//DFV Private Pflegezusatzversicherung: Test 2018
DFV Private Pflegezusatzversicherung: Test 2018 2017-12-25T00:57:28+00:00

DFV Private Pflegezusatzversicherung: Test 2017/2018

DFV

Die DFV Deutsche Familienversicherung wurde im Jahre 2006 gegründet. Im Jahre 2010 waren knapp 100.000 Personen versichert. Bei der DFV sind 80 Mitarbeiter beschäftigt. Der Schwerpunkt liegt auf Sach-, Unfall- und Krankenversicherungen.

Tarife zur Pflegeversicherung

KinderDie DFV bietet zwei Tarife für Erwachsene und darüber hinaus einen Tarif für Kinder. Versicherte, die sich für den Tarif DFV FörderPflege entscheiden, bekommen eine staatliche Zulage. Voraussetzung für den Erhalt dieser Zulage sind ein Mindestalter von 18 Jahren sowie die Zahlung einer monatlichen Prämie von mindestens 10 EUR. Darüber hinaus ist vorgeschrieben, dass die Leistung bei Pflegestufe 3 mindestens 600 EUR betragen sollte. Der Nachteil dieses Tarifs liegt darin, dass er nicht flexibel ist. Es ist nicht möglich, die monatliche Rente aufzustocken. Die Versicherten können die FörderPflege jedoch mit der DFV Pflegezusatzversicherung kombinieren. Es ist auch möglich, die Pflegezusatzversicherung als eigenständigen Tarif abzuschließen.

0
monatlichen Prämie
0
Leistung bei Pflegestufe 3

Pflegezusatzversicherung der DFV

Die Pflegezusatzversicherung zahlt in allen Pflegestufen ab Feststellung eine monatliche Rente. Diese Rente schließt die Lücke zwischen dem Einkommen des Pflegebedürftigen und den staatlichen Leistungen. Sie entlastet den Pflegebedürftigen und dessen Familie: Wird eine Unterbringung in einem Pflegeheim notwendig, summieren sich die Kosten schell auf einen Betrag von mehreren tausend Euro im Monat. Die Rente aus der Pflegezusatzversicherung steht zur freien Verwendung zur Verfügung.

Darüber hinaus bietet die Versicherung weitere Vorteile:

  • Leistung ist bei ambulanter und stationärer Pflege identisch
  • keine Wartezeit
  • weltweiter Versicherungsschutz
  • staatliches Pflegegeld kann verdreifacht werden
  • nur eine einzige Gesundheitsfrage

Je früher die Pflegeversicherung abgeschlossen wird, desto günstiger sind die Beiträge. Die DFV bietet auch eine Lösung an, die für Kinder optimal ist. Ein Pflegefall kann durch einen Unfall oder durch eine schwere Erkrankung bereits im Kindesalter auftreten. Die Versicherung kann auf Wunsch ein Leben lang bestehen bleiben.

Von Experten geprüft – Testsieger 2018 vergleichen

Info

Aktuelle Testsieger: Beste Pflegezusatzversicherung der DFV

Eine private Pflegezusatzversicherung wird von vielen Unternehmen angeboten. Um dem Kunden einen Überblick zu verschaffen und die Leistungen neutral miteinander zu vergleichen, werden Tests und Analysen von unabhängigen Unternehmen durchgeführt. Die Wertungen bieten dem Interessenten ein gewisses Maß an Transparenz. Sie können die Entscheidung für die richtige Versicherung erleichtern.

Stiftung Warentest vergibt positive Bewertungen

Die Stiftung Warentest führt in regelmäßigen Abständen Analysen der Versicherer durch. Dabei werden auch die Leistungen der Pflegeversicherer berücksichtigt. Die Ergebnisse werden in der Zeitschrift Finanztest veröffentlicht. Im Jahre 2015 analysierte die Stiftung Warentest drei Tarife der DFV. In Heft 5 der Zeitschrift Finanztest wurden die Testergebnisse ausführlich dokumentiert. Zwei der drei Tarife konnten ein gutes Ergebnis erzielen. Ein weiterer Tarif bekam eine sehr gute Beurteilung.

Testurteil „sehr gut“ für den DFV Förderpflege-Tarif

ChecklisteDer DFV Förderpflege-Tarif bekam die Note 1,4 und damit ein sehr gutes Testergebnis. In den Test wurde das Preis-Leistungs-Verhältnis mit einer Gewichtung von 80 Prozent berücksichtigt. Die weiteren Vertragsbedingung gingen mit 20 Prozent in die Wertung ein. Die Stiftung Warentest zeigte sich vom Preis-Leistungs-Verhältnis des Versicherers überzeugt. Die staatliche Förderung kann in vollem Umfang ausgenutzt werden. Der Vertrag erfüllt alle Voraussetzungen. Darüber hinaus hat der Versicherte die Möglichkeit, den Tarif mit einer privaten Förderpflege zu erweitern. Auf diese Weise ist es möglich, eine individuelle Versorgung aufzubauen.