Corona positiv – und jetzt?

Umgang mit einem Corona positiven Testergebnis

Funktionsweise des SARS Coronavirus Schnelltests
Genauigkeit des Testergebnisses
Schnelltest Anwendungsbereiche
Verhalten nach einem Corona positiven Testergebnis

Seit März 2021 wird in Deutschland zusätzlich mittels Corona Schnelltests auf SARS-CoV-2 getestet. Ein mal pro Woche kann sich jede(r) Bürger/in kostenlos in der Apotheke oder im Schnelltest Center testen lassen. Dies ist eine große Hilfe und Chance, um den Corona Virus früh zu erkennen und einzudämmen. 

Das Angebot des Schnelltests und dessen Ergebnis werfen jedoch auch Fragen auf:
Wie muss ich handeln, wenn mein Corona Schnelltest Ergebnis positiv ist? Besteht eine Quarantänepflicht und wenn ja, wie viele Tage muss ich mich in Quarantäne begeben? Wer informiert das Gesundheitsamt und meine Kontaktpersonen? Müssen meine Kontaktpersonen oder die Personen die mit mir in einem Haushalt leben auch in Quarantäne? 

Eine Infektion mit dem Coronavirus beziehungsweise eine Ansteckung mit SARS-CoV-2 kann zu schweren Verläufen führen, die es durch ein umsichtiges Verhalten gemeinsam einzugrenzen gilt. 

Sollten Sie bei einem Schnelltest das Ergebnis Corona positiv erhalten haben, ist häusliche Quarantäne unumgänglich. Bestätigt sich Ihr Testergebnis durch einen zusätzlichen PCR Test, wird außerdem eine Meldung beim Gesundheitsamt erforderlich. Zudem besteht eine Quarantänepflicht. 

Auch wenn Sie nicht unter Symptomen und Beschwerden leiden, muss das Gesundheitsamt über Ihre Infektion informiert werden. Im weiteren Verlauf geht es sowohl um Ihre eigene Genesung als auch den Schutz anderer Personen und Haushalte durch die Vermeidung einer Ansteckung an Corona.

Funktionsweise des SARS Coronavirus Schnelltests

Der Corona Schnelltest zählt zu den sogenannten Antigen Tests. Im Gegensatz zum PCR Test erfolgt hier kein Nachweis des Erbmaterials des SARS Coronavirus, sondern lediglich der Proteine (Eiweißfragmente) aus der Virushülle. Die Testung ist vergleichbar einfach wie bei einem Schwangerschaftstest und lässt sich leicht umsetzen. Professionelle Anwender:innen, etwa in Testzentren oder Apotheken, nehmen einen Abstrich aus dem hinteren Bereich des Nasen-Rachenraums. Bei der Selbstanwendung gibt es Produkte, die entweder eine Speichelprobe vorsehen oder die Anwendung eines Tupfers lediglich im vorderen Bereich Ihres Nasenraums. Sie haben das Ergebnis innerhalb kürzester Zeit, meist in circa 15-20 Minuten.

Schnelltest Anwendungsbereiche

Sie können den Corona Schnelltest entweder selbst zu Hause durchführen oder in einer der zahlreichen Teststellen. Die Selbsttests für die eigene Anwendung sind nicht geeignet für offizielle Termine, beispielsweise einen Einkauf im Einzelhandel oder einen Besuch in einem Altenheim. Hierzu muss Ihr Schnelltest in einer offiziellen Teststelle durchgeführt worden sein. Das Ergebnis der Testung erhalten Sie per E-Mail oder SMS und gilt als Nachweis. Wenn Ihr Testergebnis Corona positiv anzeigt, gelten Sie in jedem Fall als ansteckend und damit infektiös. Ihr nächster Schritt ist nun, sich in Quarantäne zu begeben, Ihre Kontaktpersonen zu kontaktieren und einen PCR Test durchzuführen, welcher Gewissheit über eine Corona Ansteckung gibt. 

Genauigkeit des Testergebnisses

Im Vergleich zu einem PCR Test ist ein Antigen Schnelltest weniger empfindlich. Während bei einem PCR Test ein Nachweis auch dann erfolgt, wenn Sie noch gar nicht ansteckend sind, ist dies beim Antigen Schnelltest nicht der Fall. Sie können durchaus Corona positiv sein, auch wenn dies zum Zeitpunkt der Schnelltest Testung noch nicht nachweisbar ist.

Befinden Sie sich beispielsweise in einem frühen Zeitpunkt Ihrer Corona Infektion, kann ein negatives Testergebnis vorkommen. Kurz nach der unmittelbar stattgefundenen Ansteckung liegt in der Regel erst eine geringe Viruslast vor. Dies gilt auch für die Zeit etwa eine Woche nach Beginn der Symptome.

