//Beitragserhöhung der DBV PKV 2018
Beitragserhöhung der DBV PKV 2018 2018-03-16T10:44:50+00:00

Beitragserhöhung der DBV 2018

DBV

Die Deutsche Beamtenversicherung (DBV) ist seit dem 1. Januar 2016 ein Tochterunternehmen des AXA Versicherungskonzerns. Die Ausrichtung der DBV leitet sich teilweise schon aus dem Namen ab: Die Deutsche Beamtenversicherung AG ist spezialisiert auf Beamte sowie Arbeitnehmer im öffentlichen Dienst. Für das Jahr 2018 ist bekannt, dass es zu Beitragserhöhungen in Beihilfetarifen für erwachsene Beamte und Beamtenanwärter kommen wird. Für beihilfeberechtigte Angehörige, wie Kinder, wird es voraussichtlich keine Beitragserhöhungen geben.

Senkung der Beiträge

Beitragsgarantie & Beitragssenkung

Das Jahr 2018 wird für beihilfeberechtigte Beamte mit höheren Beiträgen starten. Die Teuerung wird Neukunden betreffen und zwischen etwa 16 und 22 Prozent betragen. Junge Beamtenanwärter (im Alter von 17 bis 38) müssen gar mit höheren Beiträgen in einer Spanne von 18 bis 32 Prozent rechnen. Soweit bekannt, haben auch erwachsene Bestandskunden mit höheren Beiträgen zu rechnen, Einzelheiten sind im Details noch nicht bekannt.

Zum 1.1.2016 wurden Anpassungen im Tarif Vision B vorgenommen. Zuvor wurde die letzte Änderung im Jahr 2010 in diesem Tarif durchgeführt. Betroffen in diesem beihilfeberechtigten Tarif sind besonders erwachsene männliche Bestandskunden, für die weiterhin Bisextarife gelten.

Im Jahre 2014 gab es bei der DBV für ihre gesamten Unisex-Tarife Beitragsgarantien bis Jahresende. Dies bezog sich sowohl auf den Krankenvoll- als auch Krankenzusatz-Versicherungsbereich. Zudem konnten sich darüber nicht nur alle Angestellten freuen, sondern auch Personen des Öffentlichen Dienstes sowie Ärzte waren betroffen.

Private Krankenversicherung Vergleich 2018!

 

Bitte werfen Sie auch einen Blick auf unseren DBV Test Beitrag.