//Beitragserhöhung der uniVersa PKV 2019
Beitragserhöhung der uniVersa PKV 20192018-12-05T11:49:46+00:00

Beitragserhöhung der uniVersa Krankenversicherung 2019

uniVersa

Für 2018 wurden einige Beitragsgarantien bis 31.12.2018 sowohl für Neu-, als auch Bestandskunden bekannte gegeben. Die durchschnittliche Anpassung im Neugeschäft umfasst moderate 1,08 Prozent. Neben weiteren Beitragsgarantien, wurden noch keine detaillierten Werte für das Bestandskundengeschäft veröffentlicht. 

Beitragsgarantie & Beitragsanpassung

Bis zum 31.12.2018 spricht die uniVersa Krankenversicherung zahlreiche Beitragsgarantien für Bestandskunden, aber auch Neukunden aus. So bleiben unter anderem im Bestandskundengeschäft die Vollversicherungstarife A 155, VF, ZA 100 und ZA 80 stabil. Weitere Garantien sind innerhalb anderer Tarife vom Alter abhängig. So gibt es für Versicherte zwischen 17 und 55 Jahren bspw. in den Tarifen uni-SZ II-E, uni-SZ-E und uni-ZA 80 keine Veränderungen (Bestandskunden, als auch Neukunden). Werte für Kinder sind noch nicht bekannt gegeben worden.

Für Neukunden in der Vollversicherung beträgt die durchschnittliche Anpassung derzeit 1,82 Prozent. Hier zahlen Angestellte, Freiberufler und Selbständige im Schnitt und abhängig vom Alter, zwischen 0 und 6 Prozent mehr. Für Human- und Zahnmediziner sieht es mit einer Durchschnittsanpassung von -9,46 Prozent noch positiver aus.

2017 freuten sich Verbraucher im Bestands- und Neugeschäft über zahlreiche Beitragsgarantien. So bleiben unter anderem die Tarife uni-SZ II-E, uni-SZ-E sowie uni-VE 1300G  für 17 bis 55-Jährige bis 31.12.2018 stabil. In den Tarifen uni-intro|Privat 300 zahlten Versicherte zwischen 10 und 12 Prozent mehr. Im Tarif uni-intro|Privat 600 waren es 4 bis 13 Prozent.

Für Bestandskunden gelten zahlreiche Beitragsgarantien bis 31.12.2018. So bleiben beispielsweise die Tarife VF, ZA 100, ZA 80 sowie intro|Privat-Spezial stabil.

Beitraege

Anfang 2016 sollen die Vollversicherungstarife für Angestellte, Selbstständige und Freiberufler der uniVersa um durchschnittlich 4,36 Prozent steigen. Mediziner sollten durchschnittlich um 0,54 Prozent tiefer in die Tasche greifen, die Ausbildungsversicherung stieg um durchschnittlich 18,27 Prozent. Die Angaben beziehen sich auf das Neugeschäft.

2015 passte die uniVersa im Neugeschäft einige Vollversicherungstarife für Angestellte, Selbstständige und Freiberufler an, die Erhöhungen betrafen vor allem Kinder, lagen aber insgesamt nur bei durchschnittlich 0,51 Prozent, da es auch einige Beitragssenkungen gab. Geringe Anpassungen gab es auch für Mediziner. Beihilfetarife stiegen vor allem für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, die Erhöhungen konnten bis zu 11 Prozent betragen.

2014 mussten Neukunden in einigen Tarifen mit Beitragserhöhungen rechnen, der jedoch weit mehr Beitragsgarantien und vor allem -senkungen gegenüber stehen. Von den Erhöhungen waren vor allem Vollversicherungen mit den Tarifen uni-A100 und uni-ST/200 sowie die uni-intro- und uni-VE-Tarife mit bis zu zwölf Prozent betroffen.

Im Jahr 2013 mussten Versicherte der uniVersa Beitragsanpassungen hinnehmen, darunter in einigen Tarifen Beitragserhöhungen. Dennoch konnten kostenbewusste Kunden auch von Rückzahlungen von bis zu vier Monatsbeiträgen profitieren.

Private Krankenversicherung Vergleich 2019!

Besser versichert: Günstige PKV-Tarife + beste Leistungen sichern!

