Berufsunfähigkeitsversicherung 2019 / 2020: So testen wir

Test der Versicherer

Wir testen Berufsunfähigkeitsversicherungen nach folgenden Kriterien:

1. Die Vertragsbedingungen: Ihre Qualität macht 85 % des Tests aus.
2. Das Beitragsniveau: Es fließt zu 10 Prozent in das Testergebnis ein
3. Das Rating: Wir werten die Ratings der relevanten Agenturen und Analysehäuser aus und lassen das Ergebnis zu 5 % in den Test einfließen.

Die Vertragsbedingungen

Der wichtigste Testbereich sind die Vertragsbedingungen. Sie entscheiden, ob und wann Sie im Fall einer Erkrankung, eines Unfalls oder einer anderen Beeinträchtigung Ihre Rente erhalten.

Meldefrist

Positiv bewerten wir, wenn keine Frist zur Meldung mehr in den Vertrag aufgenommen werden. Damit wird sichergestellt, dass die Rente rückwirkend von dem Tag bezahlt wird, an dem Berufsunfähigkeit eingetreten ist – unabhängig davon, wann Sie den Versicherer in Kenntnis gesetzt haben.

Verkürzter Prognosezeitraum

Sie sind berufsunfähig, wenn Sie außerstande sind, Ihren bisherigen Beruf weiter auszuüben. Wir bewerten Berufsunfähigkeitsversicherung positiv, die dabei einen Prognosezeitraum von sechs Monaten zugrundelegen. Das heißt: Die Berufsunfähigkeit muss voraussichtlich sechs Monate bestehen oder bereits seit sechs Monaten bestehen, damit Sie Leistungen erhalten.

Rückwirkende Leistung

Niemand steht morgens auf und weiß: ich bin berufsunfähig. Berufsunfähigkeit ist ein Prozess und das dauerhafte Aus im Job kommt meist erst nach einer längeren Krankschreibung. Stellt sich dann später heraus, dass eine Berufsunfähigkeit vorliegt, bewerten wir es positiv, wenn die Rente rückwirkend gezahlt wird ab dem ersten Monat.

Verzicht auf abstrakte Verweisung

Positiv bewerten wir den Verzicht auf die abstrakte Verweisung – und zwar bei der Erstprüfung ebenso wie bei Nachprüfungen. So wird sichergestellt, dass Sie nicht auf einen anderen Beruf abgeschoben werden können, den Sie gar nicht ausüben können oder wollen. Wichtig ist auch ein Verzicht auf abstrakte Verweisung bei einem vorübergehenden Ausscheiden aus dem Job – etwa bei einer Elternzeit. Positiv bewerten wir hier, wenn die Versicherer dann dauerhaft auf die Verweisung verzichten oder aber der Verzicht wenigsten bei einer Auszeit von bis zu fünf Jahren gilt.

Verzicht auf die Kündigungs- und Anpassungsrecht aus § 19 VVG

Es kann durchaus vorkommen, dass Sie unbeabsichtigt ihre Anzeigepflicht verletzen und zum Beispiel falsche Angaben zum Gesundheitsstatus machen: Etwa, wenn Ihr Arzt Ihnen eine Diagnose nicht mitteilt, sie aber in den Krankenakten vermerkt. Positiv bewerten wir, wenn die Berufsunfähigkeitsversicherungen für diesen Fall auf die Möglichkeit verzichten, die Prämie anzupassen oder den Vertrag zu kündigen.

Weltweite Geltung

Positiv bewerten wir, wenn die Berufsunfähigkeitsversicherung einen weltweiten Schutz vorsieht und Sie damit auch bei einem Auslands­einsatz oder einem Auslandssemester umfassend geschützt sind.

Arztanordnungsklausel

In den Bedingungen kann sich der Versicherer das Recht vorbehalten, die Rentenzahlung davon abhängig zu machen, dass der Versicherte alles medizinisch mögliche unternimmt, um nicht berufsunfähig zu werden bzw. zu bleiben. Positiv bewerten wir es, wenn der Versicherer nur auf Maßnahmen drängen kann, die wenig invasiv sind: Das Tragen von Kompressionsstrümpfen ist dann eine Maßnahme, die für Sie zumutbar ist, ein operativer Eingriff aber nicht.

