//Generali Berufsunfähigkeitsversicherung im Test 2017/2018
Generali Berufsunfähigkeitsversicherung im Test 2017/2018 2017-10-23T13:21:31+00:00

Generali Berufsunfähigkeitsversicherung 2017/2018: Test-Ergebnisse im Überblick

Generali

Die Generali Berufsunfähigkeitsversicherung ist in vielen Tests und Ratings zu finden. Je nach Produkt schwankt die Bewertung stark – auffällig dabei:

  • Die Finanzstärke wird eher skeptisch gesehen.
  • Die Beiträge können durchaus attraktiv sein.
  • Die Qualität der Bedingungen ist akzeptabel.

Mit ihrer Vielzahl von Tarifen und Vertragsgestaltungen kann die Generali in der Berufsunfähigkeitsversicherung durchaus eine Option sein, wenn sie im Vergleich zu anderen Policen günstig daherkommen kann.

Tarife zur Berufsunfähigkeitsversicherung

VergleichenEine Berufsunfähigkeitsversicherung ist für die Existenz vor allem in jungen Lebens- und Berufsjahren sehr wichtig. Jeder Mensch kann täglich Opfer eines Unfalls werden oder die Diagnose einer schweren Krankheit bekommen, die das Leben nachhaltig verändert. Wenn der Beruf trotz Rehabilitation nicht mehr ausgeübt werden kann, entsteht zwischen dem Einkommen und der Rente oftmals eine klaffende Lücke. Die Existenz kann bedroht sein. Wurde eine Berufsunfähigkeitsversicherung abgeschlossen, kann der Versicherte eine monatliche Rente beanspruchen. Die Lücke zu dem ehemaligen Arbeitseinkommen wird geschlossen.

Generali Berufsunfähigkeitsversicherung mit interessanten Zusatzleistungen

Versicherte der Generali können eine Berufsunfähigkeitsversicherung oder eine Erwerbsunfähigkeitsversicherung abschließen. Die Leistungen beider Versicherungen sind im Paket kombinierbar. Die klassische Berufsunfähigkeitsversicherung erbringt Leistungen, wenn eine Berufsunfähigkeit vom Arzt festgestellt wird. Tritt die Berufsunfähigkeit vor dem 40. Lebensjahr ein, kann eine lebenslange Rente beansprucht werden. Wird eine Pflegestufe anerkannt, erfolgt eine Erhöhung der Rente. Auch bei einer Arbeitsunfähigkeit, die länger als sechs Monate andauert, können Leistungen aus der Versicherung abgerufen werden. In finanziell schwierigen Zeiten ist eine Stundung der Beiträge möglich.

Telefonat

Wird eine Rente bei Erwerbsunfähigkeit gewünscht, muss sich der Versicherte einer umfangreichen Gesundheitsprüfung unterziehen. Im Gegensatz zur Berufsunfähigkeit, bei der eine Umschulung in vielen Fällen möglich ist, ist eine Erwerbsunfähigkeit endgültig. Sie empfiehlt sich besonders für die Ausübung von so genannten Risikoberufen und bietet folgende Vorteile:

  • alle Berufe können versichert werden
  • Eintrittsalter bis 67 Jahre möglich
  • Rückzahlung der Beträge plus Überschussbeteiligung während der Wartezeit
  • Verzicht auf Wartezeit bei Eintritt von Erwerbsunfähigkeit durch Unfall
  • Kombination mit Pflegerente ohne Gesundheitsprüfung

Berufsunfähigkeitsversicherung Vergleich 2018!

Test

Aktuelle Testsieger: Beste Produkte der DKV

Die Leistungen der Versicherer werden in regelmäßigen Abständen einer eingehenden Überprüfung unterzogen. Im Ergebnis erhält der Kunde eine eingehende Prüfung der Services und eine Beurteilung des Preis-Leistungs-Verhältnisses. Die Angebote bekommen Transparenz und lassen sich besser vergleichen. Für den Kunden ist es einfacher, die Entscheidung für das richtige Produkt zu treffen.

Generali Berufsunfähigkeitsversicherung: Test-Ergebnis von Finanztest (2015)

Die Berufsunfähigkeitsversicherung der Generali schneidet in der Untersuchung von Finanztest mit der Gesamtnote 1,0 (sehr gut) ab und erreicht damit eine Gesamtbewertung unter den zehn besten Berufsunfähigkeitsversicherungen. Auffällig waren dabei die folgenden Leistungsmerkmale:

  • Bedingungen (Note 1,1, sehr gut)
  • Antragsfragen (Note 0,5, sehr gut)
  • Als spezielle Merkmale bewerten die Experten von Finanztest die Leistungen bei längerer Arbeitsunfähigkeit, bei Demenz und die Möglichkeit einer lebenslangen Rente.
  • Preislich gehört die Generali bei den Musterfällen eher zu den teureren Anbietern.