  Auf individuelle Bedürfnisse zugeschnitten
  Passende Tarife für jede Lebenslage
  Sofort Kosten senken & bis zu 67 % sparen!

Jetzt Vergleich anfordern

Beitragsanpassung bei uniVersa-Zusatzversicherungen

2018 steigt die Krankentagegeldversicherung um durchschnittlich 7,12 Prozent. Abhängig vom Alter und Tarif wird es hier für einige günstiger, für andere gehen die Beiträge nach oben. Im Tarif uni-KT 183 zahlen Versicherte zwischen 17 und 55 Jahren -7 bis -12 Prozent weniger. Im Tarif uni-KT 92 dagegen, zahlen Jugendliche bis zu 28 Prozent mehr. Die GKV-Ergänzungsversicherung sinkt im Schnitt um 0,89 Prozent und auch in der Pflegezusatzversicherung wird es um durchschnittlich 2,41 Prozent günstiger. Neben den Änderungen gelten auch zahlreiche Beitragsgarantien bis 31.12.2018. So bleiben unter anderem die Tarife uni-PVplus 100 und uni-PVplus 50, sowie uni-GZ-E, uni-GZ, uni-OPTI und uni-SZ, sowie viele Weitere stabil.

Für Bestandskunden liegen neben den Beitragsgarantien noch keine weiteren detaillierten Werte vor. So bleiben die Tarife der Krankentagegeldversicherung für 17 bis 55-Jährige bis 31.12.2018 stabil. Auch die Tarife uni-PVplus 100 und uni-PVplus 50 bleiben stabil.

2017 wurde es in der Krankentagegeldversicherung für Neuversicherte um im Schnitt 6,4 Prozent günstiger und auch die Pflegezusatzversicherung sank um rund 1,64 Prozent, abhängig vom Alter und Tarif.

Auch bei den Zusatzversicherungen der uniVersa gab es viele Beitragsgarantien im Neu- und Bestandsgeschäft. Diese betrafen die GKV-Ergänzungs-, Pflegezusatz- und Options-/Anwartschaftsversicherung sowie die Altersbeitragsentlastung und galten ebenfalls bis Ende 2016. Im Neugeschäft gab es zudem 2016 einige Anpassungen: Dabei sanken Krankenhaustagegeld (durchschnittlich 1,49 Prozent), GKV-Ergänzungsversicherung (durchschnittlich 7,1 Prozent) und Pflegezusatzversicherung (durchschnittlich 1,18 Prozent).

Bei den Zusatzversicherungen sanken für Neukunden 2015 einige Tarife zur Krankentagegeld, GKV-Ergänzungs-, und Kurzusatzversicherung sowie das Krankenhaustagegeld uni-KSKT für ältere Versicherte. Erhöht wurden einige andere Tarife zur GKV-Ergänzung und die Pflegetagegeldtarife Komfort und Premium vor allem für Kinder,  sowie das Krankenhaustagegeld  für jüngere Versicherte sowie das Krankentagegeld uni-KT 43 für jugendliche Versicherte.

Die uniVersa gab etliche Beitragsgarantien in verschiedenen Altersgruppen für Tarife zur Krankentagegeld-, GKV-Ergänzungs-, Pflegezusatz- und Options-/Anwartschaftsversicherung bis zum 31.12.2015. Diese galten in den Unisex-Tarifen für Bestands- und Neukunden. Für Bestandskunden gab es zudem zahlreiche Beitragsgarantien in den alten Bisex-Tarifen, von denen bestimmte Altersgruppen oder Männer/Frauen ausgenommen sein konnten.

Zusatzversicherung

Universa Tarif uni-A 100
Universa Tarif uni-A 1360
Universa Tarif uni-A 310
Universa Tarif uni-A 620
Universa Tarif uni-A 80
Universa uni-intro/Privat 300
Universa Tarif uni-intro/Privat-S

Universa Tarif uni-intro/Privat-S(P
Universa Tarif uni-KT 29
Universa Tarif uni-KT 43
Universa Tarif uni-ST 3/100
Universa Tarif uni-VE 1300 G
Universa Tarif uni-VE 2000 G
Universa Tarif uni-VE 900 K
Universa Tarif uni-ZA 90
Universa Tarif uni-ZF-S