//Debeka Krankenversicherung – Test der Tarife 2018
Debeka Krankenversicherung – Test der Tarife 20182018-10-11T13:41:21+00:00

Debeka PKV – Bewertung und Test der Tarife 2018

Debeka

Die Debeka Krankenversicherung ist ein Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit mit Sitz in Koblenz. Das Unternehmen gehört zur Debeka-Gruppe und bietet überwiegend Krankenvollversicherungen für Beamte.

Auch AngestellteSelbständige und Ärzte finden bei der Debeka spezifische Tarife. Zudem orientiert sich die Debeka an den Lebensphasen seiner Versicherungsnehmer. So finden Schüler, Auszubildende, Berufsanfänger, Singles, Paare, Familien und Rentner spezifische Produktlösungen.

Info

Debeka Krankenversicherung Testsieger:
Erfahrungen und aktuell beste Produkte 2018

Verschiedene unabhängige Testinstitutionen und Ratingagenturen führen regelmäßig Tests und Vergleiche der einzelnen Versicherungsunternehmen durch, um den Verbrauchern die Wahl der richtigen Versicherung zu erleichtern. In diesen Vergleichen konnte die Debeka private Krankenversicherung in den letzten Jahren durchweg sehr gute Testergebnisse erzielen.

Testinstitut(e)KategorieWertung
Assekurata (01/2018)

map-report 2018

n-tv, DISQ, Franke & Bornberg (06/2018)

n-tv, DISQ, Franke & Bornberg (04/2018)

n-tv & DISQ (04/2018)

Servicebarometer AG (09/2018)

Focus Money & ServiceValue (02/2018)

Focus Money & ServiceValue

Focus Money mit Franke & Bornberg

MORGEN & MORGEN

Handelsblatt (04/2018)

Handelsblatt
(04/2018)

Ascore

Gesamtwertung

Gesamtwertung

beste PKV

beste Versicherung Deutschlands

beste Vollversicherung

Kundenmonitor Deutschland 2018

Fairste PKV-Leistungsregulierer

Fairste PKV

Beste PKV nach Preis/ Leistung

Beste private Vollversicherungstarife

Beihilfetarife

Grundschutz
Standardschutz

PKV-Rating

A++ (exzellent)

mmm (hervorragend, Testsieger)

7. Platz

Beste Vollversicherung Grundschutz

2. Platz

Testsieger

Sehr gut

Sehr gut

Hervorragend

**** (Sehr gut)

Sehr gut

1. Platz (Testsieger)
2. Platz

5 von 6 Sterne

Debeka ist PKV-Testsieger im Bereich der Kundenzufriedenheit

Das Ergebnis der aktuellen Befragung „Kundenmonitor Deutschland“, welche jährlich von der Servicebarometer AG durchgeführt wird, ist mehr als eindeutig: Erneut scheinen die Versicherten der Debeka-Gruppe die zufriedensten innerhalb der PKV-Branche zu sein. Die Studie wurde im Zeitraum zwischen Oktober 2017 und Juli 2018 erhoben. Dazu wurden 1.222 Online-Interviews geführt. Im Zuge der Auswertungen stellte sich heraus, dass rund die Hälfte der PKV-Mitglieder bei ihrer Versicherung Wettbewerbsvorteile gegenüber anderen Anbietern erkennt. Werttreiber sind für privat Versicherte u.a.:

  • das Preis-Leistungsverhältnis

  • die aktive Kundenbetreuung

  • die Erledigung von Kundenanliegen
    (Schnelligkeit & fachliche Beratung)

  • der digitale Service

Anbieter20182016
1. Debeka

(Branchendurchschnitt)

2. DKV

3. Allianz

4. AXA

2,04

(2,24)

2,36

2,39

2,60

1,88

(2,07)

2,10

2,20

2,21

Auch in der PKV gewinnt die foranschreitende Digitalisierung zunehmend an Bedeutung. Laut Kundenmonitor nutzen derzeit 31 Prozent der PKV-Versicherten die Website ihres Anbieters, 26 Prozent ein individuelles Kundenkonto und 19 Prozent entsprechende Apps. Im Vergleich zu anderen Systemen wie etwa der gesetzlichen Krankenversicherung, Banken oder Sparkassen zeigt sich, dass die Zufriedenheit mit den digitalen Angeboten der PKV deutlich geringer ausfällt. So ist die Globalzufriedenheit der privaten mit einem Durchschnittswert von 2,24 niedriger als bei gesetzlichen Krankenversicherern. Im Anbietervergleich mit vier ausgewiesenen Krankenversicherungen belegt die Debeka erneut mit einem Mittelwert von 2,04 den Spitzenplatz vor der DKV (2,36), der Allianz (2,39) und der AXA (2,60).

