//Flat-Buddies bringen WGs auf Vordermann

Flat-Buddies bringen WGs auf Vordermann

Das Zusammenleben in einer WG in der Studentenzeit hat viele Vorteile, kann aber auch zu Konflikten führen. Gerade beim Putzen, Aufräumen oder Einkaufen sind sich die Mitbewohner nicht immer einig, wer für was zuständig ist. Ein kleiner elektronischer Helfer, der sogenannte Flat-Buddy, der von der gesetzlichen Krankenkasse Die Techniker (hier im Test) gelauncht wurde, soll diesen Stress verringern. Worum handelt es sich?

Die „Flat-Buddies” helfen den Studentenhaushalt zu organisieren

Der Gedanke hinter den flachen Aufklebern, die mit einer App verbunden sind, ist folgender: Die Putzpläne und andere Organisationen im gemeinsamen Studentenhaushalt werden über eine App organisiert. Da heute fast jeder über ein Smartphone verfügt, wird dieses zum zentralen Sammelpunkt aller erledigten und unerledigten Aufgaben. Die Buddies werden an die Stellen im Haus geklebt, wo etwas erledigt werden muss. Ist es erledigt, wird die Stelle mit dem Smartphone berührt und die erledigte Aufgabe wird registriert. So kann es auch zu kleinen Wettbewerbssituationen kommen, die das Putzen etwas leichter machen.

Wie sind die Buddies organisiert?

Die Verwendung der Buddies ist intuitiv. So sind sie z.B. mit Ampelfarben ausgestattet, die in der App zu sehen sind. Grün markierte Aufgaben sind bereits erledigt worden, gelb leuchtende Aufgaben sollte man mal in Kürze wieder angehen und die rote Ampel signalisiert dringenden Handlungsbedarf. Die umfangreiche Statistik zeigt den Stand jedes gespeicherten Mitbewohners und alle können erkennen, wer wirklich fleißig dabei ist oder ob sich jemand regelmäßig vor Aufgaben drückt. Mitmachen lohnt sich, denn die Bestellung der Buddies ist kostenfrei oder kann in den teilnehmenden Universitäten abgeholt werden. Bei fleißigem Einsatz gibt es obendrein noch etwas zu gewinnen: Wer unter die Top 20 der deutschen WGs kommt, hat die Chance, einen Lebensmittelkorb, einen Gutschein für Sportlernahrung oder sogar eine Reinigungskraft für 3 Stunden zu gewinnen.

Die Technik hinter den Flat Buddies

Die flachen „touchables“ auf Basis von NFC-Technologie (Near Field Communication) wurden von dem Münchner Start-up Veridian Labs entwickelt. Die smarten Buttons funktionieren mit einer Android-App und wurden als Erinnerungsfunktion konzipiert. Für Die Techniker wurde eine eigene Variante hergestellt, die auf die Bedürfnisse in einer Studenten-WG ausgerichtet ist. Die bessere Organisation des Haushaltes soll den Stress reduzieren, unter dem auch Studenten heute häufig schon leiden. Um nicht nur den Haushaltsstress, sondern auch die Geldsorgen für das Studium zu minimieren, kann man als angehender Student den BAföG-Anspruch auf studis-online.de überprüfen und anhand des BAföG-Rechners die Höhe des Geldes errechnen lassen.

Redaktion

Die Redaktion betreut Portale, die für Verbraucher Informationen zu bestimmten Themen übersichtlich zusammenfassen. Dazu zählen vor allem weitere Inhalte zum Thema Krankenversicherung, Vorsorge und Gesundheit.

Alle Beiträge anzeigen

Die Krankenkassenzentrale ist eine zentrale Anlaufstelle für Verbraucher rund um Gesundheit, Krankenkassen, Privatversicherungen, Ernährung und Gesundheitsservices.

2017-09-20T22:28:25+00:00 22. Juni 2017|Allgemein|