Konkrete Verweisung

Anders als bei der abstrakten Verweisung verzichten Versichere heute in der Regel nicht auf die konkrete Verweisung: Die ermöglicht das Einstellen der Rentenzahlung, wenn der Versicherte ganz konkret wieder eine Tätigkeit nach einer Berufsunfähigkeit ausübt. Positiv bewerten wir, wenn die konkrete Verweisung daran geknüpft wird, dass der Versicherte nach der Berufsunfähigkeit eine Tätigkeit ausübt, die hinsichtlich der sozialen und dem Einkommen der beruflichen Position angemessen ist, die er vor der Berufsunfähigkeit hatte. Das Einkommen sollte dabei mindestens 80 Prozent des früheren Einkommens ausmachen. Bei Studenten bewerten wir es positiv, wenn bereits im Studium nach Abschluss des Grundstudiums die angestrebte oder mit dem Studium regelmäßig erreichbare berufliche Position abgesichert ist.

Unterstützung bei finanziellen Problemen

Icon_ThumbUp_V1Wir bewerten es positiv, wenn die Berufsunfähigkeitsversicherung Sie bei finanziellen Problemen nicht im Regen stehen lässt und Ihnen die Möglichkeit gibt, Ihren Schutz aufrecht zu erhalten, etwa durch Beitragsstundungen.

Hinweis auf Dauer des Rücktrittsrechts

Bei Antragstellung müssen Sie zu Ihrem Gesundheitszustand Auskunft geben. Werden grob fahrlässig oder vorsätzliche Falschangaben gemacht, hat der Versicherer bis zu 10 Jahre ein Rücktrittsrecht, bei einfach fahrlässiger Verletzung der Anzeigepflicht ein Kündigungsrecht. Positiv bewerten wir, wenn der Versicherer im Vertrag darauf hinweist.

Nachversicherungsgarantien

Positiv bewerten wir, wenn Ihre Berufsunfähigkeitsversicherung möglichst flexibel gestaltet werden kann. das beinhaltet auch die Möglichkeit, die Höhe der Rente während der Vertragslaufzeit anpassen zu können mit einer Nachversicherungsgarantie. Damit besteht bei Eintritt wichtiger Lebensereignisse wie zum Beispiel einer Heirat, der Geburt eines Kindes oder einer Gehaltserhöhung die Möglichkeit, die Rente anzuheben. Zusätzlich bewerten wir positiv, wenn Versicherer eine Nachversicherungsgarantie „ohne besonderes Ereignis“ ermöglichen. Sie können die Rente dann im Rahmen der Versicherungsbedingungen jederzeit erhöhen.

Nachmeldepflichten

Positiv bewerten wir es, wenn gesundheitliche Verbesserungen von Ihnen nicht an die Berufsunfähigkeitsversicherung gemeldet werden müssen.

Verzicht auf zeitlich befristetes Anerkenntnis

Verzichtet der Versicherer auf eine Befristung, wird Ihre Rente unbefristet bewilligt, mit Befristung kann der Versicherer bei der ersten Rentenbewilligung eine Befristung auf 12 bis 24 Monate aussprechen. Der Verzicht auf eine Befristung garantiert Ihnen natürlich keine „unbefristete“ Rentenzahlung, weil die Versicherer den BU-Status regelmäßig überprüfen. Dennoch bewerten wir den Verzicht positiv, weil Sie nicht von sich aus einen neuen Antrag stellen müssen.

Leistungen bei Arbeitsunfähigkeit

Einige Versicherungen sehen als Leistungsauslöser für die Rentenzahlung bereits den Eintritt einer mehrmonatigen Arbeitsunfähigkeit vor, wenn zeitgleich Leistungen wegen Berufsunfähigkeit beantragt werden. Zum Teil ist das Bestandteil der Vertragsbedingungen, zum Teil muss dieses Leistungsmerkmal mit einem erhöhten Beitrag bezahlt werden. Wir bewerten grundsätzlich die Möglichkeit positiv, dieses Leistungsmerkmal zum Vertragsbestandteil zu machen. Sie erhalten damit bedingungsgemäß schneller und einfacher Leistungen und erhalten eine Rente in der Regel unabhängig davon, ob später tatsächlich eine Berufsunfähigkeit festgestellt wird.

Leistungsausschlüsse

WichtigEs gibt Ausschlusstatbestände, bei denen die Rente nicht gezahlt wird. Das leuchtet vor allem ein, wenn eigenes Fehlverhalten oder risikoreiches Verhalten die Berufsunfähigkeit verursacht. Aber auch versicherungsmathematisch schwer zu kalkulierende Risiken können ausgeschlossen sein. Positiv bewerten wir hier, wenn Leistungen auch dann möglich sind, wenn ein vorsätzliches oder grob fahrlässiges Fehlverhalten im Straßenverkehr zu einer Berufsunfähigkeit führt.