5 Sterne im PKV-Rating von Ascore

Im aktuellen PKV-Rating hat das Hamburger Analysehaus Ascore die PKV hinsichtlich der wichtigsten Aspekte untersucht: Kosten, Solidität und Wachstum. Anhand der Jahre 2015 bis 2017 wurde bewertet, wie hoch die Abschlusskosten eines Versicherers sind, wie viel Rückstellungen angespart wurden, um eventuelle Beitragssteigerungen abzufangen (RFB-Quote) und in welcher Höhe die Neuverzinsung der Verträge ausfällt. Während das Analysehaus Morgen & Morgen im August ein eher schwaches Bild der PKV-Branche gezeichnet hatte, kommt Ascore zu einem besseren Ergebnis: 18 von 32 Unternehmen schneiden mit einer sehr guten Bewertung (oder besser) ab. Testsieger wurde die LVM, welche es als einzige schaffte, sich die bestmögliche Wertung „herausragend“ von 6 Sternen zu sichern.

  • 5,5 Sterne: ARAG, Hallesche, HanseMerkur, Inter, Provinzial,
    R+V, Signal Iduna, UniVersa
  • 5 Sterne: Alte Oldenburger, Barmenia, Debeka, Münchener Verein
  • 4-4,5 Sterne: Allianz, AXA, Central […]

Beste Vollversicherung Grundschutz

Erstmals im April dieses Jahres vergaben Franke und Bornberg sowie das DISQ gemeinsam mit n-tv den Award „Deutschlands Beste Versicherung“. Neben den Unternehmen wurden auch die Produkte analysiert. Dabei lag der Fokus vor allem auf Qualität und Preis-Leistungsverhältnis. Anbieter mit Top-Platzierungen wurden zusätzlich einer Serviceanalyse unterzogen: Neben Testanrufen und E-Mail-Anfragen wurden auch die Internetauftritte bewertet. Im Bereich der Vollversicherung wurden 28 Versicherer für ihren Grundschutz, 28 Anbieter für ihren Standardschutz und 25 Unternehmen für ihren Top-Schutz ausgezeichnet. 28 Mal wurde eine Bewertung abgegeben für die private Krankenversicherung für Beamte. Die Debeka wurde Testsieger in der Kategorie „Beste Vollversicherung Grundschutz“.

Debeka erhält Qualitätsnote sehr gut

Die Kundenzufriedenheit im PKV-Bereich bedarf der Verbesse­rung. Das belegte der n-tv Test – beste Vollversicherung 2018, in Zusammenarbeit mit dem DISQ, in welchem 44 PKV-Anbieter miteinander verglichen wurden. Während die Qualität der Versicherungsprodukte und der Service in der Gesamtheit mit über 70 Prozent positiv bewertet wurde, besteht für jeden dritten Befragten Nachholbedarf in den Bereichen „Verständlichkeit“ und „Transparenz“. Versicherer des Jahres 2018 wurde mit 83,9 Punkten der Münchener Verein vor der Debeka mit 82,6 Punkten und der HUK-Coburg (82,1 P.). Alle drei Anbieter wurden mit der Qualitätsnote sehr gut ausgezeichnet.

  • 1. Münchener Verein: 83,9 Punkte

  • 2. Debeka: 82,6 Punkte

  • 3. HUK-Coburg: 82,1 Punkte

n-tv kürt PKV-Testsieger 2018

2018 testete n-tv erneut gemeinsam mit dem Deutschen Institut für Service-Qualität (DISQ) und der Ratingagentur Franke & Bornberg 20 verschiedene private Krankenversicherungen. N-tv überprüfte den Service und die Konditionen der einzelnen Versicherer in den Kategorien Grund-, Standard- und Topschutz. Im Die Leistungen der privaten Krankenversicherungen für Grund-, Standard- und Topschutz fallen im Durchschnitt sehr gut aus: Mehr als ein Drittel aller Tarife erhielten bei den Konditionen von Franke & Bornberg die beste Note FFF. Auch mit einem kleinen Budget kann man bei diesen Anbietern umfassende Leistungen erhalten. N-tv empfiehlt besonders im Grundschutz einen PKV Vergleich, da in dieser Kategorie Einsparungen von mehr als 150 Euro möglich sind. Wie bereits im Vorjahr holte sich die Barmenia den Testsieg. Mit einem knappen Vorsprung von nur 0,3 Punkten konnte sie die SDK gerade so auf den zweiten Platz drängen. Auch die AXA und der Münchener Verein lieferten sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen um den dritten Platz, jedoch hatte der Münchener Verein am Ende die Nase vorne. Die Debeka konnte sich im Rating einen 7. Rang sichern, in der Teilkategorie „Konditionenanalyse“ landete die Debeka auf Platz 3 mit 86,5 Punkten hinter der SDK und der Barmenia.

