Corona Schnelltest Kosten: Das müssen Sie wissen

Viele Experten und Expertinnen sind der Meinung, die Corona Pandemie kann nur mithilfe von umfangreichen Testangeboten und Testungen eingegrenzt werden. Zu Beginn waren die Kapazitäten für Corona Tests noch stark limitiert. Mit der Zeit konnten die Labore sie aber ausbauen, wodurch Testungen auf Corona bzw. SARS-CoV-2 erleichtert wurden. Zusätzlich haben einige Unternehmen Schnelltests auf den Markt gebracht. Diese können zum Teil sogar bequem Zuhause angewendet werden und liefern ein schnelles Ergebnis. 

Lesen Sie im Folgenden, was Sie über die Corona Schnelltest Kosten, Testung und Selbsttests wissen sollten.

Corona Schnelltest – Alle Hersteller im Überblick
Hier gibt es kostenlose Corona Schnelltests
Die Kosten für Corona Schnelltests
Unterschiede PCR Test und Corona Schnelltest

Aktualisierung: 01.06.2021

Corona Schnelltest – Alle Hersteller im Überblick

Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte listet Stand Mitte April 2021 mehr als 300 verschiedene Antigen Tests für das Corona-Virus auf. Es schließt dabei Hersteller aus aller Welt ein. Deutsche Unternehmen, die Corona Schnelltests herstellen, sind:

Darüber hinaus gibt es noch Antigen Tests zur Eigenanwendung, sogenannte Selbsttests. Hier sind bisher mehr als 20 Testverfahren von unterschiedlichen Herstellern aus aller Welt zugelassen. Das Bundesamt für Arzneimittel und Medizinprodukte vergibt in diesem Bereich Zulassungen befristet unter erleichterten Bedingungen. Dementsprechend schnell kann die Zahl der offiziell verfügbaren Produkte und Hersteller hier steigen.

Selbsttests erfolgen nicht immer mit Sekret aus dem Nasen- oder Rachenraum. Stattdessen gibt es hier auch Corona Schnelltests, die Antigene im Speichel nachweisen. Bei der Anwendung sollten Sie daher immer genau die Gebrauchsanweisung lesen und einhalten. Nur so erhalten Sie ein zuverlässiges Testergebnis.

Die Kosten für Corona Schnelltests

Antigen Tests sind nicht nur schneller als PCR Tests, sie sind aufgrund des geringeren Aufwands auch günstiger. Die Kosten für einen Test durch professionell medizinisches Personal liegen in der Regel zwischen 20 und 30 €. Bei einem Selbsttest entstehen geringere Kosten. Insgesamt unterscheiden sich die Kosten je nach Anbieter, Region und Art des Tests:

Art des Tests Probenmaterial Verkäufer Kosten Besonderheiten
Bürgertest mit Antigen Test Abstrich aus dem Nasen-/Rachenraum Apotheken 20 – 30 € Einmal pro Woche kostenlos
Professioneller Antigen Test Abstrich aus dem Nasen-/Rachenraum Testzentrum, mobile Testteams, Arztpraxen 20 – 30 € Einmal pro Woche kostenlos
Selbsttest – Antigen Test für Laien Abstrich aus dem Rachen oder Speichel Supermärkte, Drogerien, Onlinehandel 4 – 8 € Gebrauchsanweisung beachten
PCR Test Abstrich aus dem Nasen-/Rachenraum Testzentrum, Arztpraxen und Krankenhäuser 50 – 70 € Testergebnis liegt erste nach frühestens einem Tag vor

Hier gibt es kostenlose Corona Schnelltests

Seit dem 8. März 2021 haben alle Menschen in Deutschland Anspruch auf einen kostenlosen Schnelltest pro Woche. Die Kosten für die Corona Testung übernimmt der Bund. Die entsprechenden Tests werden im örtlichen Testzentrum durchgeführt. In vielen Kreisen gibt es auch Kooperationen mit Apotheken oder Drogeriemärkten. Diese Maßnahme entstand, weil nicht überall genug Termine im Testzentrum für alle Bürger/innen verfügbar waren.

Wenn Sie sich testen lassen möchten, müssen Sie in den meisten Fällen zuerst einen Termin im Testzentrum oder einer entsprechenden Apotheke vereinbaren. Welche Apotheken in Ihrer Umgebung Covid-19 Schnelltests anbieten, erfahren Sie hier. Dieser Service ist kostenlos. 

Ob der Corona Schnelltest selbst kostenlos oder kostenpflichtig ist, hängt davon ab, ob Sie Ihren kostenlosen Schnelltests in der jeweiligen Kalenderwoche bereits genutzt haben. Einmal in der Woche übernimmt der Bund die Kosten für die Testung auf  SARS-CoV-2 für deutsche Bürger:innen. Wollen Sie sich häufiger mit einem Testergebnis rückversichern, müssen Sie die Kosten selbst tragen. Das gilt auch für alle Selbsttests.

