/, Gesetzlich, Gesundheit, Sport, Vorsorge/Betriebliches Gesundheitsmanagment (BGM) als Wettbewerbsvorteil

Betriebliches Gesundheitsmanagment (BGM) als Wettbewerbsvorteil

Das betriebliche Gesundheitsmanagement, kurz BGM, sei in deutschen Betrieben noch nicht ausreichend etabliert. Dies bemängelt der Vorstand der Deutschen Rentenversicherung des Bundes (Firmenservice), Claus Moldenhauer. Mitarbeiterbindung durch die Gesundheit unterstützende Maßnahmen stehen zwar auf der Agenda vieler Unternehmen, aber die Umsetzung ist noch nicht zufriedenstellend.

Förderung von Prävention wird nicht ausgeschöpft

Fast alle gesetzliche Kassen (Liste) stellen enorme Fördergelder für die Prävention und Gesunderhaltung von Mitarbeitern zur Verfügung. Laut Bernhard Schindler von der Kampagne „Motivation durch Werte“ werden diese aber nicht ausgeschöpft. Dies liegt seiner Meinung nach nicht unbedingt an fehlenden Fördermöglichkeiten, sondern eher an mangelnder Durchdringung in den Firmen. Es zeigt sich, dass die bestehenden Angebote für bis zu 90% der Arbeitnehmer nicht passend sind. Moldenhauer und Schindler wünschen sich beide ein Umdenken in diesem Bereich. Die Persönlichkeitsbildung muss ebenso wie die Gesundheitsförderung stärker und realistischer in den Alltag in Unternehmen einfließen.

Umdenken im Bereich BGM ist nötig

Die Kampagne „Motivation durch Werte“ soll dabei helfen, die eigenverantwortliche digitale Gesundheitsförderung (was die Kasse zahlt) bekannter zu machen. Das Projekt startete im Februar 2018 mit einer Fachtagung in München. Neben Wissenschaftlern und prominenten Unterstützern wird sich unter anderem auch der Starkoch Johann Lafer im Rahmen der „Corparate Health Convention“ Stuttgart an der Diskussion beteiligen.

Themen für die Betriebe gibt es viele: neben Mitarbeitermotivation und Gesundheitsförderung spielt auch der demographische Wandel eine große Rolle. Alle Arbeitnehmer sollen zu einem gesunden Lebenswandel motiviert werden. Dazu gehört mehr als nur der symbolische Obstkorb am Empfangstresen, auch wenn Früchte und Gemüse bei der Ernährung eine wichtige Rolle spielen. Eine nachhaltige Gesundheitsförderung hängt auch eng mit dem Thema Motivation zusammen.

Betriebliche Maßnahmen zur Gesundheitsförderung

Unternehmen sollen durch die Kampagne an die Ausschöpfung der von den Krankenkassen bereitgestellten Förderungen herangeführt werden. Dabei soll der Schwerpunkt auf der Prävention und hier wiederum auf dem Einsatz digitaler Methoden liegen. Die Kampagne „Motivation durch Werte“ läuft vorerst bis 2020. Zahlreiche Unternehmen und Institutionen wie zum Beispiel Branchenverbände nehmen mittlerweile daran Teil.

BGM sollte im Idealfall schon in der Ausbildung beginnen. Das Institut für Gesundheit und Management hat zu diesem Thema das Konzept Azubifit vorgestellt, welches speziell Auszubildenden Informationen, Hilfestellungen und Workshops zur Verfügung stellt, die ihnen eine gesunde und aktive Lebensweise (PDF) näher bringen sollen. Wer schon in der Ausbildung auf seine Gesundheit achtet, wird im späteren Berufsleben weniger Schwierigkeiten damit haben, sich selbst fit zu halten und sich ausgewogen zu ernähren.

2018-05-02T16:08:11+00:00 2. März 2018|Ernährung, Gesetzlich, Gesundheit, Sport, Vorsorge|