PKV TOP 10 IM RATING

1. Barmenia: 81,3 P.
2. SDK: 81,0 P.
3. Münchener Verein: 76,9 P.
4. AXA: 76,0 P.
5. HUK Coburg: 74,3 P.
6. Central: 74,0 P.
7. Debeka: 73,7 P.
8. Allianz: 73,3 P.
9. Universa: 72,5 P.
10. DKV: 72,1 P.

Assekurata vergibt zum 10. Mal in Folge Bestnote A++ für die Debeka

  • Sicherheit: sehr gut (5%)

Laut Einschätzung von Assekurata zeichnet sich die Debeka durch eine sehr gut Sicherheitslage aus. Der Gegenseitigkeitsgedanke wird konsequent umgesetzt: So sieht sich der Anbieter verpflichtet, bei Wahrung einer angemessenen Sicherheitsmittelausstattung, die erzielten Überschüsse den Versicherten zugute kommen zu lassen. Die Eigenkapitalquote liegt deswegen mit 14,2 Prozent knapp unterhalb des Marktdurchschnitts von 17,2 Prozent. Des weiteren bescheinigt die Ratingagentur der Debeka eine hervorragende Sicherheitssituation: Mit einer Solvency-Capital-Requirement (SCR)-Quote von 449,0 Prozent werden die Sicherheitsmittelanforderungen übererfüllt. Die Risikomanagementsysteme bilden die Risikosituation adäquat ab und werden stetig weiter entwickelt.

  • Erfolg: exzellent (25%)

Die Debeka profitiert im Beobachtungszeitraum 2012 bis 2016 von erwirtschafteten Kapitalanlagerenditen, die laut Assekurata zu den höchsten der Branche zählen. Vertriebs- und Verwaltungskosten fallen relativ gering aus. Hohe Kontinuität und konservative, langfristige Anlagepolitik zeichnen die Unternehmensstrategie aus. Trotz Niedrigzins liegen Netto- und Durchschnittsverzinsung deutlich über dem Niveau des Marktes. Die versicherungsgeschäftliche Ergebnisquote liegt bei 8,2 Prozent und weist damit einen Kennzahlenwert unter Durchschnitt auf (12,8%). Dabei sollte berücksichtigt werden, dass die Debeka stetig wächst, während die PKV-Branche insgesamt schrumpft.

  • Beitragsstabilität: exzellent (35%)

Mit einer Überschussverwendungsquote von rund 96 Prozemt handelt die Gesellschaft sehr im Sinne ihrer Kunden, denen 87,7 Prozent der erzielten Überschüsse zugute kamen. Ein besonderes Qualitätsmerkmal der Debeka ist, dass keine Paralleltarife existieren, welche Wechseldruck mitsamt unerwünschter Bestandsbewegungen und Risikoveränderungen mit sich brächten. Folglich gelingt es dank hoher Beitragsstabilität eine nachhaltige Produktpolitik vorzuweisen, die auch im Alter bezahlbare Prämien ermöglicht. Im Bereich der Behilfetarife wurden die Beiträge um rund 2,0 Prozent erhöht. Im Bereich der Vollversicherungen liegt der Beitragsanpassungssatz von 2,9 Prozent deutlich unter dem durch Assekurata errechneten Mittelwert von 4,3 Prozent. 2017 erfolgte die Beitragsanpassung der Debeka insgesamt etwas stärker, sodass 2018 der Anpassungssatz (ohne Beihilfe) durchschnittlich unter einem Prozent lag. In den Beihilfetarifen konnte Assekurata eine leichte Absenkung feststellen.

