//Beitragserhöhung der Inter PKV 2018
Beitragserhöhung der Inter PKV 2018 2018-03-16T10:29:18+00:00

Beitragserhöhung der Inter 2018

Inter

2018 wird es im Neugeschäft bei der Inter sowohl zu Beitragserhöhungen, als auch Beitragssenkungen kommen. Verbraucher können jedoch auch mit einigen Beitragsgarantien rechnen. Die durchschnittliche Beitragsanpassung liegt für Neukunden bei 5,16 Prozent. Auch für Bestandskunden zählen zahlreiche Garantien bis 31.12.2018.

Beitragsgarantie & Beitragsanpassung in der Vollversicherung

Beitragssenkung

2018 erhöht sich die Vollversicherung für neu versicherte Angestellte, Selbständige sowie Freiberufler um durchschnittlich 3,34 Prozent. Die Beiträge für Kinder und Jugendliche bleiben jedoch nach derzeitigem Stand 2018 unverändert.  Die stärkste Anpassung betrifft den Tarif QualiMed Basis 1200 U. Hier zahlen 26 bis 55-Jährige je nach Alter 6 bis 8 Prozent mehr. Human- und Zahnmediziner zahlen rund 6,5 Prozent mehr. Für vollversicherte Bestandskunden liegen noch keine genauen Werte vor. Human- und Zahnmediziner können sich jedoch auf einige Beitragsgarantien bis 31.12.2018 freuen. Die Garantien betreffen Kinder sowie Jugendliche in allen 18 Tarifen. Zudem für alle Altersklassen stabil bleiben die Tarife JA S20 U, JABest 2 und JE U.

2017 lag die durchschnittliche Beitragsanpassung im Neugeschäft für vollversicherte Angestellte, Freiberufler sowie Selbständige bei 3,77 Prozent. Die Beiträge für Kinder und Jugendliche erhöhten sich am stärksten mit im Schnitt 20 Prozent (Kinder) und 18 Prozent (Jugendliche). Die Tarife QualiMed Basis 1200 U sowie QualiMed Basis 300 U wurden für alle Altersklassen am stärksten angepasst. Verbraucher zahlten hier zum 1.1.2017 zwischen 7 und 20 Prozent mehr, abhängig von Tarif und Alter. Die Beihilfeversicherung stieg im Durchschnitt 14,52 Prozent. Für Bestandskunden galten zahlreiche Beitragsgarantien, die überwiegend bis 31.12.2018 verlängert worden sind. So bleiben die Tarife der Human- und Zahnmediziner für Kinder und Jugendliche stabil.

2016 lag die durchschnittliche Beitragsanpassung im Neugeschäft für die Vollversicherung bei 7,77 Prozent. Human- und Zahnmediziner zahlten dagegen im Schnitt 0,73 Prozent weniger. Zudem gab die Inter zahlreiche Beitragsgarantien für einzelne Tarife und / oder Altersklassen bekannt, die teilweise bis 31.12.2017 verlängert wurden. Auch für Bestandskunden wurden diverse Beitragsgarantien ausgesprochen, die überwiegend 32 bis 55-Jährige betrafen und bis Ende 2017 verlängert worden waren. Für Human- und Zahnmediziner galten die Garantien vorwiegend für Kinder sowie Jugendliche.

2015 gab es bei der Inter nur wenige Beitragserhöhungen im Neugeschäft. Dabei stiegen die Vollversicherungstarife für Mediziner um durchschnittlich 1,82 Prozent. Erwachsene Neukunden mussten zudem im Beihilfetarif BE U Erhöhunegn von 14 Prozent verkraften. Mitte 2015 hat die Inter zahlreiche Beitragsgarantien in der Vollversicherung bis zum 31.12.2016 verlängert.

Nachdem die Inter auch 2013 und 2014 bereits weitegehende Beitragsgarantien ausgesprochen hat, gibt es diese auch bis zum 31.12.2015  in den Vollversicherungstarifen für Angestellte, Freiberufler und Selbstständige. Auch in einigen Mediziner-Tarifen sowie in allen Beihilfe- (mit Ausnahme des Tarifes BE U) und Anwärter- und Studenten-Tarifen bleiben die Preise stabil.

Private Krankenversicherung Vergleich 2018!