Wenn das Testergebnis Ihres SARS Coronavirus Schnelltests Corona positiv anzeigt, muss eine Infektion immer durch einen PCR Test bestätigt werden. Erst danach sind Sie verpflichtet, das Gesundheitsamt zu informieren. Nach einem positiven Schnelltest Ergebnis sollten Sie sich jedoch bereits in Quarantäne begeben und Ihre Kontaktpersonen informieren.

Verhalten nach einem Corona positiven Testergebnis

Die erste und wichtigste Handlung bei einem Corona positiven Testergebnis ist die sofortige Selbstisolation, sprich Quarantäne, damit Sie weitere Infektionsketten unterbrechen. Begeben Sie sich bitte umgehend in Quarantäne, informieren Sie Ihre Kontaktpersonen und wenden Sie sich an Ihren Arzt, um das Ergebnis durch einen PCR Test bestätigen zu lassen. Ihre Eigenverantwortung ist hier wesentlich, um weitere Ansteckungen zu verhindern. Auch wenn Sie keine oder nur geringe Symptome haben sollten, gelten Sie bei einem Corona positiven Testergebnis als ansteckend, was eine Quarantäne unumgänglich macht und im nachgewiesenen Fall eine Meldung beim Gesundheitsamt verpflichtet.

PCR Test und Meldung beim Gesundheitsamt

Das Corona positive Ergebnis muss in jedem Fall durch einen PCR Test abgesichert werden. Sollten Sie keine(n) Hausarzt/in haben, ist dies auch in einem Testzentrum möglich. Die Hotline der Kassenärztlichen Vereinigung steht Ihnen unter der Telefonnummer 116 117 ebenfalls zur Verfügung. Die Verpflichtung zum PCR Test besteht auch dann, wenn Sie sich zu Hause mit einem eigenen Test-Kit selbst getestet haben. Sie haben in jedem Fall den Anspruch auf eine kostenlose Testung. Auch wenn Sie sich wohlfühlen und keine Symptome aufweisen, müssen Sie sich an die Regeln halten und nach der PCR Abklärung das Gesundheitsamt informieren. Das SARS Coronavirus zählt gemäß Infektionsschutzgesetz (IfSG) zu den meldepflichtigen Krankheiten.

Die häusliche Quarantäne

Die Ansteckung durch das SARS Coronavirus ist bekanntlich hoch, weshalb eine Quarantänepflicht von 14  Tagen besteht, um die weitere Verbreitung des Virus zu verhindern. Kontaktpersonen sind zu informieren und enge Kontakte und/oder Haushalte werden aufgefordert, sich ebenfalls zu testen, um eine mögliche Infektion auszuschließen.

Gemäß der Richtlinien des Robert-Koch-Instituts (RKI) müssen sich Kontaktpersonen der Kategorie I (enger Kontakt) selbst auch in Quarantäne begeben. Während dieser Zeit dürfen Sie sich nicht außerhalb ihrer Wohnung aufhalten und keinen Besuch empfangen, der nicht mit Ihnen im eigenen Haushalt lebt – es besteht eine Quarantänepflicht. Für Kontaktpersonen der Kategorie II gilt der Rat, Kontakte generell nach Möglichkeit zu reduzieren. Die genauen Richtlinien zur Definition von Kontaktpersonen stellt unter anderem das Robert-Koch-Institut auf seiner Internetpräsenz bereit.

Aufhebung der Quarantäne

Die durch das Gesundheitsamt angeordnete gesetzliche Quarantäne endet frühestens nach 14 Tagen. Sie dürfen jedoch in den letzten 48 Stunden der Quarantäne keine auf das Coronavirus hindeuteten Symptome und keine Anzeichen einer Erkrankung mehr aufweisen. Ein erneuter Corona Test ist hierbei für den häuslichen Bereich nicht vorgeschrieben. Sollten Sie sich hingegen in einem Krankenhaus befinden, wird zum Ende der Quarantäne beziehungsweise dem Entlassungstermin Ihres Aufenthaltes erneut getestet.

Testen und Informieren als wichtige Pfeiler der Pandemiebekämpfung

Corona Antigen Schnelltests helfen dabei, Sie binnen weniger Minuten über eine mögliche Ansteckung mit dem Coronavirus zu informieren. Im Falle eines negativen Testergebnisses bleibt für Sie alles wie bisher. Es gelten weiterhin die Abstands- und Hygieneregeln. Sollten Sie jedoch ein Corona positives Testergebnis haben, müssen Sie zeitnah einen PCR Test vornehmen lassen, um Ihr Ergebnis abzusichern. Parallel dazu begeben Sie sich bitte in Quarantäne und informieren das Gesundheitsamt sowie Ihre Kontaktpersonen und/oder Ihren Haushalt. Bei schweren Symptomen, vor allem mit Atemnot, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder das nächstgelegene Krankenhaus.