/, Versicherung/Testsieger Berufsunfähigkeitsversicherungen – Großteil besteht Test von Stiftung Warentest mit Bravour

Testsieger Berufsunfähigkeitsversicherungen – Großteil besteht Test von Stiftung Warentest mit Bravour

Schnell kann es passieren. Durch Unfall oder Krankheit kann plötzlich der Beruf nicht mehr ausgeübt werden und zu den Sorgen um die eigene Gesundheit, kommen schnell auch finanzielle Probleme. Davor schützen kann eine Berufsunfähigkeitsversicherung. Diese zahlt monatlich, je nach Vertrag, eine festgelegte Rente bis zum regulären Renteneintritt mit 67 Jahren. Aber hält auch jede Berufsunfähigkeitsversicherung, was sie verspricht? Das Ergebnis von Stiftung Warentest und Finanztest zeigt ein durchaus zufriedenstellendes Ergebnis: Von 74 Angeboten der Versicherungsunternehmen (Liste) schnitten 31 sehr gut und eben so viele mit der Note gut ab.

Kriterien zur Bewertung der Versicherer

Der wichtigste Aspekt bei einer guten Berufsunfähigkeitsversicherung ist keinesfalls nur der Preis. Viel wichtiger sind gute Vertragsbedingungen. Umso erfreulicher, dass einige Versicherer sehr gute Tarife anbieten und das zu vergleichsweise günstigen Konditionen. Als Beispiel wurde ein Industriemechaniker von 25 Jahren genannt, welcher beim Testsieger rund 900 Euro jährlich zahlt und dafür eine monatliche Rente von 1500 Euro erhalten würde. Ausgegangen wurde dabei von einer Vertragslaufzeit bis zum derzeitigen Rentenalter von 67 Jahren. Bei anderen Anbietern hätte der gleiche Versicherungsnehmer für deutlich schlechtere Konditionen fast das Dreifache an Beitragszahlungen aufbringen müssen. Unter die Lupe genommen wurde von Finanztest und Stiftung Warentest aber auch die Flexibilität des Vertrages bei sich ändernden Lebensbedingungen. Das heißt, lässt sich die Beitragszahlung notfalls stunden, und wenn dem so ist, wie lange und was sind die Konsequenzen?

Versicherungsangebote wurden genau getestet

Zum Test herangezogen haben die Tester alle in Deutschland niedergelassenen Versicherer. Bei diesem wurden dann sämtliche Bedingungen für den Schutz vor Berufsunfähigkeit abgefragt. Zudem wurde um ein Versicherungsangebot für den preiswertesten Schutz von jeweils drei Modellkunden gebeten. Das betraf selbstständige Verträge, Zusatzversicherungen und auch den Berufsunfähigkeitsschutz, der an eine Risikolebensversicherung gekoppelt ist. In das Testurteil flossen dann ausgewählte Kriterien ein, die je nach ihrer Bedeutung unterschiedlich hohen Einfluss auf das Testurteil hatten. Abzüge gab es, wenn ein Kriterium nur in Teilen erfüllt wurde. Klar ist aber, dass auch Alter und Gesundheitszustand des Versicherungsnehmers eine große Rolle beim Abschluss der Berufsunfähigkeitsversicherung spielen.

Frühzeitiges Abschließen einer Berufsunfähigkeitsversicherung zahlt sich aus

Es lohnt sicher also in jedem Fall, vor einem Vertragsabschluss verschiedene Angebote von Versicherungen einzuholen. Besonders günstige Konditionen bieten Berufsunfähigkeitsversicherer, wenn man noch jung und zudem gesund ist mit sogenannten Einsteigertarifen. Vorerkrankungen könnten dagegen dazu führen, dass Beitragszuschläge oder Risikoausschlüsse erhoben werden. Auch bestimmte gefährliche Berufe (Radiobeitrag) spielen bei der Vertragsannahme oder der Höhe der Beiträge eine Rolle. In einigen Fällen wird ein Vertragsabschluss sogar abgelehnt. Wer jedoch gesund und noch jung ist, der erhält seine Berufsunfähigkeitsversicherung beim BU Testsieger zu günstigen Konditionen.

2017-10-13T09:06:07+00:00 18. Juli 2017|Testberichte, Versicherung|