Corona Schnelltest: In dieser Apotheke kostenlos

Mit Selbsttests, Schnelltests und PCR-Tests die Pandemie eindämmen

Selbsttest, Schnelltest, PCR und Antikörpertest. Wann kommt welcher Test zum Einsatz?
Der PCR Test, der Goldstandard beim Testen auf Corona
Wie hoch ist die Sicherheit eines Tests auf Antigene
Wer übernimmt die Kosten für den Test auf SARS CoV 2

Aktualisierung: 01.06.2021

Impfen, Testen und das Einhalten der Hygieneregeln sind die entscheidenden Instrumente bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie. Solange noch nicht allen Menschen eine Impfung ermöglicht werden kann, heißt es „Testen, testen, testen“.

Umso früher Infizierte entdeckt und isoliert werden können, desto besser kann die Ausbreitung eingedämmt werden. Durch flächendeckende Testungen können Infektionsketten schneller erkannt und durchbrochen werden. Besonders gefährdete Menschen werden auf diese Weise wirksam vor einer Ansteckung geschützt. Ziel des Ausbaus der Testmöglichkeiten ist auch, eine Überlastung der Krankenhäuser zu verhindern.

Professionelle Partner bei der Bewältigung der Pandemie sind die Apotheken vor Ort. Sie bieten qualifizierte Beratung an, stellen umfassende Testmöglichkeiten zur Verfügung und führen selbst Testungen durch.

Welcher Test kommt wann zum Einsatz? Wie erfolgt die Finanzierung? Welche Apotheke testet auf Covid 19? Wie sicher ist das Testergebnis?

Wir haben die Antworten zu den drängendsten Fragen und die Adressen beteiligter Apotheken aus Ihrer Region für Sie zusammengestellt.

Selbsttest, Schnelltest, PCR- und Antikörpertest – Wann kommt welcher Test zum Einsatz?

Der Corona Selbsttest – die unkomplizierte Lösung für zu Hause

Ein Selbsttest auf das Coronavirus SARS-CoV-2, ist mittlerweile in jeder Apotheke sowie in Drogerien und Supermärkten zu erwerben. Er wird auch als Laientest bezeichnet, denn er kann ohne medizinische Vorkenntnisse verwendet werden. Wie bei einem gewöhnlichen Schwangerschaftstest zeigen farbliche Veränderungen das Testergebnis an. Wichtig ist, den Test sehr sorgfältig nach den Angaben auf der Gebrauchsanweisung durchzuführen.

Ein Corona Selbsttest erfordert einen Abstrich im vorderen Nasenbereich als Probenentnahme. Alternativ sind Spucktests verfügbar.

Der Corona Schnelltest – einmal wöchentlich kostenlos in Ihrer Apotheke

Ein Schnelltest auf das Coronavirus SARS-CoV-2 wird in Apotheken und regionalen Testzentren angeboten. 

Eine bundesweite Übersicht der beteiligten Apotheken finden Sie unter https://www.mein-apothekenmanager.de/.

Ausschließlich medizinisch geschultes Personal darf den Corona Schnelltest durchführen.

Der Ablauf:

  1. Vereinbaren Sie online einen Termin in einer Apotheke Ihrer Wahl, die einen Corona Schnelltest anbietet. Eine Übersicht der beteiligten Apotheken finden Sie unter https://www.mein-apothekenmanager.de/.
  2. Erscheinen Sie pünktlich zum Termin und identifizieren Sie sich mit Ihrem Personalausweis oder Reisepass.
  3. Der geschulte Mitarbeiter öffnet den Test erst bei Ihrem Erscheinen.
  4. Er entnimmt je nach Art des Corona Schnelltests einen Abstrich aus der Nase oder dem Rachen. Das ist etwas unangenehm, bereitet jedoch keine Schmerzen und ist schnell wieder vergessen.
  5. Die Probenentnahme wird in die Testlösung gegeben.
  6. Die Testzeit muss genau eingehalten werden. Nach etwa 15 bis 30 Minuten liegt das Testergebnis vor. Die getestete Person erhält dann das Schnelltest Ergebnis als schriftlichen Nachweis oder als Nachricht per App auf das Smartphone.

Hinweis: Seit 8. März 2021 haben in Deutschland alle Bürger das Recht, sich einmal wöchentlich in Apotheken oder regionalen Testzentren kostenlos auf das Coronavirus SARS-CoV-2 mittels Schnelltest testen zu lassen.

Die Vorteile eines Corona Schnelltests in der Apotheke vor Ort:

Ein Test gibt Gewissheit, wenn Sie sich mit Freunden oder Verwandten treffen wollen oder beruflich mit anderen Personen zusammenkommen müssen. Nutzen Sie die Testmöglichkeit in Ihrer Apotheke. Die Vorteile liegen auf der Hand:

  • Durchführung von medizinisch geschultem Personal,
  • schnelle und verlässliche Testergebnisse,
  • enge Zusammenarbeit mit zertifizierten Laboren,
  • einfache Anmeldung,
  • Testung während der Öffnungszeiten der Apotheke oder des Testzentrums möglich.

Wie hoch ist die Sicherheit eines Tests auf Antigene?