  • Kundenorientierung: exzellent (25%)

Im Bereich der Kundenorientierung verbesserte die Debeka ihr Ergebnis von „sehr gut“ zu einem „exzellent“. Grundlage war das hervorragende Ergebnis einer 2017 ebenfalls von Assekurata durchgeführten Kundenbefragung. Die PKV-Mitglieder der Debeka zeichnen sich im Vergleich zu anderen Anbietern durch sehr hohe Zufriedenheit und Bindung aus. Hauptgrund ist der Außendienst: Über 8.000 Angestellte, verteilt auf 270 Geschäftsstellen bzw. 1.000 Servicebüros, stehen den Kunden zur Verfügung. Des weiteren überzeugen leistungsstarke Produkte. Innerhalb der Kundenbefragung erzielt das Unternehmen die besten Ergebnisse bei der Absicherung und der Erstattungshöhe. 82 Prozent der Befragten sind sehr bis gänzlich zufrieden mit der Erstattungshöhe ihrer eingereichten Rechnungen. Durch Kooperationen und Services baut die Debeka ihr Angebot hinsichtlich des Gesundheitsmanagements stetig aus. Das e-Portal „Meine Gesundheit“ soll demnächst unter anderem ein digitales Rechnungsmanagement ermöglichen. Mit dem Service sind insgesamt 80 Prozent der Mitglieder sehr bis vollkommen zufrieden.

  • Wachstum/ Attraktivität im Markt: exzellent (10%)

Die Debeka wächst im Bereich der Vollversicherung konstant auf hohem Niveau, ganz im Gegensatz zur Marktentwicklung und Konkurrenz. 2016 erzielt das Unternehmen einen Nettozuwachs von über 30.000 Personen (Vollversicherungen). Auch in der Mehrjahresbetrachtung schneidet die Debeka überdurchschnittlich ab: Während der Markt bei etwa -0,5 Prozent liegt, positioniert sich die Debeka bei 1,3 Prozent. Aufgrund der allgemeinen positiven Entwicklung fällt das Wachstum der Beitragseinnahmen hoch aus, während niedrige Stornoquoten eine nachhaltige Bestandsentwicklung aufzeigen. Nach Beitragseinnahmen und Mitgliederzahlen ist die Debeka der größte PKV-Anbieter in Deutschland. Das Unternehmen genießt einige Wettbewerbsvorteile. Dazu gehören das positive Image, die Bekanntheit der Marke, das attraktive Preis-Leistungsverhältnis sowie die Stärke des Ausschließlichkeitsvertriebes.

map-report 2018: mmm für Testsieger Debeka

Auch im Map-Report 2018 – private Krankenversicherung wurden wieder die Ergebnisse zum Rating der Unternehmen veröffentlicht. Trotz neuem Bewertungsverfahren konnten die Versicherer ihr hohes Leistungsniveau der Vorjahre halten. Insgesamt neun von 15 Unternehmen erreichten ein hervorragendes Ergebnis. Fünf weitere Anbieter folgten mit einer sehr guten Bewertung.

Als Testsieger ging die Debeka mit einer Bewertung von 83,40 Punkten hervor und sicherte sich damit erneut den ersten Platz. 2017 hatte die Debeka diesen erstmalig an die Provinzial abtreten müssen. Den ersten Platz hat das Unternehmen den sehr guten Ergebnissen in den Teilkatgeorien zu verdanken. So konnte die Debeka auch in den Bereichen „Service“ und „Verträge“ den Testsieg holen.

TOP 3 TESTSIEGER

TOP 3 Bilanz

TOP 3 Service

TOP 3 Verträge

  1. Debeka
  2. Signal Iduna
  3. SDK

MORGEN & MORGEN bewertet die besten Tarife der privaten Krankenvollversicherung

Im MORGEN & MORGEN Test zur PKV-Vollversicherung werden jährlich zahlreiche aktuelle Tarife analysiert. Rund 30 private Krankenversicherungen stellen sich regelmäßig den Analysefragen zu den Bereichen Finanzkraft, Beitragsstabilität und Leistungsumfang. 2018 ermittelte MORGEN & MORGEN sieben Top-Anbieter mit einer Bewertung von 5 Sternen, der höchst möglichen Auszeichnung. Die Debeka wurde mit 4 Sternen (sehr gut) bewertet.

  • Allianz: AktiMed Best 90, Kurkostenversicherung, AktiMed WechselOption
  • AXA: Vital300-U, Prem Zahn-U, KHT-U, KUR-U/50, VIA
  • Barmenia: EXP1+
  • Hallesche: NK.Bonus, JOKER.flex
  • Inter: QMP 300 U
  • R+V: AGIL premium 0 U
  • SDK: AM1x, S1, Z9
  • ARAG: 200, 220, 520
  • BBKK: GesundheitCOMFORT 300, Zahn 3, VitalPLUS
  • Central: central.privat1
  • Concordia: AV1, SV1, ZV1, AZN, VV PLUS
  • Continentale: BUSINESS, KS-U/50, AV-P1
  • Debeka: NH [A], NCH [A]
  • Deutscher Ring: Comfort+
  • DKV: BMK0, KKUR50
  • Gothaer: MediVita 250, MediClinic Premium, MediVita Z 70, MediPrävent Premium, MediMPlus, MediNatura P
  • HanseMerkur: AZP. PS3, PSV, KUT/50
  • HUK: Komfort0
  • LKH: A100, S200, Z90
  • LVM: A 0, S 1, Z 100/80, KURT
  • Münchener Verein: 891 Royal, 790/ 50
  • Nürnberger: TOP3+, S1, ZZ 20, OPT
  • Ottonova: First Class 1
  • PAX: Premium0
  • Signal: EXKLUSIV-PLUS 0, KurPLUS 50
  • UKV: GesundheitCOMFORT 300, Zahn 3, VitalPLUS
  • Universa: uni-A 100, uni-ST 1/100, uni-ZA 100, uni-KU

