//VIGO Private Pflegezusatzversicherung: Test 2019
VIGO Private Pflegezusatzversicherung: Test 20192018-12-06T10:57:31+00:00

VIGO Private Pflegezusatzversicherung: Test 2019

Vigo

Die Vigo wurde im Jahre 1985 als Düsseldorfer Krankenversicherung gegründet. Die Namensänderung erfolgte im Jahre 2012. Der Hauptsitz des Unternehmens in Düsseldorf wurde beibehalten. In ihrer Rechtsform ist die Versicherung ein Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit. Dies bedeutet, dass alle Versicherten mit Vertragsabschluss automatisch Mitglied des Vereins werden.

Tarife zur Pflegeversicherung

Eine Pflegeversicherung erbringt Leistungen, wenn der Versicherte pflegebedürftig wird. Dies kann nach einem Unfall oder nach einer schweren Erkrankung passieren. Der Versicherte kann ein Pflegegeld beanspruchen, das monatlich ausgezahlt wird und zur freien Verwendung zur Verfügung steht. Es kann für die Kosten der stationären oder ambu­lanten Pflege aufgewendet werden. Auch wenn eine Pflege durch nahe Angehörige sichergestellt werden kann, bleibt der Anspruch auf die Rente aus der Pflegeversicherung bestehen. Voraussetzung für die Zahlung ist die Anerkennung einer Pflegestufe durch den Medizinischen Dienst.

Der Versicherte kann zwischen zwei Tarifen wählen.

Die FörderPflege wird vom Staat mit einem jährlichen Betrag von 60 EUR bezuschusst. Dazu müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Mindestalter von 18 Jahren bei Vertragsabschluss
  • Zahlung einer Prämie von mindestens 10 EUR monatlich
  • Pflegerente von 600 EUR monatlich in Pflegestufe 3

Wenn die Leistungen nicht ausreichen, kann der Versicherte zusätzlich eine Pflegetagegeldversicherung abschließen, die nicht staatlich gefördert wird. Dabei handelt es sich um eine selbstständige Versicherung: Sie kann in Kombination mit dem staatlich geförderten Tarif abgeschlossen werden oder einzeln. Der Versicherte kann wählen, wie hoch das Tagegeld bei Feststellung einer Pflegebedürftigkeit sein soll. Es kann zwischen 10 EUR und 100 EUR täglich betragen. Der volle Satz wird in Pflegestufe 3 gezahlt. Für die niedrigeren Pflegestufen gelten niedrigere Beträge.

Bei Abschluss der Versicherung profitiert der Kunde von folgenden Vorteilen:

  • keine Wartezeit
  • Beitragsbefreiung im Leistungsfall ab Feststellung der Pflegestufe 1
  • alle Pflegestufen können versichert werden
  • ab Pflegestufe 2 automatische Leistungsdynamik wählbar
  • Pflegetagegeld als Leistung bei Demenz (Pflegestufe 0)

Von Experten geprüft – Testsieger 2019 vergleichen

Besser abgesichert: Günstige Tarife + beste Leistungen sichern!

  Pflege-Risiko absichern
  Passende Tarife für jede Lebenslage
  Bis zu 65 % sparen!

Jetzt Vergleich anfordern

Aktuelle Testsieger: Beste Pflegezusatzversicherung der Vigo

Viele Menschen haben Angst vor der Pflegebedürftigkeit im Alter und möchten entsprechend vorsorgen. Aus diesem Grund bieten immer mehr Versicherungsunternehmen eine Police für die Absicherung der Pflegebedürftigkeit an. Um das große Angebot für den Kunden etwas transparenter zu gestalten, führen unabhängige Testinstitute und Ratingagenturen in regelmäßigen Abständen umfassende Analysen durch. Die Tests werden veröffentlicht und bieten dem Kunden eine sehr gute Entscheidungshilfe. Ein besonderes Augenmerk legen viele Kunden auf die Ergebnisse der Stiftung Warentest, die in der Zeitschrift Finanztest veröffentlicht werden. Die Stiftung Warentest bewertete auch die Tarife der Vigo und kam zu einem guten Ergebnis.

Stiftung Warentest bewertete die Leistungen der Versicherung gut

ListenDie Stiftung Warentest prüfte das Preis-Leistungs-Verhältnis und die weiteren Bedingungen der Pflegezusatzversicherung, die von der Vigo angeboten wird, im Jahre 2013. Dabei wurden mehrere Modellpersonen zu Grund gelegt, die ein Alter von 45 beziehungsweise 55 Jahren hatten. Insgesamt konnte in allen Tarifen das Testurteil „gut“ vergeben werden. Das Leistungsniveau der 45jährigen Modellperson fiel in allen Bewertungsstufen gut aus, während die Demenzleistung der 55 Jahre alten Modellperson nur als befriedigend bewertet werden konnte. Zum Punktabzug führten die Reduzierung der Pflegerente in den niedrigen Leistungsstufen sowie die Qualität der Beratung, die bei anderen Versicherern als besser eingestuft wurde.