/, Testberichte, Versicherung, Vorsorge/Private Versicherer im Test: Assekurata veröffentlicht aktuelles Ranking

Private Versicherer im Test: Assekurata veröffentlicht aktuelles Ranking

Die deutsche Rating-Agentur Assekurata hat vor Kurzem ihre aktuellen Testergebnisse von Versicherungen veröffentlicht. Geprüft wurden in diesem Ranking sieben Krankenversicherer, ein Sachversicherer und zwei Anbieter von Lebensversicherungen. Die Debeka Krankenversicherung, Debeka Allgemeine und die Alten Oldenburger Krankenversicherung konnten mit den besten Noten abschließen.

Ranking der Agentur Assekurata

In einem aktuellen Test der Assekurata Assekuranz Rating Agentur konnten auch in diesem Jahr die Debeka Allgemeine Versicherung, die Debeka Krankenversicherung und die Alte Oldenburger Krankenversicherung ihre Bestnoten vom Vorjahr halten. Mit einer Gesamtwertung von „Sehr gut“konnten die Alte Leipziger Leben, die Debeka Leben, die Allianz Private Krankenversicherung, die Hallesche, die Süddeutsche, die Nürnberger und die Inter Krankenversicherung bewertet werden. Dabei waren die schlechtesten Wertungen „voll zufriedenstellend“ nur bei den Kriterien Unternehmensentwicklung und Wachstum (Erläuterung des Prinzips) sowie Marktattraktivität zu finden, und zwar für die Inter und die Nürnberger. Sechs unterschiedliche Einzelkriterien wurden jeweils betrachtet. Innerhalb dieser einzelnen Kriterien sind gegenüber dem Vorjahr einige Verschiebungen zu beobachten. Dennoch konnten alle Versicherer (vollständige Liste) ihre Gesamtnote halten und damit bestätigen. Die Debeka Allgemeine Versicherung erhält damit schon im dritten Folgejahr die Auszeichnung „Exzellent“ in allen Bereichen.

Sehr gute bis exzellente Bewertungen

Die Debeka Krankenversicherung erhielt überall, außer im Bereich Sicherheit, die Bestnote. Trotz der Einstufung „Sehr gut“ im Bereich Sicherheit lautet aber auch für die Debeka Krankenversicherung die Gesamtnote „Exzellent“. Das Kriterium Sicherheit fließt bei diesem Ranking mit nur 5% in die Gesamtwertung ein. Wichtig wurde es insbesondere, seit Solvency II ein Thema ist. Im Wesentlichen geht es bei der Solvency II- Richtlinie um die risikobasierte Ausstattung mit Eigenkapitalmitteln, die auch Versicherungen vor schwerwiegenden negativen Auswirkungen an den Aktienmärkten schützen soll.

In Sachen Kundenorientierung konnte sich die Debeka Krankenversicherung sogar von „Sehr gut“ auf „Exzellent“ verbessern. Auch die Alte Oldenburger Krankenver­sicherung erhielt die Gesamtbewertung „Exzellent“ und zwar mit drei von fünf „Exzellent“, einem sehr gut im Bereich Kundenorientierung und einem gut im Kriterium Wachstum. Damit belegt die Alte Oldenburger einen sehr guten dritten Platz. Die Allianz Private Krankenversicherung konnte sich gegenüber dem Vorjahr um eine Stufe verbessern und schneidet mit drei „Exzellent“, einem „Sehr gut“ und einem „Gut“ ab, was in diesem Fall zu einer Gesamtnote von „Sehr gut“ geführt hat. Dasselbe gilt für die Inter, die Nürnberger Krankenversicherung und die Süddeutsche, welche ihr „Sehr gut“ bestätigen konnten. In der Kategorie Wachstum erhielten die Inter und Nürnberger ein „Voll zufriedenstellend“, während die Süddeutsche in ihren Wachstumsprognosen nur auf ein „Weitgehend zufriedenstellend“ kam. Dies ist die schlechteste im Ranking vergebene Note. Hallesche, Nürnberger, Inter und Süddeutsche konnten jedoch im Bereich Sicherheit alle mit „Exzellent“ glänzen.

2018-02-19T14:35:07+00:0013. Februar 2018|Recht, Testberichte, Versicherung, Vorsorge|