Das Fazit: Die Berufsunfähigkeitsversicherung der Generali gehört im Test von Stiftung Warentest mit dem untersuchten Tarif SBU 15 zu den empfehlenswerten Tarifen, die aber in den Musterfällen eher teuer waren.

Test der Generali Berufsunfähigkeitsversicherung durch die Zeitschrift EURO (2015)

Bewertet wurden von EURO in verschiedenen Berufsgruppen bis zu sechs Leistungsmerkmale von Berufsunfähigkeitsversicherungen sowie die Beiträge. Die Generali ist mit zwei Tarifen im Test vertreten – zum einen mit dem Einsteigertarif SBU Smart, der jungen Menschen den vergünstigten Einstieg in die BU anbietet. Zum anderen wurde der Tarif SBU 15 für die klassischen Angestellten und Selbstständigen bewertet. Auffällig sind

  • gute Bedingungen,
  • faire Beiträge,
  • gute und befriedigende Bewertungen für den klassischen Tarif,
  • schlechte Bewertungen für den Einsteigertarif (ausreichend).

Das Fazit: Für die beiden Tarife hat die Generali Berufsunfähigkeitsversicherung die Bewertung gut bis ausreichend erhalten. Zu den Top-Tarifen lässt sich die Generali hier sicherlich nicht rechnen, aber als guter Anbieter in manchen Berufsgruppen kann man die Generali durchaus bewerten.

Test der Generali Berufsunfähigkeitsversicherung durch das Magazin Capital (2015)

Icon_Lupe_V2Beim umfangreichen Test der Berufsunfähigkeitsversicherung durch das Magazin Capital spielt die Generali als Preis-Leistungs- Sieger keine Rolle. Sehr gut bewertet wurden allerdings im Rating die BU-Kompetenz (fünf Sterne) und die Leistungsquote mit 72 Prozent.

Das Fazit: Die Generali landet im Test von Capital nicht unter den Preis-Leistungs- Siegern, zeigt aber im Rating und in der Leistungsquote gute Ansätze.

Generali Berufsunfähigkeitsversicherung: Test und Rating der Analysehäuser

Auch die großen Analysehäuser Morgen und Morgen, Franke und Bornberg und Softfair haben die Berufsunfähigkeitsversicherung der Generali unter die Lupe genommen und bewerten die Qualität einheitlich sehr gut:

  • Morgen und Morgen bewertet die gesamte Tarifwelt der Generali Berufsunfähigkeitsversicherungen: Alle Tarife erhalten durchgehend die Gesamtnote fünf Sterne, während die Solidität aber nur mit drei Sternen bewertet wird.
  • Franke und Bornberg hat die Generali mit der Top-Note FFF bewertet – damit wird die sehr gute Produktqualität ausgezeichnet.
  • Softfair sieht die Generali schwach und vergibt lediglich zwei von fünf möglichen Eulen.
Test Ergebnis Generali Bestmögliches Ergebnis
Finanztest 1,1 (sehr gut) 0,7 (sehr gut)
Guter Rat Keine Erwähnung sehr gut
Capital Erwähnung für die Leistungsquote und die BU-Kompetenz 1,6
Fokus Money Keine Erwähnung 1,00
EURO gut sehr gut
Morgen und Morgen 5 Sterne 5 Sterne
Franke und Bornberg FFF FFFplus
Softfair 2 Eulen 5 Eulen

Hintergründe zur Generali

TippDie Generali Deutschland ist eine deutsche Versiche­rung in der Rechts­form einer Aktien­gesellschaft. Der Hauptsitz der Versicherung befindet sich in München. Die Gründung erfolgte im Jahre 2011. Für die Versicherung arbeiten mehr als 14.000 Mitarbeiter. Im Jahre 2012 wurde ein Umsatz von 17,1 Mrd. EUR verbucht. Das Unternehmen gilt als zweitgrößter deutscher Erstversicherer.

Daten und Fakten

InformationDie Generali Deutschland AG ist eine so genannte Dach­gesellschaft, dem etwa 20 deutsche Versiche­rungs­unternehmen unterstehen. Die Versicherung betreut mehr als 13 Mio. Kunden, die mehr als 34 Mio. Verträge abgeschlossen haben. Neben den fest ange­stellten Mitarbeitern arbeiten weitere 73.000 Beschäf­tigte im Außendienst für die Versicherungsgesellschaft.