Corona Schnelltest im Überblick

Gut ein Jahr, nachdem der Coronavirus SARS CoV 2 die Welt für sich einnahm, gibt es die Corona Schnelltests auf dem Markt. Sie ermöglichen, innerhalb von rund einer halben Stunde auf eine mögliche Infektion mit dem Coronavirus SARS CoV 2 hinzuweisen. Wissenswerte Informationen zu den Corona Schnelltests der Testzentren und den Selbsttests erhalten Sie hier.

Weshalb und seit wann gibt es den Corona Schnelltest
Wichtige Fragen und Antworten zu Selbsttests in der Anwendung
Wer sollte sich nach dem RKI auf SARS CoV 2 testen lassen
Was meinen die SARS CoV 2 Experten zum Corona Schnelltest

Aktualisierung: 01.06.2021

Was ist ein Corona Schnelltest?

Corona Schnelltests sind sogenannte Antigen Tests, mit denen sich das Coronavirus SARS-CoV-2 in einer Körperflüssigkeit wie Rachen- oder Nasensekret nachweisen lässt. Die Schnelltests unterteilen sich in zwei Gruppen: 

  1. Corona Schnelltests, die in Testzentren von geschultem Personal durchgeführt und analysiert werden. 
  2. Corona Schnelltests, die eine Eigenanwendung ermöglichen.

Ähnlich wie bei Schwangerschaftstests weisen die Antigen Tests bei einer Infektion bestimmte Proteine des Coronavirus SARS CoV 2 in der Körperflüssigkeit nach. Der große Unterschied zwischen diesen Antigen Schnelltests und den PCR Tests liegt in der Genauigkeit. PCR ist das Kürzel für Polymerasekettenreaktion. Mithilfe dieses Verfahrens lässt sich Erbgut des Virus bei der Testperson nachweisen. Die Auswertung dauert zwischen 24 und 48 Stunden, aber dafür ist das Testergebnis verlässlicher als beim Corona Schnelltest. Das PCR Testverfahren wird ausschließlich in ausgewiesenen Testzentren und in Arztpraxen angewendet. Für die Auswertung ist ein Labor erforderlich. Bei Antigen Schnelltests, welche in der Apotheke oder  im Testzentrum durchgeführt werden können,  zeigt binnen weniger Minuten der Teststreifen das Ergebnis an.

Übrigens: Wird von Corona Schnelltests gesprochen, sind damit die Antigen Tests gemeint. Allerdings gibt es auch PCR Schnelltests, um eine Infektion mit Corona aufzudecken oder auszuschließen. Sie basieren ebenfalls auf dem Prinzip der Polymerasekettenreaktion. Ihr Ergebnis ist nicht so verlässlich wie das Testergebnis des regulären PCR Corona Tests.

Weshalb und seit wann gibt es den Corona Schnelltest?

Seit dem ersten März 2021 sind die Corona Schnelltests in Deutschland zugelassen. Der Handel führt inzwischen zusätzlich Selbsttests. Obgleich die Testergebnisse nicht zu 100 % zuverlässig sind, haben sie ihre Berechtigung im Kampf gegen das Coronavirus SARS CoV 2. So dienen sie dazu, Infektionsketten zu durchbrechen und damit Corona aktiv zu bekämpfen.

Wann ist ein Corona Schnelltest sinnvoll?

Der große Vorteil der Antigen Tests im Vergleich zu den PCR Tests ist die Schnelligkeit. Ohne lange zu warten, liegt das Ergebnis vor. Aus diesem Grund sind diese Testverfahren in Krankenhäusern und Pflegeheimen längst Alltag. Auch in Schulen und in Betrieben kommen sie zum Einsatz, um eine Infektion mit dem Virus frühzeitig aufzudecken. Sehr hilfreich sind die Corona Schnelltests im Zusammenhang von Reisen und Menschenansammlungen im Allgemeinen. In einigen Ländern ist es möglich, ein Konzert zu besuchen, wenn ein negativer Schnelltest vorliegt. Die deutsche Bundesrepublik verlangt von Reiserückkehrern einen negativen Corona Schnelltest oder PCR Test, um ins Land einzureisen.

