//HSV und HEK: Gemeinsam auf dem „Hamburger Weg“

HSV und HEK: Gemeinsam auf dem „Hamburger Weg“

Was verbindet einen Fußballverein mit einer Krankenkasse? Auf den ersten Blick scheint es nicht erkennbar, aber seit der Saison 2015/16 geht der traditionsreiche Hamburger Fußballclub HSV gemeinsam mit der Ersatzkasse HEK den „Hamburger Weg“. Dass große Fußballvereine sich sozial engagieren ist durchaus bekannt. Die Hanseatische Krankenkasse mit Sitz in Hamburg (HEK im Test) beweist, dass auch Krankenkassen weit mehr sein können als bloße Kostenübernahmestellen. Das zeigt auch die soziale Sponsoring-Initiative : Wenn regionale Partner ihre Kräfte bündeln, lassen sich jede Menge zielgerichteter Initiativen realisieren. Davon profitieren können alle – die Region und die Kooperationspartner ebenso wie die geförderten Menschen.

Gemeinsam kämpfen für soziale Projekte

Der „Hamburger Weg“ ist genau genommen eine bereits seit 2006 bestehende Initiative der Stiftung des HSV in Kooperation mit der HEK und weiteren Partnern. Sie hat es sich zur Aufgabe gemacht, insbesondere den Hamburger Nachwuchs in den Bereichen Bildung, Soziales und Sport zu fördern. Dauerhafte und punktuelle Projekte und Events sollen in erster Linie dabei helfen, die soziale Situation und Teilhabe benachteiligter junger Menschen und ihrer Familien zu verbessern. Dazu können Projektvorschläge eingereicht werden, die durch die Initiative auf einer Crowdfunding-Plattform vorgestellt werden. Mit Hilfe der Online-Spenden sowie mit finanziellen Mitteln des HSV und der HEK wird es möglich, sorgfältig ausgewählte Projekte in die Praxis umzusetzen.

Mit Bildungsprojekten Zukunftschancen erhöhen

Die Bildungsprojekte des „Hamburger Wegs“ verfolgen den Anspruch, junge Menschen für wichtige soziale Themen wie Diskriminierung, Toleranz und Integration zu sensibilisieren und die Zukunftschancen des Nachwuchses gezielt zu erhöhen. Zu den dauerhaften Projekten zählt beispielsweise „Lernen im Volksparkstadion – das Hamburger Weg Klassenzimmer“. Schulklassen aus Hamburg und dem Umland haben die Möglichkeit, an Bildungsmodulen zu bestimmten Themenbereichen wie „Ich bin stark!“, „Was heißt denn hier Respekt?!“ oder Medienkompetenz teilzunehmen. Durchgeführt werden die kostenlosen Veranstaltungen in Kooperation mit ausgebildeten Pädagogen und Kooperationspartnern in den Räumen des Stadions.

Konkrete Unterstützung für soziale Projekte

Soziale Projekte des „Hamburger Wegs“ dienen in der Regel konkreten Zielen bzw. einem konkreten Zweck. Ein einfaches Beispiel dafür ist die 1-Euro-Ticketspende. Die Fans des HSV haben jede Saison die Möglichkeit, per Online-Voting zu entscheiden, an welche Einrichtung oder welches Projekt 1 Euro jedes Tickets (plus zusätzliche Finanzmittel des „Hamburger Wegs“) gehen soll. Für die Saison 2016/17 entschieden die Fans, das Hamburger Zentrum für Kinder und Jugendliche in Trauer e.V. zu unterstützen.

Ein weiteres soziales Projekt des „Hamburger Wegs“ ist die Nachbarschaftshilfe für Geflüchtete. Im Rahmen dieses Projektes wird derzeit ein Flüchtlingscafé im HSV-Fanhaus Stresemannstraße betrieben. Wöchentliche Fußballtrainings und -spiele sollen geflüchteten Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit geben, in Hamburg anzukommen und erste soziale Kontakte zu schließen.

Gemeinsam stark mit sportlichen Projekten

Neben vielen sozial ausgerichteten Förderprojekten unterstützt der „Hamburger Weg“ auch einige Sportprojekte, die darauf abzielen, Kinder und Jugendliche für sportliche Betätigung zu begeistern und ihre sportlichen Talente zu entwickeln. So zum Beispiel mit dem „Hamburger Weg Freekick“. In den Sommerferien veranstaltet der Hamburger Weg in sozial schwächeren Hamburger Stadtteilen kleine Fußballturniere, gekrönt von einem großen Abschlussspiel für alle Teilnehmer. Die kostenlosen Veranstaltungen sollen Kinder, die in den Ferien nicht verreisen, zu sportlicher Aktivität animieren. Gleichzeitig dienen die einzelnen Stadtteil-Turniere dazu, den Zusammenhalt der Kinder und Jugendlichen in den jeweiligen Stadtvierteln zu stärken.

Redaktion

Die Redaktion betreut Portale, die für Verbraucher Informationen zu bestimmten Themen übersichtlich zusammenfassen. Dazu zählen vor allem weitere Inhalte zum Thema Krankenversicherung, Vorsorge und Gesundheit.

Alle Beiträge anzeigen

Die Krankenkassenzentrale ist eine zentrale Anlaufstelle für Verbraucher rund um Gesundheit, Krankenkassen, Privatversicherungen, Ernährung und Gesundheitsservices.

2017-09-20T22:27:53+00:00 20. März 2017|Allgemein|