//LKH Landeskrankenhilfe – Adresse & Kontakt – Zentrale in Lüneburg
LKH Landeskrankenhilfe – Adresse & Kontakt – Zentrale in Lüneburg 2017-12-01T11:29:28+00:00

LKH Landeskrankenhilfe

Am 7. Juli 1926 gründeten Landwirte aus der Umgebung von Lüneburg den „Krankenunterstützungsverein Lüneburg und Umgebung für selbständige Landwirte“ zur Absicherung von Landwirten im Krankheitsfall. Später wurde das Unternehmen in „Landeskrankenhilfe Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit Sitz in Lüneburg“ umbenannt und war durch eine stetige Expansion des Geschäftgebietes, des Produktangebotes und der Versichertenzahl gekennzeichnet.

Daten und Fakten

Der Landeskrankenhilfe Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit ist bundesweit an 15 Standorten vertreten. Dieser beschäftigte Ende des Jahres 2008 circa 450 Mitarbeiter und betreute im gleichen Jahr 415.695 versicherte Personen, von denen etwa die Hälfte vollversichert war. Die Landeskrankenhilfe erzielte Ende 2008 Beitragseinnahmen in Höhe von 749,4 Millionen Euro. Die Vollversicherung richtet sich an alle Personen, die nicht pflichtversichert sind, das heißt freiwillig versicherte Arbeitnehmer, Selbständige, Ärzte, Beihilfeberechtigte und Studenten. Die Zusatzversicherung richtet sich als Ergänzungsversicherung an alle gesetzlich versicherten Personen.

Jetzt Tarife vergleichen

 

Adresse und Kontakt

LKH Landeskrankenhilfe

Telefon: 04131 / 725 0

Telefax: 04131 / 403 402

Uelzener Straße 120, 21335 Lüneburg

www.lkh.de

Leistungen und beliebte Tarife

Geeignete Gesundheitsvorsorgemodelle schafft das Produktangebot der LKH Landeskrankenhilfe. Sowohl Arbeitnehmer, Selbständige, Beamte als auch Ärzte und Studenten werden hier fündig und können zwischen den Tarifgruppen G (Grund-Versicherungsschutz), P (Privat-Versicherungsschutz) und T (Top-Versicherungsschutz) sowie weiteren Tarifenbausteinen wählen:

  • Tarif 100, 102, 103, 105, AS10, 110, 120 (Vollkostentarife mit oder ohne Selbstbeteiligung)
  • Tarif BT – Basistarif
  • für Ärzte: u.a. Tarifgruppe A (Top-Versicherungsschutz) und Tarif 101 und 121

» Private Krankenversicherung der Landeskrankenhilfe im Test

Leistungsumfang im Überblick

Zu den möglichen Leistungen zählen unter anderem die freie Wahl des Arztes, Zahnarztes und Krankenhauses, der Krankenhausaufenthalt im Ein- oder Zweibettzimmer sowie der Anspruch auf Behandlung durch den Chefarzt, Krankentagegeld und Krankenhaustagegeld, Heilpraktiker-Behandlung und Psychotherapie. Hinzu kommen Leistungen aus Pflegepflichtversicherung und der Pflegeergänzungsversicherung sowie Leistungen bei Zahnersatz und die Auslandsreise-Krankenversicherung. Die Auslandsreise-Krankenversicherung gilt für alle Reisen mit einer Höchstdauer von sechs Wochen. Die Landeskrankenhilfe führte 2001 mit der „neuen Beitragsrückerstattung für kostenbewusstes Verhalten“ eine Neuheit in der Branche ein. Das bedeutet, dass die Versicherten unter bestimmten Voraussetzungen, innerhalb eines Jahres höchstens zweimal Anspruch auf Versicherungsleistungen stellen können, fünf Prozent des tariflichen Beitrages der Krankheitskosten-Vollversicherung Monat für Monat können sie zurückerstattet bekommen. Hinzu kommt die gängige Beitragsrückerstattung bei Leistungsfreiheit, die bis zu sechs Monatsbeiträge umfassen kann.