Bei dem kostenlosen Schnelltests erhalten Sie ein negatives Testergebnis mit einem entsprechenden Dokument bestätigt.
Ein positives Testergebnis bedeutet, dass Sie sich unverzüglich in Quarantäne begeben müssen, um die Infektion mit SARS-CoV-2 nicht weiterzugeben. Darüber hinaus wird ein PCR Testergebnis beauftragt und abgewartet. Im Testzentrum kann direkt ein Abstrich dafür genommen werden. Hier finden Sie beide Testarten an einem Ort. Apotheken und Drogerien bieten, anders als ein Testzentrum, in der Regel aber nur das Antigen Testergebnis für Bürger an.

Pflegeheime, Krankenhäuser und andere Einrichtungen im Gesundheitswesen können als Teil ihres Hygienekonzepts Schnelltests für Besucher/innen anbieten. So soll eine Infektion über Gäste vermieden werden. Die Schnelltests werden von den Trägern der Einrichtungen beim Gesundheitsamt beantragt. Anschließend übernimmt die Krankenkasse oder Pflegeversicherung die Kosten. So können bis zu 30 Tests im Monat pro Bewohner:in einer Pflegeeinrichtung genutzt werden.

Darüber hinaus sieht die Corona-Verordnung vor, dass Beschäftigte in Schulen und Kindergärten einmal pro Woche vor Ort mit einem Antigen Test getestet werden, um eine Infektion mit  SARS-CoV-2  schnell zu erkennen. Arbeitgeber müssen außerdem ihren Angestellt/innen einmal pro Woche einen Test anbieten. Das gilt aber nur für Arbeitnehmer, die nicht im Homeoffice sind. Beschäftigte mit viel Kundenkontakt oder solche, die körpernahe Dienstleistungen ausführen, müssen zweimal die Woche die Möglichkeit für einen kostenlosen Test haben. Hier gibt es oft Kooperationen mit einem Testzentrum oder einer Apotheke, in der sich alle Beschäftigten auf Kosten des Betriebs testen lassen.

Corona Antigen Tests als kostengünstige Alternative zum aufwendigen Laborverfahren

Corona Schnelltests sind ein wichtiger Bestandteil der Teststrategie im Kampf gegen das Corona Virus. Sie können die genauen PCR Tests zwar nicht vollständig ersetzen, dafür liefern sie aber schnell und kostengünstig zuverlässige Momentaufnahmen. Auch wenn mit einem Antigen Test eine Infektion mit dem Corona Virus nicht vollständig ausgeschlossen werden kann, sind negativ getestete Personen doch mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit nicht ansteckend. 

Ein Schnelltest pro Woche zahlt der Bund für jeden deutschen Bürger. Darüber hinaus können diese in vielen Apotheken, Arztpraxen oder Testzentren auch zum Preis von 20 bis 30 € durchgeführt werden. Damit sind sie nur halb so teuer wie ein PCR Test. Antigen Tests zum Selbsttesten kosten mit 4 bis 8 € noch einmal deutlich weniger. Die anfänglich knappen Kapazitäten wurden hier schnell ausgebaut. Damit stehen in der Regel in Supermärkten, Drogerien und Apotheken genug Selbsttests zum Kauf bereit.

Klassischer Corona PCR Test oder Corona Schnelltest – Das sind die Unterschiede

Der klassische Corona Test ist auch als PCR Test bekannt. Bei dieser Testung entnimmt medizinisches Personal einen Abstrich aus Nase und Rachen. Ein Labor testet diesen dann mittels PCR-Verfahren auf das Erbgut des SARS-CoV-2 Virus. Der PCR Test ist sehr genau und liefert nur selten falsche Ergebnisse. Der Versand zum Labor und der dortige Test dauern aber mindestens einen, zum Teil sogar mehrere Werktage. Die Untersuchung der Probe im Labor verursacht außerdem hohe Kosten.

Der Corona Schnelltest weist nicht das Erbgut, sondern charakteristische Proteine des Corona Virus nach. Er wird auch als Antigen Test bezeichnet, weil er genau diese Eiweiße nachweist. Dieses Verfahren ist wesentlich einfacher als der Nachweis bestimmter genetischer Informationen. Deshalb ist dafür kein Labor notwendig. Stattdessen reicht ein einfacher Teststreifen zur Testung auf SARS-CoV-2 aus. Der Corona Schnelltest liefert daher nicht nur schnelle Ergebnisse (höchstens 15 Minuten), er kann auch von Laien selbst angewendet werden. Die Probenentnahme ist die gleiche wie beim PCR Test: Es wird ein Abstrich aus dem Rachenbereich entnommen.

Ein Nachteil des Corona Schnelltests ist seine geringere Genauigkeit. Nur leicht oder gerade neu Erkrankte erhalten unter Umständen ein negatives Ergebnis, obwohl sie das Corona Virus SARS-CoV-2 in sich tragen. Sie sind aber mit einer hohen Wahrscheinlichkeit nicht ansteckend. Deswegen werden zum Nachweis einer Erkrankung immer noch ausschließlich PCR Tests verwendet. Corona Schnelltests dienen eher dazu, eine akute Gefahr auszuschließen. Damit erhalten Sie dann zum Beispiel Zugang zu Pflegeheimen oder Geschäften.

Eine besondere Gattung sind außerdem die Selbsttests. Als Antigen Tests zur Eigenanwendung werden sie als fertige Corona Testkits verkauft. Die Entnahme der Probe erfolgt nicht durch Fachpersonal. Stattdessen können Sie den Test alleine und selbstständig Zuhause durchführen.