Im privaten Bereich haben sich die Corona Schnelltests ebenfalls als empfehlenswert erwiesen. Beispielsweise machen Enkelkinder kurz vor dem Besuch der Großeltern einen Corona Schnelltest. Liegt ein negatives Testergebnis vor, ist die Wahrscheinlichkeit geringer, die Senioren nicht mit Corona anzustecken. Seit dem 8. März 2021 ist es Bürgerinnen und Bürger möglich, sich einmal pro Woche gratis mit einem Antigen Test in der Apotheke oder einem Corona Testzentrum testen lassen. Die Selbsttests zur Aufdeckung einer Infektion mit SARS CoV 2 sind kostenpflichtig im Handel erhältlich.

Wer sollte sich nach dem RKI auf SARS CoV 2 testen lassen?

Wie bereits erwähnt, ist ein Corona Schnelltest sinnvoll, um am sozialen Leben teilzunehmen. Darüber hinaus ist er nach Angaben des Robert Koch Instituts (RKI) ratsam, wenn Sie folgende Symptome haben:

  • schwere Atemwegs Symptome (Bronchitis, Lungenentzündung, Atemnot),
  • Fieber,
  • Störung des Geruchs- oder Geschmackssinns,
  • Personen, die in den vergangenen 14 Tagen engen Kontakt mit einer Person mit Corona Infektion hatten.

Darüber hinaus empfiehlt das RKI zu einem Testen, wenn der Betroffene leichte Corona Symptome wie Husten zeigt und zu einer Risikogruppe wie medizinisches Personal gehört. Ein Corona Schnelltest kann dann laut RKI einen ersten Anhaltspunkt geben, ob akut eine Infektion vorliegt.

Des Weiteren schlägt das RKI eine Massentestung vor, wenn es zu einem Corona Ausbruch in Gemeinschaftseinrichtungen wie Kindergärten, Betrieben etc. kommt. Zudem sei es nach dem RKI wichtig, routinemäßige Tests bei Risikogruppen vorzunehmen, sofern diese in Regionen mit erhöhter Inzidenz leben. Gerade die Corona Schnelltests erweisen sich aufgrund ihrer einfachen Durchführung und der schnellen Darstellung des Ergebnisses als hilfreich und sinnvoll. Zusätzlich kann im zweiten Schritt ein PCR Test erfolgen, sollte der Schnelltest ein positives Ergebnis zeigen. Insbesondere für Betriebe bieten sich inzwischen auch die Selbsttests an, wenn sie mit der erforderlichen Sorgfalt stattfinden.

Selbsttests in der Anwendung: wichtige Fragen und Antworten

Mittlerweile lassen sich im Handel Corona Schnelltests kaufen, mit denen sich jeder in Eigenregie testen kann. Das wirft Fragen auf, auf denen Sie hier eine Antwort finden.

Wie teuer sind die Selbsttests und wer sind die Hersteller?

Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte hat gemäß §11 Absatz 1 Medizinproduktegesetz (MPG) einige Antigen Tests zur Eigenanwendung durch Laien zugelassen. Auch das RKI empfiehlt sie. Die Liste ist nicht vollständig, da stetig neue Selbsttests nach erfolgreicher Zulassung auf den Markt drängen. Die folgende Aufstellung gibt Ihnen einen ersten Eindruck von der Testvielfalt. Bei den Preisen handelt es sich um Einzelpreise. Bei großen Packungsgrößen fällt der Einzelpreis niedriger aus.