Handelsblatt ermittelt die besten PKV-Tarife

Im April 2018 veröffentlichte das Handelsblatt die Ergebnisse des PKV-Tests der Beihilfetarife für Beamte. In Kooperation mit dem Analysehaus Franke & Bornberg wurde die Restkostenversicherung für Beihilfeberechtigte näher unter die Lupe genommen. In die Ergebnisbewertung floss die Leistung mit 70 Prozent ein, die Beitragshöhe mit 30 Prozent. Mit 90 erreichten Punkten landet die Debeka auf einem 3. Platz, punktgleich mit der HanseMerkur. Testsieger wurde die Nürnberger, die sich dank eines niedrigeren Beitragssatzes knapp vor der HUK Coburg platzieren kann.

  • Nürnberger
  • Tarife: BK30, BK21, BS230, BS221, BE
  • Beitragshöhe: 221.00€
  • Punkte: 93
  • Wertung: sehr gut
  • Tarife: B501, BE2
  • Beitragshöhe: 234.26€
  • Punkte: 93
  • Wertung: sehr gut
  • Tarife: B30,B20K,WL30, WL20K, BC
  • Beitragshöhe: 247.65€
  • Punkte: 90
  • Wertung: sehr gut
  • HanseMerkur
  • Tarife: B30,B20K,WL30, WL20K, BC
  • Beitragshöhe: 247.65€
  • Punkte: 90
  • Wertung: sehr gut
  • LVM
  • Tarife: B30,B20K,WL30, WL20K, BC
  • Beitragshöhe: 247.65€
  • Punkte: 90
  • Wertung: sehr gut

Ebenfalls im April 2018 veröffentlichte das Handelsblatt die Ergebnisse zum aktuellen Rating der Anbieter privater Krankenversicherungen. Das Analysehaus Franke & Bornberg untersuchte dafür die PKV-Tarife  hinsichtlich des Preis-Leistungs-Verhältnisses. Trotz dessen die PKV immer wieder in der Kritik als „nicht bezahlbar“ und „unberechenbar“ steht, kann sie sich besonders für Gutverdiener und Beamte lohnen. Bei den Ergebnissen der besten Krankenvollversicherungstarife gibt es jedoch zahlreiche Unterschiede. Die Debeka wurde Testsieger im Bereich Grundschutz und konnte sich einen zweiten Platz im Bereich Standardschutz sichern, hinter der Barmenia und vor der Süddeutschen. In der Kategorie Topschutz konnte sich die Debeka nicht unter den besten 3 Anbietern platzieren.

  1. Debeka: NW – 361.43€
  2. AXA: EL Bonus-U, Komfort Zahn-U, KUR-U/100 – 331.49€
  3. R+V: AGIL classic pro U – 425.78€
  1. Barmenia: einsAprima+ 434.05€
  2. Debeka: N – 497.33€
  3. Süddeutsche: AM30, S1, Z6 – 502.76€
  1. Hallesche: NK.Bonus 571.48€
  2. DKV: BMK1, BMZ1 – 516.18€
  3. Süddeutsche: TOP6, S1, ZZ20 – 458.39€

Focus Money ermittelt beste Schadens- und Leistungsregulierer 2018 in der PKV

Die Ratingagentur ServiceValue GmbH untersuchte in Kooperation mit Focus Money die Schadens- und Leistungsregulierung von Versicherern. Die Studie wurde im Zeitraum Dezember 2017 bis Januar 2018 durchgeführt. Trotz weit verbreiteter Vorurteile, sprechen die Ergebnisse des Tests für eine überdurchschnittliche Assekuranz der Versicherer. Unter die Lupe genommen wurde unter anderem, wer Schadensfälle schnell bearbeitet, wer unkompliziert und transparent arbeitet und wer zuverlässig zahlt. Insgesamt wurden 493 Versicherungsunternehmen in einzelnen Versicherungssparten, unter anderem auch der PKV, untersucht. Die Ergebnisse wurden durch den ungewichteten Mittelwert der Kundenantworten gebildet. Die Bewertung erfolgte auf einer Skala von 1 (ausgezeichnet) bis 5 (schlecht).