Corona Schnelltests und Selbsttests gehören zur Gruppe der Antigentests. Sie können anhand bestimmter Eiweiße eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 erkennen und durch farbliche Markierungen anzeigen. Der Antigentest ist weniger genau als ein PCR-Test. Wenn die Viruslast noch nicht ausreichend ist, wird trotz einer bereits vorliegenden Infektion noch kein positives Testergebnis angezeigt. Ebenso kann es in Ausnahmefällen passieren, dass eine nicht infizierte Person ein positives Ergebnis erhält. 

Trotz möglicher Ungenauigkeiten stellen Antigen-Tests eine wichtige Möglichkeit dar, um Ansteckungswege rechtzeitig zu unterbrechen und mit einer Behandlung zu beginnen. Sogenannte Superspreader, die Menschen mit hoher Viruslast, können durch einen Corona Schnelltest frühzeitig erkannt und isoliert werden.

Gleichzeitig können flächendeckende Antigen-Tests helfen, zu mehr Sicherheit im Alltag zu gelangen. Sie sind sinnvoll, wenn viele Menschen in einem Raum zusammenkommen müssen. Gesetzlich vorgeschrieben sind regelmäßige Corona Schnelltests in Schulen, Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen. Wer bei einem Selbsttest zu Hause oder bei einem Corona Schnelltest in der Apotheke, im Testzentrum oder am Arbeitsplatz ein positives Ergebnis erhält, sollte sich selbst absondern und zeitnah einem PCR-Test durchführen.

Der PCR-Test – der Goldstandard beim Testen auf Corona

Der PCR-Test gilt als Goldstandard zum Nachweis von SARS-CoV-2. In einer Probe, die durch einen tiefen Abstrich aus den Schleimhäuten der Atemwege gewonnen wird, kann mithilfe des PCR-Tests das Corona-Virus zuverlässig nachgewiesen werden. Die Abkürzung PCR steht für die Polymerase-Kettenreaktion (polymerase chain reaction), eine bewährte Methode zur Virenerkennung. Bei dem Verfahren wird das Erbmaterial des Virus vervielfältigt. Auf diese Weise gelingt der Nachweis bereits bei geringer Viruslast.

Wo wird ein PCR-Test durchgeführt?

Die Durchführung des PCR-Tests erfolgt ausschließlich von medizinisch qualifiziertem Personal in Arztpraxen, Krankenhäusern und Gesundheitsämtern. Erforderlich ist ein tiefer Abstrich aus dem Nasen-Rachen-Raum. Die Ergebnisauswertung findet in zertifizierten Laboren statt. Für flächendeckende PCR-Tests sind die Laborkapazitäten in Deutschland nicht ausreichend. Die Durchführung und Ergebnisse der Antigen-Schnelltests in Apotheken und Testzentren können in Verbindung mit PCR-Tests die Ausbreitung des Corona-Virus und die Erkrankung vieler Menschen verhindern.

Wann muss ein PCR-Test erfolgen?

Der PCR-Test kommt zum Einsatz, bei Personen,

  • die Kontakt zu einem bestätigten Covid-19-Fall hatten,
  • die Symptome aufweisen, die auf eine Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus hinweisen,
  • ein positives Testergebnis bei einem Selbsttest, einem Schnelltest in der Apotheke oder im Testzentrum erhielten.

In diesen Fällen sollten Sie sich umgehend absondern und einem PCR-Test unterziehen. Melden Sie sich für einen Termin

  • beim Hausarzt,
  • im Gesundheitsamt,
  • im Fieberzentrum Ihrer Gemeinde,
  • unter der bundesweiten Hotline 116 117.

Wer übernimmt die Kosten für den Test auf SARS-CoV-2?

Personen, die bei einem Antigen Test ein positives Testergebnis erhielten oder bei denen der begründete Verdacht einer Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus besteht, haben den Anspruch auf einen kostenlosen PCR-Test. Die Kosten für Schnelltests in Testzentren, Apotheken und Arztpraxen übernimmt der Bund.

Die Testung in Schulen, Kindertagesstätten und Gemeinschaftseinrichtungen wird durch die Länder finanziert. Pflegeeinrichtungen, Reha-Zentren, Arztpraxen, Tageskliniken und Krankenhäuser rechnen die Kosten für Corona Schnelltests mit der Kassenärztlichen Vereinigung ab. Unternehmen, die ihr Personal testen lassen, finanzieren dies bisher selbst.

Der Antikörpertest

Antikörpertests prüfen nicht das Vorhandensein von Viren, sondern erkennen die Reaktion des Immunsystems auf die Erreger und prüfen, ob der Körper selbst Antikörper gebildet hat. Sobald das Coronavirus in den Körper eindringt, beginnt das Immunsystem mit der Bildung von Antikörpern. Diese können im Blut nachgewiesen werden. Tests auf Antikörper sind nicht zum Nachweis einer akuten Infektion geeignet. Sie stellen daher keine Alternative zu Antigentests und PCR-Tests dar. Corona-Antikörpertests stehen als Schnelltests und Labortests zur Verfügung.

Testen für eine Rückkehr in ein normales Leben

Die Corona-Pandemie stellt die Menschen weltweit vor eine enorme Herausforderung. Nichts ist mehr, wie es vorher war. Neben der eigenen Unsicherheit umgibt uns die Angst, das Virus auf andere, besonders gefährdete Menschen zu übertragen, die dadurch schwer erkranken oder gar sterben könnten. Erst ein Test gibt Gewissheit. Nutzen Sie den Corona-Test-Service Ihrer Apotheke. Ein Test pro Woche ist für Sie kostenlos. Verhindern Sie die Ausbreitung der Corona-Pandemie.