Prof. Dr. med. Dr. h. c. mult. Wildor Hollmann

Prof. Dr. med. Dr. h. c. mult. em. Prof. Wildor Hollmann ist Arzt, Universitäts­professor, Forscher und Manager. Er gilt als Pionier der internationalen Sport- und Präventionsmedizin und war Gründer und lang­jähr­iger Leiter des Instituts für Kreislaufforschung und Sportmedizin der Deutschen Sporthochschule Köln (DSHS). Darüber hinaus leitete er 14 Jahre lang in den verschiedenen Rollen als Rektor, Prorektor und Dekan die DSHS. Noch heute ist er als Universitäts­pro­fessor im Bereich Kardiologie und Sportmedizin tätig. 

Daten und Fakten

Hollmann hat von 1958 bis 1978 die Fußballnationalmannschaft als Arzt be­treut. In seinem Institut gingen sowohl nationale, als auch internationale Spitz­ensportler ein und aus, um sich medizinisch betreuen zu lassen. Gemeinsam mit einer Arbeitsgruppe hat Wildor Hollmann revolutionäre Kon­zepte für die Sport- und Präventionsmedizin entwickelt. Sein Lebenswerk wurde mit einer Reihe von Ehrentiteln national und international anerkannt. Im Rahmen seiner Tätigkeit an der DSHS entstanden grundlegende bewegungstherapeu­tische Verfahren wie die Kölner Modelle der ambulanten Herzgruppen. Im Jahr 1990 erfolgte die Emeritierung von Hollmann an der DSHS. Jedoch behielt er seine Forschungs- und Lehrtätigkeit bis heute bei und gibt auch noch mit über 90 Jahren regel­mäßig Vorlesungen an der Sporthochschule.

Adresse und Kontakt

Prof. Dr. med. Dr. h. c. mult. Wildor Hollmann

Deutsche Sporthochschule Köln

Telefon: 0221 / 498 251 40

Am Sportpark Müngersdorf 6,
50933 Köln

[email protected]

www.dshs-koeln.de

Leistungen von Dr. Wildor Hellmann

Dr. Wildor Hollmann widmet sein gesamtes Leben der Forschung und Lehre im Bereich der Sportmedizin. Im Rahmen seiner Forschungstätigkeit entstanden über 1000 Diplomarbeiten und mehr als 200 Promotionsarbeiten. Wildor selbst schrieb zahlreiche Bücher und verfasste über 800 Publikationen. Er gilt als Pionier der Sportmedizin und diese verdankt ihm nicht nur die Ein­führung der fahrrad-ergometrischen Spiroergometrie mit paralleler Blutdruck­messung, sondern auch die “aerob-anaerobe Schwelle”, welche mittler­weile das meist benutzte Kriterium der Leistungsdiagnostik ist. 

Hollmann war für eine Vielzahl an nationalen und internationalen Fachzeit­schriften und -verbänden tätig und mehr als drei Jahre Prä­si­dent der Deutschen Olympischen Gesellschaft. Sein Buch „Sport­medizin – Grundlagen für körperliche Aktivität, Training und Präventiv­medizin“ gilt noch heute als Standardwerk der Sportmedizin.

  • Pionier der Sportmedizin

  • aktiver Universitätsprofessor der DSHS

  • Kommunikation mit Kursanbietern und Krankenkassen

  • Gründer des Instituts für Kreislaufforschung und Sportmedizin der DSHS

  • Entwickler revolutionärer Konzepte für die Sport- und Präventionsmedizin

  • Sicherstellung der Qualitätsstandards, basierend auf dem Leitfaden Prävention

Unsere Autor*innen
Kauffrau im Gesundheitswesen bei der

Jana ist ausgebildete Kauffrau im Gesundheitswesen. Seit vielen Jahren recherchiert sie spannende Fakten für die Krankenkassen-Zentrale. Aufgrund ihrer Ausbildung und Erfahrung im Gesundheitswesen, verfasst sie vor allem Artikel zu den Themen der gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung. Ergänzend durchleuchtet sie regelmäßig die Themen Fitness, Abnehmen und gesunde Ernährung.