Gesundheit

/Gesundheit

Millionenförderung durch PKV für Digitale Gesundheit & Pflege-Technik

Bisher hinkt das deutsche Gesundheitswesen im Digitalisierungsprozess hinterher. Um das zu ändern, hat der Verband der Privaten Krankenversicherungen (PKV) jetzt einen Millionen Fonds eingerichtet. Zukünftig sollen damit junge Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen Innovationen für die Gesundheitsbranche unterstützt werden. Fokus liegt dabei auf den Gebieten der Telemedizin, Prävention und Pflege.

Von |2019-09-18T11:46:35+02:0017. September 2019|Gesetzlich, Gesundheit, Politik, Vorsorge|

Weltgesundheitsorganisation (WHO) Studie alarmiert: Alle 40 Sekunden stirbt ein Mensch an Suizid!

Jährlich sterben weltweit 800.000 Menschen an Suizid. Diese erschreckende Zahl gab die Weltgesundheitsorganisation (WHO) kürzlich bekannt und fordert gleichzeitig eine verbesserte Gesundheitsversorgung für Menschen, die aufgrund von psychischen Erkrankungen oder Sucht unter Suizidalität leiden. Die WHO fordert demnach alle Staaten dazu auf, Vorbeugung gegen Selbstmord in ihre Gesundheitsprogramme zu integrieren. Prävention sei demnach ein wichtiger Schritt, um in Zukunft die Gesundheit von Betroffenen noch besser gewährleistet zu können und langfristig zur Senkung der Suizidzahlen beizutragen.

Von |2019-09-13T11:01:38+02:0013. September 2019|Gesundheit, Politik, Vorsorge|

Gesundheitsgefahr Ergänzungsmittel – Wie giftige Präparate auf den Markt gelangen

Der Markt für Gesundheit und Ernährung boomt. Neben Superfoods spielen auch Nahrungsergänzungsmittel eine wichtige Rolle. Allein im vergangenen Jahr wurden rund 225 Millionen Pärparate in Deutschland verkauft. Eine Reportage der ARD zeigt jedoch, dass es erhebliche Mängel bei der Zulassung dieser Produkte gibt. So gelangen Ergänzungsmittel mit giftigen Inhaltsstoffe unkontrolliert auf den Markt und stellen ein Gesundheitsrisiko für die Verbraucher dar. Verbraucherschutzminister Renate Künast spricht sich deshalb für einen Systemwechsel aus und sieht ein Vorbild in dem Zulassungsverfahren für Medikamente.

Von |2019-09-12T11:23:29+02:0012. September 2019|Ernährung, Gesundheit, Politik|

Kanadisches Forscherteam ernennt Krebs zur häufigsten Todesursache

Laut einer neuen Studie werden Krebserkrankungen zukünftig Platz der häufigsten Todesursache reicher Länder einnehmen. Das ergaben die Auswertungen eines kanadischen Forscherteams von 160.000 Daten von Menschen im Alter von 35-70 Jahren. Bisher belegten Herz-Kreislauf-Erkrankungen diese Position, in den nächsten Jahren soll die Zahl der Krebserkrankungen jedoch steigen. Besonders erschreckend - schätzungsweise die Hälfte aller Krebserkrankungen könnten durch präventive Maßnahmen verhindert werden.

Von |2019-09-06T13:45:37+02:006. September 2019|Ernährung, Gesundheit, Vorsorge|

Bluttest gibt Hoffnung auf Demenz-Früherkennung

Alzheimer ist der Schrecken vieler Menschen, wenn sie älter werden. Ein neuer Bluttest gibt jetzt Hoffnung für die Früherkennung. Bereits 16 Jahre vor dem eigentlichen Auftreten der Krankheit sollen Veränderungen im Blut messbar sein, die auf eine erbliche Form von Demenz hinweisen. Neben der Früherkennung gibt es mittlerweile aber auch unterschiedliche Ansätze in der Prävention von Gedächtnisleistungen.

Von |2019-09-05T10:26:52+02:004. September 2019|Gesetzlich, Gesundheit, Vorsorge|

Neues Gesetz: Impfpflicht sagt Masern ab 2020 den Kampf an

Impfpflicht gegen Masern: Ab März 2020 tritt das neue Masernschutzgesetz in Kraft, das bei Nichteinhaltung zu hohen Bußgeldern und zu Ausschlüssen aus Gemeinschaftseinrichtungen führt. Kinder und Personal in Kitas, Schulen sowie ähnlichen gemeinschaftlichen Einrichtungen, müssen nun eine Impfung nachweisen oder diese nachholen.

Von |2019-07-18T14:47:57+02:0018. Juli 2019|Gesetzlich, Gesundheit, Politik|

Medizin wird digitaler – Doch ohne den Menschen geht es nicht

Die Medizin entwickelt sich unaufhaltsam immer stärker in Richtung Digitalisierung: Ohne E-Health und Telemedizin geht es heute nicht mehr. Das alles kostet viel. Für eine bessere Gesundheit lohnen Angebote aus Prävention und Gesundheitsförderung, die Menschen beraten und begleiten. So lässt sich den Folgekosten von Krankheit besser entgegenwirken.

