Basilikumöl – Anwendung & Wirkung

Ätherisches Basilikumöl wird durch Wasserdampfdestillation des Basilikumkrauts gewonnen. Je nach Herkunftsland und Erntezeitpunkt kann das Öl wertvolle Wirkstoffe wie Omega 3- und Omega 6-Fettsäuren in unterschiedlichen Mengen ent­halten. Aufgrund der exquisiten Inhaltsstoffe wird Basilikum bereits seit Jahrhunderten in der indischen Heilkunst Ayurveda eingesetzt.

Das wertvolle Kräuteröl ist hervorragend zum Kochen geeignet und entfaltet einen angenehmen Duft, der an das Mittelmeer erinnert. Um den leicht bitteren Geschmack des Öles zu übertünchen, kann es auch mit Tee und Honig verzehrt werden. Bei einer direkten Anwendung sollte jedoch stets auf eine gute Qualität geachtet werden. Ätherisches Basilikumöl lässt sich zudem als Duftöl in Seifen, Parfums, Duft­lampen und Diffusern verwenden oder zum Inhalieren genutzt werden.

Dank seiner Inhaltsstoffe wirkt sich das Basilikumöl vielfältig auf die Gesundheit aus. Es soll die Produktion von Anti-Stress- Hormonen steigern und leichten Depressionen entgegenwirken. Darüber hinaus soll das Öl bei Magen- und Darmproblemen helfen, die Symptome von Übelkeit und Erbrechen lindern und Husten, Bronchitis, Migräne und Kopfschmerzen reduzieren.

Unsere Autor*innen
Kauffrau im Gesundheitswesen bei der

Jana ist ausgebildete Kauffrau im Gesundheitswesen. Seit vielen Jahren recherchiert sie spannende Fakten für die Krankenkassen-Zentrale. Aufgrund ihrer Ausbildung und Erfahrung im Gesundheitswesen, verfasst sie vor allem Artikel zu den Themen der gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung. Ergänzend durchleuchtet sie regelmäßig die Themen Fitness, Abnehmen und gesunde Ernährung.