Baumwollsaatöl – Anwendung & Wirkung von Baumwollsamenöl

Baumwollsaatöl / Baumwollsamenöl ist ein Nebenprodukt der Baumwollproduktion und wird aus den Samen der Baumwollpflanze(Gossypium) gewonnen. Die Samenkörner werden vollständig gereinigt und anschließend maschinell zerkleinert. Baumwolle wird in vielen Ländern angebaut, zu den Hauptlieferanten zählen die Vereinigten Staaten, Brasilien, China und Indien. In seinem Rohzustand ist Baumwollsamenöl braun und dickflüssig. Das raffinierte Öl, das zum Verkauf angeboten wird, ist hellgelb, duftet leicht erdig und hat einen nussigen Geschmack.

Baumwollsaatöl besteht zu rund 50 % aus Linolsäure und zu rund 20 % aus Oleinsäure. Außerdem enthält es Vitamin E sowie wichtige Spurenelemente und Mineralstoffe. Baumwollsamenöl wird oft als Speiseöl verwendet, da sein milder Geschmack es vielfältig einsetzbar macht. Am häufigsten jedoch findet das Öl in Kosmetik- und Pflegeprodukten Anwendung, hauptsächlich in Haarpflegeprodukten. Es eignet sich vor allem für die Pflege strapazierter, poröser und gebleichter Haare. Es sind keine Nebenwirkungen bekannt, jedoch sollte man beim Kauf von Baumwollsaatöl auf die Reinheit des Produkts achten.