Insgesamt konnte sechs Mal die Note „Sehr gut“ vergeben werden, acht weitere Male wurden die PKV-Anbieter mit gut bewertet. Als beste Anbieter erwiesen sich die HUK-Coburg und die Allianz. Beide wurden in fünf Kategorien mit sehr gut bewertet. Die HanseMerkur, die SKD und die Debeka erhielten in vier Kategorien die Note „sehr gut“. Ihnen folgten die Alte Oldenburger sowie die LVM, beide mit jeweils drei sehr guten Wertungen.

VersichererBewertung
Allianz
AXA
Debeka
HUK-Coburg
INTER
Signal Iduna
DKV
HanseMerkur
LVM
Münchener Verein
Nürnberger
R+V
SDK
UKV

Sehr gut
Sehr gut
Sehr gut
Sehr gut
Sehr gut
Sehr gut
Gut
Gut
Gut
Gut
Gut
Gut
Gut
Gut

Focus Money & ServiceValue:
Die fairste PKV

Seit 2012 listet die ServiceValue GmbH in Kooperation mit FOCUS MONEY jährlich die fairsten privaten Krankenversicherungen. 2018 wurden dazu mehr als 2.600 Kundenurteile von 26 Anbietern ausgewertet. Damit fließen die Erfahrungen der Kunden mit in die Bewertung ein. Das Fairness-Gesamtergebnis setzte sich dabei aus mehreren Teilkategorien zusammen. Die Debeka gehört neben der Allianz und Alte Oldenburger zu den Top-Tarifen, die mit dem Qualitätsurteil „sehr gut“ bewertet wurden.

Focus Money mit Franke & Bornberg:
Beste PKV im Bereich Preis/ Leistung

Im privaten Gesundheitssystem existieren durchaus auch kostenbewusste Tarife, bei denen stets das Leistungsniveau beachtet werden sollte. Focus Money ermittelte gemeinsam mit der Ratingagentur Franke & Bornberg (FB), welche Versicherer gute Policen für geringe Beiträge anbieten. Wer beispielsweise keinen Wert auf bevorzugte Behandlung im Krankenhaus legt oder als frischer Existenzgründer noch penibel auf seine Ausgaben achten muss, für den kann ein preiswertes Basisangebot durchaus empfehlenswert sein. In diesem Ranking wurden 27 PKV-Tarife hinsichtlich Preis, Leistung und Finanzstärke bewertet. Am Ende wurde der beste Klassik-Schutz ermittelt, der günstige Angebote für Kostenbewusste bietet. Besonders wichtig sind laut FB-Chef Franke Umstellungsoptionen, die später den Wechsel in einen höherwertigen Tarif ermöglichen sollen. Neben AXA, HanseMerkur sowie R+V wurde auch die Debeka für ihren Tarif NW mit dem Top-Urteil „hervorragend“ bewertet.

TOP-ERGEBNISSE BEI STIFTUNG WARENTEST

Erstmals seit 2006 und Einführung der Unisex-Tarife wurden 2014 wieder private Krankenvollversicherungstarife durch die Experten von Stiftung Warentest geprüft und die Ergebnisse in der Zeitschrift Finanztest veröffentlicht. Dabei konnte die Debeka gute Testurteile vorweisen: Sowohl der getestete Tarif für Angestellte als auch der für Beamte wurden mit “gut” bewertet.

VERSICHERTENGRUPPETARIFKOMBINATIONTESTURTEIL
Beamte B 20K, B 30 + WL 20K, WL 30 gut (1,8)
Angestellte N + NG + KT43 gut (2,2)

Debeka PKV Stiftung WarentestStiftung Warentest empfiehlt die PKV vor allem für Beamte, die von der Beihilfe des Staates profitieren. Alle anderen sollten sich genau überlegen, ob sie die hohen Beiträge auch im Alter bezahlen können. Die Tarife haben sich insgesamt in ihren Leistungen seit Ein­führung der Unisex-Tarife verbessert, sind aber auch teurer geworden. Bei hohen Selbstbeteiligungen raten die Experten zur Vorsicht, diese müsse zu den Beiträgen zugerechnet werden. Gerade für Angestellte, die die Beiträge nur zur die Hälfte, bei der Selbstbeteiligung jedoch den vollen Betrag zahlen, lohnt diese sich meist nicht.