Klauseln für Studenten

Wir bewerten positiv, wenn der Versicherer mit der Absicherung einer Studierfähigkeit oder einer angestrebten Lebensstellung die Belange der Studenten explizit berücksichtigt.

Die Beiträge

Beiträge einer Berufsunfähigkeitsversicherung lassen sich objektiv kaum testen, weil sie immer von den subjektiven Merkmalen der Antragsteller abhängen. Wir haben für vorgegebene Musterfälle deshalb die Konditionen jedes einzelnen Versicherers berechnet und einen Durchschnittsbeitrag je Musterfall berechnet. Bei jedem einzelnen Versicherer wurde dann ermittelt, um wieviel er über oder unter diesem Musterbeitrag lag. Wenn ein Versicherer theoretisch über alle Musterfälle genau im Durschnitt der Beiträge lag, hat er eine sehr gute Bewertung mit der Note 1,5 bekommen. Günstigere Anbieter schneiden entsprechend besser ab, teurere schlechter.

Zusätzlich haben wir das Verteuerungsrisiko bewertet. Damit beschreibt man die Spanne zwischen dem Brutto und dem um die Überschüsse reduzierten Nettobeitrag. Werden die Überschüssen nicht erreicht, kann der bei Vertragsschluss zu zahlende Nettobeitrag (auch als Zahlbeitrag bezeichnet) steigen – und zwar bis zur Höhe des Bruttobeitrags. Diese Spanne stellt demzufolge Ihr Risiko dar, denn um diese Spanne kann der Beitrag steigen. Sehr positiv haben wir Verträge bewertet, die ohne Überschussbeteiligungen arbeiten und einen Festpreis anbieten oder bei denen das Verteuerungsrisiko zumindest gering ist.

Die Solidität

Die Finanzstärke und Solidität der Berufsunfähigkeitsversicherungen ist ein entscheidendes Kriterium: Finanzschwache Versicherer können sich langfristig schwer damit tun, die prognostizierten Überschüsse zu erzielen. Die Folge: Ihre Beiträge können steigen. Wir bewerten Versicherer positiv, die im Schnitt aller Analyse und Bewertungen der großen Agenturen und Analysehäuser als finanzstark eingeschätzt werden.

Wen haben wir getestet?

Wir haben für unseren Test die folgenden Versicherer mit den genannten Tarifen berücksichtigt:

Allianz BU plus
Alte Leipziger BV 10
AXA ALVSBV
Barmenia Solo BU
Basler BP
Canada Life SBU
Community Life
SBU Condor C 80
Continentale B1
Cosmos Comfort Schutz
Credit Life Premium BUZ
DEVK Allgemeine SBU
Dialog SBU professionel
Die Bayerische BU Protect Komfort
ERGO Direkt SBU Premium
Europa EB1 Premium
Gothaer BU Premium
Hannoversche Comfort BUZ Plus
Hanse Merkur SBU 2015
HDI EGO Top 15
HUK24 BUZ Premium

Iduna Leben Premium Comfort BU
InterRisk ABV XXL
LV 1871 Golden SBU AU
myLife SBU Komfort Plus
neue leben Comfort BUV Plus
Nürnberger 2800 C
Provinzial Rheinland Top SBV
R+V BV
Stuttgarter Tarif BUV 91
Süddeutsche SBU
SV Leben Top SBV
Swiss BU 4U
Universa 7401 SBU
VHV Leben BU exklusiv
Volkswohlbund SBU
VPV Versicherung BU
WGV BUZ
Württembergische BURV
WWK SBU Komfort
Zurich BU Vorsorge

Wenn Versicherer hier nicht getestet worden sind, dann haben sie entweder die Teilnahme am Test nicht gewünscht oder wie haben keine Rückmeldung bzw. nicht die erforderlichen Informationen erhalten. Natürlich haben die meisten Versicherer mehr als den einen getesteten Tarif im Angebot oder ermöglichen es Ihnen, die Tarife durch weitere Bausteine zu individualisieren. Für einen übersichtlichen und aussagekräftigen Test haben wir uns aber auf einen leistungsstarken Tarif der Berufsunfähigkeitsversicherungen beschränkt.

Wir haben für die Ermittlung des Beitragsniveaus zehn Musterfälle ganz verschiedener Studiengänge zugrundegelegt – verbunden mit unterschiedlichen laufzeiten und Rentenhöhen. Wenn ein Versicherer für einen Musterfall kein Angebot abgeben konnte, haben wir das nicht negativ bewertet.