 als Antioxidans:

https://nutritionandmetabolism.biomedcentral.com/articles/10.1186/1743-7075-7-55

Q-Symbio Studie:

https//www.q-symbio.com/de/what-is-q-symbio

Studie mit Bezug auf die Herzproblematik:

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/25282031

Studie zur Fettverbrennung:

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/18318910