UNISEX-TARIFE: DEBEKA ERHÄLT BESTNOTE VON FOCUS MONEY

Vor Kurzem testete Focus Money zusammen mit Franke & Bornberg die Unisex-Tarife der privaten Krankenversicherungen. Mit den Tarifen Debeka N und Debeka NG gehörte der Versicherer zu den Testsiegern. Die Debeka erhielt die Note 1,4, da die Tarife ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis aufweisen.

UNISEX-TARIFE: DEBEKA ERHÄLT BESTNOTE VON FOCUS MONEY

Vor Kurzem testete Focus Money zusammen mit Franke & Bornberg die Unisex-Tarife der privaten Krankenversicherungen. Mit den Tarifen Debeka N und Debeka NG gehörte der Versicherer zu den Testsiegern. Die Debeka erhielt die Note 1,4, da die Tarife ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis aufweisen.

GUTES ERGEBNIS IM MORGEN & MORGEN UNTERNEHMENSRATING 2015
Vom Analysehaus Morgen & Morgen erhielt die Debeka 4 von 5 möglichen Sternen. Untersucht wurden Bilanzkennzahlen aus den letzten fünf Jahren um herauszufinden, wie gut die privaten Krankenversicherer aufgestellt sind.

BILLIGTARIFE AUF DEM PRÜFSTAND BEI STIFTUNG WARENTEST

Im Jahr 2011 beschäftigte sich die Zeitschrift Finanztest mit den günstigen Einsteigertarifen der privaten Versicherer. Sie rät insgesamt eher von diesen ab, da sie zwar sehr niedrige Beiträge, aber oft auch Leistungslücken und hohen Selbstbehalt aufweisen. Betroffen ist auch der Tarif BSS der Debeka.ASSEKURATA BEWERTET DIE DEBEKA MIT “A++”Im März 2012 gab die Ratingagentur ASSEKURATA im Test der Debeka Krankenversicherung zum fünften mal in Folge die Bestnote “A++”. Dabei wurden sowohl die Beitragsstabilität, die Kundenorientierung und das Wachstum mit der Note “exzellent” bewertet. Im Jahr 2014 konnte die Debeka dieses exzellente Ergebnis im Folgerating bestätigen.

ZUFRIEDENSTE KUNDEN LAUT KUNDENMONITOR DEUTSCHLAND

Die Servicebarometer AG führt jährlich eine Befragung unter dem Namen “Kundenmonitor Deutschland” durch. Auf Basis dieser Befragung wird ein Ranking erstellt, in dem der Debeka die zufriedensten Kunden der Branche im Jahr 2012 bescheinigt wurden.

ZAHNZUSATZVERSICHERUNG DER DEBEKA „GUT“ IM FINANZTEST

Zahnzusatz2012 testeten die Experten der Zeitschrift Finanztest der Stiftung Warentest 147 Tarife zur Zahn­zusatz­versicherung. Dabei erhielt der TarifZE50 der Debeka in der Kategorie der Zahnzusatz­versicherungen ohne altersgemäße Beitragssteigerungen das

Testurteil “gut” (2,0).

KUBUS VERGIBT HÖCHSTNOTE FÜR KUNDENZUFRIEDENHEIT

Auch von der MSR Consulting Group erhielt die Debeka Krankenversicherung die Höchstnote für die Gesamtzufriedenheit ihrer Kunden im Jahr 2013.

BESTE KRANKENVERSICHERUNG LAUT EURO-MAGAZIN

Im Vergleich des Wirtschaftsmagazins Euro vom Juni 2011 erreichte die Debeka den Testsieg in den Kategorien „Beste Kranken­versicherung“ und „Beste Lebens­versicherung”. In einem aktuelleren Test (2013) schnitt die Debeka ebenfalls mit sehr guten Noten ab. Getestet wurden die Tarife N-SB, NC mit Selbstbeteiligungen über 1000 Euro. Sie erhielten die Note sehr gut und waren unter den Top 10.

KRANKENHAUSZUSATZVERSICHERUNG DER DEBEKA “SEHR GUT” BEI STIFTUNG WARENTEST

2012 testete Finanztest verschiedene Tarife zur Krankenhauszusatzversicherung. Dabei schnitt der Tarif WK 100 (Zweibettzimmer) der Debeka bei den Frauen “sehr gut” (1,4), bei den Männern “gut” (1,8) ab. Mit einer Krankenhauszusatzversicherung können sich Patienten in der Regel eine Chefarztbehandlung, die Unterbringung im Ein- bzw. Zweibettzimmer sowie die freie Krankenhauswahl absichern.

