//PAX Private Pflegezusatzversicherung: Test 2018
PAX Private Pflegezusatzversicherung: Test 2018 2018-03-21T14:42:56+00:00

PAX Private Pflegezusatzversicherung: Test 2018

PAX

[toc]

PAX ist eine Versicherung, die dem Versicherer im Raum der Kirchen untersteht. Dabei handelt es sich um einen Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit, der bereits im Jahre 1882 gegründet wurde. Für das Unternehmen arbeiten etwa 468 Mitarbeiter im Innendienst. Im Jahre 2014 betrugen die jährlichen Einnahmen etwa 476,2 Mio. EUR.

Die PAX Familienfürsorge Krankenversicherung AG im Raum der Kirchen hat ihren Hauptsitz in Detmold. Sie ist eine 100 prozentige Tochter der Versicherer im Raum der Kirchen und beschäftigt 89 Mitarbeiter. Im Jahre 2014 lagen die Beitragseinnahmen bei 143,7 Mio EUR. Der Versicherer ist für alle Interessenten geöffnet. Das Hauptgeschäft liegt jedoch auf den Versicherungen für die Diakonie, die Caritas und die Freie Wohlfahrtspflege. Der Versicherer gehört zur HUK Coburg und bietet den Tarif für die Pflegeversicherungen in Kooperation mit der HUK an. Aus diesem Grund sind sich die Tarife recht ähnlich.

Tarife zur Pflegeversicherung

ListenVersicherte, die sich für den Abschluss einer Pflegeversicherung entschieden haben, bekommen eine monatliche Rente, wenn eine Pflegestufe anerkannt wird. Die Rente wird bereits ab der Pflegestufe 0 gewährt. Die Kosten für eine professionelle Pflege können den Pflegebedürftigen selbst, aber auch die Familie stark belasten. Wenn das Einkommen oder die Rente nicht ausreichen, wird von den Behörden geprüft, ob die Kinder für die Pflegekosten ihrer Eltern aufkommen müssen. Die Rente aus der privaten Pflegeversicherung schließt die Lücke zwischen dem Einkommen und der Rente. Da sich die Kosten für eine professionelle Pflege schnell auf mehrere tausend Euro im Monat summieren können, ist es ratsam, die Höhe der monatlichen Rente angemessen zu wählen. Die PAX bietet eine Pflegeversicherung an, die sich an den Bedürfnissen des Versicherten orientiert. Es besteht die Wahl aus einem geförderten PflegeBahr Tarif und einer privaten Pflegezusatzversicherung. Beide Tarife können miteinander kombiniert werden.

Pflegeversicherung mit und ohne Förderung durch den Staat

Der PflegeBahr Tarif orientiert sich an den Vorgaben des Gesetzgebers und kann daher nicht individuell an die Bedürfnisse angepasst werden. Dafür bekommt der Versicherte eine jährliche Zulage von 60 EUR, wenn folgende Bedingungen erfüllt sind:

  • Mindestalter von 18 Jahren bei Vertragsabschluss
  • Mindestprämie von 10 EUR im Monat
  • Mindestleistung von 600 EUR Pflegerente bei Anerkennung der Pflegestufe 3

Wird der Tarif mit einer privaten Pflegezusatzversicherung ergänzt, kann der Versicherte die Leistungen an den persönlichen Bedarf anpassen. Dies ist auch während der Laufzeit möglich.

Von Experten geprüft – Testsieger vergleichen

Aktuelle Testsieger: Beste Pflegezusatzversicherung der PAX

ChecklisteDie Leistungen der privaten Pflegeversicherer werden von unabhängigen Ratingagenturen und Testinstituten überprüft, um für den Kunden eine Transparenz herzustellen. Die Tests umfassen verschiedene Bereiche, so das Preis-Leistungs-Verhältnis und die Servicequalität. Im Ranking lassen sich die Leistungen der Versicherer sehr gut vergleichen.

Stiftung Warentest vergibt ein ausreichendes Ergebnis

In Heft 12 aus dem Jahre 2008 veröffentlichte die Zeitschrift Finanztest eine Analyse von insgesamt 24 Pflegeversicherern. Dabei wurden verschiedene Tarife der PAX berücksichtigt. Alle bekamen die Note 3,8 und damit das Testurteil „ausreichend“. Dies entsprach dem 21. bis 23. Platz im Ranking. Die Tester bewerteten das Preis-Leistungs-Verhältnis mit der Note 3,6 als ausreichend, weil die Leistungen von anderen Versicherern preiswerter angeboten werden können. Die weiteren Vertragsbedingungen konnten mit der Note 5,0 nur als mangelhaft bewertet werden. Dazu zählen die Kündigungsfristen, die Leistungen in den niedrigeren Pflegestufen sowie die Möglichkeit der Vertragsanpassung während der Laufzeit. Anderer Versicherer boten im Test eine höhere Servicequalität.