Name Hersteller Einzelpreis
SARS COV2 Laientest Hotgen 7,95 €
SARS COV-2 Laientest Roche 6,80 €
SARS COV-2 Rapid Schnelltest Roche 6,36 €
Salocor Saliva Spucktest HWV 7,90 €
Salocor Sars COV Antigentest Schnelltest HWV 5,16 €
NADAL® COVID-19 Ag Schnelltest Nal von Minden 6,45 €
BOSON SARS CoV 2 Antigen Laientest Boson 7,95 €

Wo gibt es den Selbsttest zu kaufen?

Bei den Corona-Selbsttests machte Aldi den Anfang. Lidl, Kaufland, Netto, Edeka und Rewe zogen nach. Inzwischen bieten ihn auch große Drogerieketten wie Rossmann, dm und Müller den Test an. Eine andere Alternative ist, den Corona-Schnelltest in der Apotheke zu kaufen. In der Regel bietet das Personal der Apotheke Hilfe bei der Testdurchführung, speziell beim Vornehmen des Abstriches, an.

Was muss der Anwender beim Corona Schnelltest in Eigenregie beachten?

Bei den meisten Corona-Selbsttests nehmen Sie einen Abstrich aus dem Nasen- oder Rachenbereich. Da dies unangenehm und schwierig sein kann, gibt es Tests, bei denen Gurgelflüssigkeit oder Spucke den Anwender zum Testergebnis führt. Für welche Variante Sie sich auch entscheiden, stets ist es wichtig, die Anwendung korrekt durchzuführen. Anwendungsfehler verfälschen das Ergebnis. Hier ein paar Tipps für die richtige Durchführung der Selbsttests:

  1. Lesen Sie die komplette Testanleitung sorgfältig durch.
  2. Führen Sie den Test in Ruhe durch.
  3. Suchen Sie sich für die Testdurchführung eine helle, saubere Arbeitsfläche, die Platz für alle Medizinprodukte/Utensilien bietet.
  4. Legen Sie neben dem Testkit weitere Utensilien griffbereit auf den Tisch (Beispiel eine Uhr).
  5. Waschen Sie die Hände und desinfizieren Sie sie – vor dem Test und danach.
  6. Beim Gurgeltest dürfen keine weiteren Personen im Raum sein. Lüften Sie im Anschluss das Zimmer.
  7. Sollten Sie sich nicht in der Lage fühlen, den Corona Schnelltest selbst durchzuführen, buchen Sie sich einen Termin in der Apotheke oder einem Testzentrum und lassen Sie geschultes Fachpersonal den Test durchführen.

Wie lange dauert der Selbsttest?

Nach der Entnahme der Probe haben Sie bereits nach rund 15 bis 30 Minuten das Testergebnis. Insbesondere bei Erstdurchführung des Tests sollten Sie sich dennoch etwa eine Stunde Zeit nehmen. Eine exakte Durchführung nach Packungsbeilage ist wichtig.

Wie funktionieren die Corona Schnelltests?

Hierbei handelt es sich um einen Corona Antigen Test. Für gewöhnlich nimmt der Anwender einen Abstrich von der Flüssigkeit tief in der Nase oder dem Rachenraum mithilfe eines Stäbchens. Andere Testverfahren, wie ein Corona Spucktest sind inzwischen erhältlich. Unabhängig von dem Entnahmeort der Probe wird diese mit einer Flüssigkeit auf einen Teststreifen geträufelt. Sie reagiert auf die Proteinbestandteile des Coronavirus SARS CoV 2, was mit einer Verfärbung angezeigt wird. Ähnlich wie bei einem Schwangerschaftstest lässt sich anhand der Verfärbung erkennen, ob das Testergebnis positiv oder negativ ist.

Was bedeutet das Testergebnis?

Das Testergebnis zeigt an, ob Erregeranteile vorliegen oder nicht. Ist das Ergebnis positiv, liegen sie vor. Ist der Test negativ, liegt mit großer Wahrscheinlichkeit keine Infektion mit dem Coronavirus SARS CoV 2 vor. 

