Krankenversicherung und weitere Fragen vor Studienbeginn klären

Im Frühjahr fangen üblicherweise viele Schüler an, ihre letzten Schultage zu zählen. In einigen Bundesländern werden die Abi-Klausuren demnächst geschrieben, andere folgen in den kommenden Monaten nach. Für eine ganze Reihe von Gymnasiasten gibt es bis zum Sommer noch mündliche Prüfungen zu absolvieren. Gleichzeitig werden sich die baldigen Abiturienten mit der Frage auseinandersetzen müssen: Schule beendet und was nun?

Vielfältige Wahlmöglichkeiten für Abiturienten

Optionen gibt es heutzutage viele: neben den sogenannten Freiwilligendiensten wie Bundesfreiwilligendienst und dem Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) oder dem Freiwilligen Ökologischen Jahr (FÖJ), gibt es natürlich viele Ausbildungsberufe, die mittlerweile ein Abitur als Abschluss voraussetzen. Manch einer nutzt hingegen erstmal die neu gewonnene Freiheit und Zeit, um in ferne Länder zu reisen, andere Kulturen und fremde Sprachen kennenzulernen oder auch nur, um etwas von der Welt zu sehen. Für viele der diesjährigen Gymnasial-Absolventen aber wird es sicher mit dem Lernen im Rahmen eines Studiums weitergehen.

Vor Beginn eines Studium stellen sich viele Fragen

Wer sich für ein Studium entscheidet, muss sich mit vielen Fragen auseinandersetzen: Bleibe ich im „Hotel Mama“ wohnen und spare dadurch Kosten? Oder möchte ich möglichst weit weg von zu Hause studieren und unabhängig sein? Wo kann ich überhaupt das studieren, was ich möchte? Muss ich dafür eine Aufnahmeprüfung ablegen oder gibt es sogar einen Numerus clausus (NC) ⎼ also eine Regelung, die den Zugang zum Studium für eine gewisse Anzahl an Studenten in einem Fach begrenzt? Wieviel Geld werde ich monatlich zur Verfügung haben, kann ich Bafög beziehen oder können mich meine Eltern unterstützen? Wie bin ich eigentlich krankenversichert, insbesondere wenn ich ins Ausland gehen möchte?

Die richtigen Ansprechpartner finden

Manche der oben genannten Fragen lassen sich bestimmt mit Eltern und Freunden klären. Weiterhin laden die Arbeitsagenturen mit den BiZ (Berufsinformationszentren) zu Veranstaltungen ein, die Fragen rund um das Studium beantworten sollen. Für speziellere Fragen, zum Beispiel bezogen auf die Krankenversicherung während eines Studiums im In- und Ausland, kann man sich direkt an die Krankenkassen, die Studienberatung oder weitere Einrichtungen, die sich mit der Thematik fundiert beschäftigen, wenden.

Informationen im Internet richtig filtern

In der heutigen Zeit nutzen viele daher einfach das Internet ⎼ und werden letztendlich mit Informationen überflutet. Dabei die relevanten Auskünfte und Hinweise ausfindig zu machen, ist in Wirklichkeit eine Herausforderung. Mögliche Informationsquellen sind daher beispielsweise Webseiten von Hochschulen, Stiftungen sowie verschiedene spezielle Portale für Studenten. Diese können helfen, sich einen Überblick zu Studienvoraussetzungen, möglichen Studienabschlüssen, Auslandssemestern oder finanzieller Förderung, beispielsweise durch Stipendien, wie sie etwa von der Technischen Universität Dresden vergeben werden, zu verschaffen. Öffentliche Einrichtungen, wie zum Beispiel das Bundesministerium für Bildung und Forschung, betreiben oder fördern zudem diverse Internetplattformen wie „study-in.de“, die weiterführende Informationen zum Studium liefern und viele Fragen beantworten.

2017-05-19T16:09:36+00:00 5. April 2017|Allgemein|