/Versicherung

IGeL: Gesundheitlich notwendig oder nur umsatzfördernd?

Jedes Jahr zahlen Patienten Milliarden aus eigener Tasche für Selbstzahlerleistungen. Zwar gelten zahlreich Behandlungen als sinnvoll - deren medizinischer Nutzen ist jedoch stark umstritten. Vor allem gesetzliche Krankenkassen kritisieren IGeL daher häufig und bezuschussen nur Leistungen die laut Regelversorgung gesetzlich vorgesehen sind.

Von |2018-05-14T16:08:52+00:008. Mai 2018|Gesetzlich, Gesundheit, Politik, Versicherung|

Finanzen bei Krankenkassen besorgniserregend – GroKo plant paritätischen Beitrag für GKV

Laut einer Untersuchung des Bundesversicherungsamtes sollen sich mehrere Gesetzliche Krankenkassen in finanziell schwieriger Lage befinden. Vier Versicherer waren im Jahr 2016 nicht in der Lage, die gesetzlich vorgeschriebenen Mindestrücklagen auszuweisen. Die Kassen wurden vom Bundesversicherungsamt nicht benannt.

Von |2018-11-18T19:24:08+00:0015. Januar 2018|Gesetzlich, Politik, Versicherung|

Berufsunfähigkeitsversicherung: BGH urteilt im Verbrauchersinne und Die Bayerische senkt Beiträge

Während der Bundesgerichtshof (BGH) wiederholt die Rechte für Verbraucher mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung stärkt, schraubt die Bayerische ihre Versicherungsbeiträge für die Berufsunfähigkeits­versicherung (BU) nach unten. Diese Senkung der Nettobeiträge wird möglich durch die aktuell [...]

Von |2018-02-16T13:35:28+00:0030. November 2017|Gesetzlich, Gesundheit, Recht, Versicherung, Vorsorge|