 

Anpassungen bei Zusatzversicherungen

2018 gibt es im Neugeschäft der Zusatzversicherungen neben diversen Beitragserhöhungen auch Grund zur Freude. So reduziert sich die Krankentagegeldversicherung um durchschnittlich 1,18 Prozent. Zusätzlich gelten für die Tarifgruppen TAN und TMN zahlreiche Beitragsgarantien für 26 bis 55-Jährige. Auch die Krankenhaustagegeldversicherung den Tarif KHT U betreffend bleibt für alle Altersklassen bis 31.12.2018 stabil. Zwar gelten in der GKV-Ergänzungsversicherung für 8 von 10 Tarifen Beitragsgarantien, doch erhöht sich für die beiden übrig bleibenden Tarife QualiMed Z AGP und QualiMed Z APP der Beitrag um durchschnittlich 33 bis 40 Prozent, je Altersklasse. Für Bestandskunden liegen derzeit keine genauen Werte vor, doch können sich Versicherte der GKV-Ergänzungsversicherung freuen. Hier gelten Beitragsgarantien bis Ende 2018. Auch die Krankentagegeldversicherung bleibt für 32 bis 55-Jährige stabil.

Für Bestandskunden blieb 2017 die GKV-Ergänzungsversicherung stabil. Die Beitragsgarantien wurden bis 31.12.2018 verlängert, ebenso wie die Garantien für 32 bis 55-Jährige. Im Neugeschäft stieg die Krankentagegeldversicherung zum 1.1.2017 um durchschnittlich 9,35 Prozent. Dagegen reduzierte sich die GKV-Ergänzungsversicherung um im Schnitt 9,69 Prozent. Der Tarif der Anwartschaftsversicherung INTER Option stieg 2017 um 100 Prozent.

Zusatzversicherung

Auch 2016 galten zahlreiche Beitragsgarantien für Bestandskunden mit Zusatzversicherungen, die überwiegend sogar bis 31.12.2018 verlängert wurden. In der Neuversicherung erhöhte sich die Krankentagegeldversicherung im Schnitt um 5,64 Prozent. Dabei galten einige Beitragsgarantien für 26 bis 55-Jährige. Zahlreiche Garantien wurden dabei bis 31.12.2017 verlängert, die Tarife TMN 21, 28 und 41 U sogar bis Ende 2018. Die GKV-Ergänzungsversicherung sank 2016 um durchschnittlich 0,65 Prozent.

Wie im Vorjahr auch, gab die Inter für 2015 zahlreiche Beitragsgarantien für die Zusatzversicherungen bekannt. So blieben die Tarife der Krankentagegeldversicherung für 26 bis 55-Jährige stabil und wurden sogar teilweise bis Ende 2017 und / oder 2018 verlängert. Beitragserhöhungen gab es jedoch für Kinder sowie Jugendliche mit durchschnittlich 18 Prozent. Unter anderem erhöhten sich die Tarife TAN 13 U, TAN 6 U sowie TAN 9 U um bis zu 30 Prozent.

Im Jahr 2014 erhöhte sich die Krankentagegeldversicherung um Neugeschäft um durchschnittlich 3,28 Prozent. Dagegen wurde die GKV-Ergänzungsversicherung im Schnitt 0,54 Prozent günstiger. Die Altersbeitragsentlastung stieg um moderate 0,48 Prozent im Durchschnitt an.

Durchschnittliche Verzinsung der Altersrückstellungen bei der Inter

Rechner PKV

Laut aktuellstem Geschäftsbericht 2016 der Inter Krankenversicherung AG beträgt die Nettoverzinsung 4,15 Prozent. Im Vorjahr waren es 3,55 Prozent. Die laufende Durchschnittsverzinsung liegt 2016 sowie auch bereits 2015 bei 3,91 Prozent. 2014 waren es noch 3,65 Prozent, 2013 noch 3,87 Prozent.

Bei der Inter Krankenversicherung wurden die Altersrückstellungen zwischen 2008 und 2012 mit durchschnittlich 3,91 Prozent verzinst. Dieser Rechnungszins erhöhte sich 2012 leicht auf 4,16 Prozent. Im Vergleich zu anderen privaten Versicherern liegt die Inter im Hinblick auf die Verzinsung im stabilen Mittelfeld.

2012 gab es bei den Versicherungen einen durchschnittlichen Rechnungszins zwischen 3,0 und 5,0 Prozent. Eine zu geringe Verzinsung lässt das Risiko steigen, dass der entsprechende Versicherer Beitragserhöhungen vornehmen muss. Die privaten Versicherer hatten lange eine Nettoverzinsung von konstanten 3,5 Prozent. Zurzeit fällt jedoch die Verzinsung an den Kapitalmärkten sehr gering aus, sodass auch die Versicherer zunehmend Schwierigkeiten bekommen,diesen Prozentsatz noch zu erzielen.

Inter Tarif QMB 1200 U
Inter Tarif QMB 300 U
Inter Tarif QMB 600 U
Inter Tarif TSN 28 U
Inter Tarif TSN 42 U