Hannover Rückversicherung AG

Mit einem Prämienvolumen von rund 12 Milliarden Euro ist die Hannover Rück AG der drittgrößte Rückversicherer der Welt. Ihre Kunden betreut die Hannover Rück durch rund 2.200 Mitarbeiter, die in der ganzen Welt tätig sind. In Deutschland werden die Geschäfte durch die Tochtergesellschaft E+S geleitet. Der Versicherer bietet sowohl Personen- als auch Schadenrückversicherungen an.PGRpdiBpZD0ic3BhY2VyIiBzdHlsZT0iaGVpZ2h0OjEwcHg7Ij48L2Rpdj4=Daten und FaktenIn den letzten Jahre konnte die Hannover Rückversicherung AG stets positive Finanzberichte vorlegen. So verzeichnete das Versicherungsunternehmen zum 30. September 2012 beispielsweise ein sehr starkes Prämienwachstum. Allein im Zeitraum von Januar bis September 2012 stiegen die gebuchten Bruttoprämien um 13,6 Prozent auf 10,3 Milliarden Euro an. Für das Jahr  2013 prognostiziert das Unternehmen ein weiteres Wachstum um fünf Prozent. Auch die Tochtergesellschaft E+S Rück konnte in den letzten Jahren positive Geschäftszahlen verbuchen. So stiegen die gebuchten Nettoprämien von 2007 bis 2011 von 2.37 Milliarden Euro auf 2.52 Milliarden Euro an. Für ihre sehr gute Finanzstärke haben sowohl die Hannover Rück als auch das Tochterunternehmen E+S Rück von Standard & Poor’s die Bewertung AA sowie von A.M. Best die Note A+ „Superior“ erhalten. Derzeitig beschäftigt die E+S Rück rund 295 Mitarbeiter.PGRpdiBpZD0ic3BhY2VyIiBzdHlsZT0iaGVpZ2h0OjEwcHg7Ij48L2Rpdj4=Adresse und Kontakt

Hannover Rückversicherung AG

Telefon: 0511 / 560 40

Telefax: 0511 / 560 411 88

Karl-Wiechert-Allee 50, 30625 Hannover

www.hannover-rueck.de

PGRpdiBpZD0ic3BhY2VyIiBzdHlsZT0iaGVpZ2h0OjI0cHg7Ij48L2Rpdj4=Leistungen & Tarife

Die Hannover Rück bietet ihren Kunden strukturierte, bedarfsgerechte und individuelle Versicherungspakete an. Zum einen können Kunden Fracht- und Finanzgeschäfte in weiten Teilen der Welt gegen Schäden versichern. Zum anderen bietet die Versicherungsgruppe ein breites Spektrum im Bereich der Personen-Rückversicherungen an. Dabei konzentriert sich das Geschäft besonders auf die Bereiche der Finanzierungs-Rückversicherung sowie der Fondsgebundenen Lebensversicherung.

Absicherung für Privatkunden und Unternehmen

Zur Absicherung von Risiken stehen den Kunden der Hannover Rück bzw. der E+S Rück zahlreiche Versicherungsoptionen zur Verfügung. Diese können im Rahmen des obligatorischen Vertragsgeschäftes oder als fakultative Rückversicherung abgeschlossen werden. Untere anderem werden folgende Versicherungen angeboten:

  • Feuerversicherung
  • Haftpflichtversicherung
  • Unfallversicherung
  • Transportversicherung
  • Kreditversicherung
  • Rechtschutzversicherung

Altersvorsorge & Rente

Die Hannover Rück hat sich auf das Seniorengeschäft spezialisiert, sodass sie für diesen Bereich besondere Angebote bereithält. So können Versicherte etwa eine anwartschaftliche Pflegerentenversicherung abschließen und dabei flexible Möglichkeiten der Beitragszahlung in Anspruch nehmen: Möglich sind verkürzte bzw. lebenslange Beitragszahlungen oder Zahlungen eines Einmalbeitrags. Hinzu kommt, dass die Höhe der Rentenleistung auf den Grad der Pflegebedürftigkeit sowie auf die Art der Pflege (Zu Hause oder im Heim) abgestimmt werden kann. Die Hannover Rück bietet zudem eine sofort beginnende Pflegerentenversicherung an, wodurch auch bereits Pflegebedürftige noch eine Absicherung erhalten können.

Der Versichrer Hannover Rück ist stets bemüht individuelle Lösungen hinsichtlich der Altersvorsorge- und Rentenversicherung für seine Kunden herauszuarbeiten. Im Vordergrund steht daher stets ein bedarfsgerechter Versicherungsschutz.

PGRpdiBpZD0ic3BhY2VyIiBzdHlsZT0iaGVpZ2h0OjI0cHg7Ij48L2Rpdj4=PGRpdiBpZD0ic3BhY2VyIiBzdHlsZT0iaGVpZ2h0OjI0cHg7Ij48L2Rpdj4= Die Hannover Rück wurde 1966 als „Aktiengesellschaft für Transport- und Rückversicherung“ gegründet. Damals betrug die Bruttoprämie noch 0,05 Millionen Euro. Mittlerweile sind es rund 12 Milliarden Euro (Stand: 2011). Ursprünglich beschränkte sich die Versicherung der Hannover Rück auf das Feld der Schaden-Rückversicherungen. 1990 kamen dann Personen-Rückversicherungen hinzu. Am 30. November 1994 ging die Versicherung an die Börse. Zudem fand eine weitere Aktienemission am 12. Juni 2003 statt. Hauptanteilseigner ist der HDI Haftpflichtverband der Deutschen Industrie, der 50,2 Prozent der Hannover Rück-Aktien besitzt. Die Tochtergesellschaft E+S (Eisen und Stahl) Rück wurde bereits am 23. August 1923 vom Haftpflichtverband der Deutschen Eisen und Stahlindustrie V.a.G. und der Gerling-Konzern Allgemeine Versicherungs-AG unter dem Namen Eisen und Stahl Versicherung AG in Köln gegründet. Hauptziel der Gesellschaft war zunächst grundlegende Versicherungen, wie die Feuerversicherung zu angemessenen Prämien und Konditionen für die Industriekunden des Haftpflichtverbandes anzubieten.Im Jahre 1937 wurde das Unternehmen dann in eine Rückversicherung umgewandelt. 1995 erwarb die Hannover Rück die Mehrheit der Eisen und Stahl Rück und wurde 1997 zum Mutterkonzern von E+S.