Doch Achtung: Eine Infektion lässt sich mit dem Antigen Test nicht komplett ausschließen. Insbesondere in einem frühen Stadium der Infektion und damit kurz nach der Ansteckung kann der Corona Schnelltest in negatives Ergebnis anzeigen. Das begründet sich in der niedrigen Viruslast. Es wird empfohlen, 30 Minuten vor der Testung nichts mehr zu trinken, da manche Inhaltsstoffe, wie beispielsweise in Cola, ein positives Testergebnis hervorbringen können. Der Corona Schnelltest stellt lediglich eine Momentaufnahme dar. 

Coronavirus Selbsttest ist positiv: Was jetzt?

Zeigt der Selbsttest ein positives Ergebnis an, ist eine Infektion mit dem Coronavirus sehr wahrscheinlich. Da der Selbsttest nicht so zuverlässig ist wie ein PCR Test, ist es unerlässlich, diesen  in einem Testzentrum oder beim Arzt durchzuführen. Ein positives Testergebnis bei einem Selbsttest ist keine Diagnose, sondern stellt nur einen Verdacht auf eine Infektion mit dem SARS CoV 2 dar.

Extratipp: Haben Sie per Corona Schnelltest ein positives Testergebnis erhalten, nehmen Sie im ersten Schritt nur telefonisch Kontakt zu einer Arztpraxis oder einem Testzentrum in Ihrer Nähe auf. Bis Sie das Ergebnis des Corona PCR Tests haben, sollten Sie sich freiwillig in Quarantäne begeben und persönliche Kontakte auf ein Minimum reduzieren.

Was meinen die SARS CoV 2 Experten zum Corona Schnelltest?

Während das PCR Testverfahren der sogenannte »Goldstandard« ist, schreiben die Experten dem Corona Schnelltest einige geringere Zuverlässigkeit zu. Er schlägt nur bei Menschen an, die hochinfektiös und bereits das Coronavirus in hoher Last in sich tragen. Ist die Virenlast niedrig, erkennt der Corona Schnelltest das Virus nicht. Damit kann der Test eine Infektion mit SARS CoV 2 nicht komplett ausschließen.

Antigen Schnelltests bringen zudem öfter als das PCR Testverfahren positive Ergebnisse hervor, obgleich bei der betreffenden Person keine Infektion vorliegt. Darüber hinaus ist die Gültigkeitsdauer limitiert. Experten setzen diese mit wenigen Stunden an. Es darf sich daher nicht, in falscher Sicherheit gewogen werden. Trotz eines negativen Testergebnisses ist es wichtig, sich an die AHA-Regeln zu halten.

Eine hilfreiche Unterstützung gegen SARS CoV 2: der Corona Schnelltest

Der Corona Schnelltest, der im Testzentrum, in der Apotheke oder als Selbsttest Zuhause durchgeführt wird, ist eine sinnvolle Waffe im Kampf gegen SARS CoV 2. Laut RKI ist er zwar nicht zu 100 % verlässlich, aber er bietet einen ersten Anhaltspunkt, ob eine Infektion mit dem Coronavirus vorliegt oder nicht. Wie bei allen Corona Tests handelt es sich um eine Momentaufnahme, die jedoch ermöglicht, für die nächsten Stunden sorgloser am sozialen Leben teilzunehmen. Da trotz des negativen Testergebnisses eine leichte Infektion mit dem Virus vorliegen kann, dürfen die AHA-Regeln nicht missachtet werden. Diese Regeln und der Schnelltest sind eine gute Kombination, um den Corona Virus einzudämmen. Insbesondere für den privaten Bereich eignen sich die Selbsttests. Bei richtiger Anwendung und konsequenter Einhaltung der AHA-Regeln ist ein Besuch bei Freunden oder Familie deutlich risikoärmer. Wer gleich mehrere von ihnen in einem Paket kauft, spart Geld.