1. PLATZ IM MAP-REPORT 2015

Im aktuellen Testbericht von map-report erreichte die Debeka laut Pressemiteilung im 15. Jahr infolge Platz 1 im Krankenversicherungsvergleich.

SEHR GUTES ERGEBNIS FÜR DIE DEBEKA BEIM DFSI RATING 2014/2015

Mit der Note gut (1,6) und dem Rating AA kann die Debeka beim Test des Deutschen Finanz-Service Instituts gute Werte vorzeigen. Sie konnte besonders im Bereich Produktqualität überzeugen (Note 1,2), aber auch die Bereiche Service (1,4) und Substanzkraft (2,1) zeigten stabile Ergebnisse.

HÖCHSTE PUNKTZAHL IM MAP-REPORT RANKING 2014

Beim map-Rating 2014 konnte die Debeka mit 83,6 von 100 möglichen Punkten erneut den Spitzenplatz belegen. Sie konnte vor allem beim Service punkten. Aber auch im Bereich “Bilanz” zeigte die Debeka überdurchschnittliche Leistungen. Getestet wurden 19 Unternehmen der privaten Krankenversicherung, indem verschiedene Kennzahlen der Versicherer überprüft und gewertet wurden.  Die Debeka erreichte die höchste Rating-Stufe mmm.

NUR MITTELFELD BEIM N-TV-RATING 2014

Auch 2014 hat der Fernsehsender wieder in Kooperation mit dem Deutschen Institut für Service-Qualität (DISQ) 20 private Krankenversicherer unter die Lupe genommen. Dazu gehört auch die Debeka, die im Gesamtergebnis den 8. Rang erreichte. In der Serviceanalyse konnten sie jedoch nicht so gut abschneiden und erhielten lediglich ein “ausreichend”, welches den 18. Rang bedeutet. Deutlich besser fiel die Leistungsanalyse aus, bei der sie Rang 3 erreichten.

Tarife der Debeka

TARIF B

Der Tarif B richtet sich an beihilfeberechtigte Beamte, Beamtenanwärter und Referendare. Dieser Tarif bietet verschiedene Leistungspakete, die auf den individuellen Beihilfeanspruch des Versicherungsnehmers abgestimmt sind. Der Versicherungsschutz ist weltweit gültig und umfasst sowohl ambulante Heilbehandlungen bei Ärzten als auch Heilpraktikern, wobei die Kosten für Heilmittel ebenfalls übernommen werden. Bei stationären Behandlungen im Krankenhaus können, je nach Leistungspaket, Ein- oder Zweibettzimmer sowie Chefarztbehandlungen in Anspruch genommen werden. Zudem werden allgemeine Leistungen beim Zahnarzt ebenso abgedeckt wie Zahnersatz und kieferorthopädische Behandlungen. Ferner gibt es Zuschüsse für Kur- und Sanatoriumsbehandlungen.

TARIF N-SB

Für Arbeitnehmer bietet die Debeka mit dem Tarif N-SB einen Krankenvollversicherungstarif mit Selbst­beteiligung. Bei Erwachsenen beträgt dieser Selbstbehalt 1.200,- Euro, bei Kindern und Jugend­lichen 600,- Euro pro Jahr. In diesem Tarif werden ambulante Heilbehandlungen bei Ärzten oder Heil­praktikern zu 100 Prozent übernommen und auch die Aufwendungen für Heilmittel werden vollständig abgedeckt. Im Krankenhaus können Ein- oder Zweibettzimmer in Anspruch genommen werden oder der Versicherungsnehmer entscheidet sich für ein Krankenhaustagegeld in Höhe von 50,- Euro. Bei allen zahnärztlichen Behandlungen, Zahn­ersatz oder kieferorthopädischen Leistungen be­trägt die Übernahme maximal 70 Prozent. Der gesamte Versicherungsschutz besitzt weltweite Gültigkeit und auch medizinisch notwendige Krankenrücktransporte können durchgeführt werden.

Testsieger der Debeka

Die Tarife für Arbeitnehmer und Selbstständige im Überblick:

  • Tarif N-SB
  • Tarif NW
  • Tarif N-SB
  • Tarif NW-SB
  • Tarif Nmed
  • Tarif PSKV
  • Tarif N

Debeka Tarif KT 29
Debeka Tarif KT 43
Debeka Tarif N
Debeka Tarif N-SB
Debeka Tarif NH
Debeka Tarif NmedH
Debeka Tarif NW
Debeka Tarif NW-SB
Debeka Tarif NWH