Von |2019-07-16T11:10:10+02:0015. Juli 2019|Gesetzlich, Gesundheit, Politik|

Wenn die Luft knapp wird: Auf Rezept entspanntes Atmen lernen

Eine der selbstverständlichsten Dinge der Welt ist für viele der Atem. Bei gewissen Erkrankungen oder unter Stress kann die Atmung Probleme machen. Dagegen kann eine Atemtherapie helfen. Unter bestimmten Voraussetzungen ist das eine Krankenkasse-Leistung, auch die private Krankenversicherung kann die Kosten übernehmen, wenn dies im Tarif vereinbart wurde.

Von |2019-07-12T12:22:43+02:0012. Juli 2019|Gesetzlich, Gesundheit, Versicherung|

Private Zahnzusatzversicherung weiter beliebt – Kassen zahlen Kariesvorsorge der Kleinsten

Um die Zahngesundheit vieler Kinder steht es schlecht, besonders Kinder unter Drei leiden häufig an Karies. Die Krankenkassen erweitern nun die Vorsorge für die Jüngsten beim Zahnarzt. Andere Leistungen der Kassen bleiben weiter eingeschränkt, z.B. die Voraussetzungen für die Finanzierung von Zahnspangen. In diesem Fall bietet sich die immer beliebter werdende private Zahnzusatzversicherung an, die auch die Kosten für Kieferothopädie übernimmt.

Von |2019-07-08T13:46:40+02:008. Juli 2019|Gesetzlich, Gesundheit, Versicherung|

Ich packe meinen Koffer und nehme für das Ausland mit: Krankenversicherungsschutz

Wer im Urlaub das Ausland erkunden möchte, sollte vorher unbedingt seinen Versicherungsschutz prüfen. Gewisse Leistungen, wie z.B. der krankheitsbedingte Rücktransport in die Heimat, werden von den gesetzlichen Krankenkassen, zum Teil auch von den privaten Krankenversicherern, nicht übernommen. Eine Auslandskrankenversicherung kann Reisende vor hohen Kosten schützen.

Von |2019-06-21T12:21:17+02:0021. Juni 2019|Gesundheit, International, Versicherung|

Gesundheitsministerkonferenz schafft Rechtssicherheit und Patientenschutz für Osteopathie

Auf der diesjährigen Konferenz der Gesundheitsminister (GMK) stand die Digitalisierung im Gesundheitswesen im Fokus. Weitere Themen und Beschlüsse galten auch der Osteopathie. Medizinische Behandlungen mit den Händen werden immer beliebter. Bislang ist die Berufsbezeichnung ungeschützt, das soll nun geändert werden. Damit stehen der Schutz von Patienten und die Patientenrechte im Vordergrund.

Von |2019-06-17T13:46:26+02:0017. Juni 2019|Gesetzlich, Gesundheit, Politik|

Chronischer Stress durch Arbeit: Burn-out in Klassifikation der Krankheiten aufgenommen

Die Weltgesundheitsorganisation WHO zählt Burn-out nun zu den psychischen Erkrankungen, die in den Klassifikationsindex ID-11 aufgenommen werden. Dem ging ein jahrelanger Streit unter Fachleuten voraus. Typische Krankheitssymptome sind unter anderem Stress und Depressionen, Lehrer und Mediziner sind besonders häufig betroffen.

Von |2019-05-31T15:06:28+02:0031. Mai 2019|Gesundheit, International, Politik|

Welt-MS-Tag 2019: Multiple Sklerose mit vielen Gesichtern und unsichtbaren Symptomen

Am 30. Mai 2019 ist Welt-MS-Tag, es finden viele Aktionen rund um die Krankheit statt. Multiple Sklerose (MS) ist eine unheilbare Autoimmunerkran- kung, deren Krankheitssymptome sehr vielfältig sind. Mehrere Studien bestätigten, dass Cannabis Beschwerden lindern kann. Eine positive Lebenseinstellung kann bei MS ebenfalls unterstützen.

Von |2019-05-31T11:29:37+02:0030. Mai 2019|Gesundheit, International, Vorsorge|

Früherkennung von Krankheiten durch Datenanalyse akzeptiert

Die Digitalisierung hält immer stärker Einzug im Bereich der Früherkennung von Gesundheitsrisiken. Laut einer Umfrage des Digitalverbandes Bitkom zeigt sich ein Großteil der Deutschen der Datensammlung und -analyse aus Smart Devices offen gegenüber. Einig sind sich die Befragten beim Thema Datenschutz, der im Vordergrund stehen muss.

Von |2019-07-15T10:59:52+02:0029. Mai 2019|Gesetzlich, Gesundheit, Politik|

Private Krankenversicherung mit neuen Angeboten: PKV-Anbieter erweitern Leistungen

Mit neuen Angeboten bringen einige Anbieter die Versicherungslandschaft in Schwung: Die private Krankenversicherung startet gänzlich neue Tarife im Bereich der Zahnzusatzversicherung (LVM, Ottonova) und beim Krankentagegeld (Inter). Die Einsteigertarife der Allianz sind vor allem für Jüngere interessant, die erst später in die PKV wechseln wollen. Gesundheitsfragen müssen dann nicht erneut beantwortet werden.

Von |2019-05-20T15:38:16+02:0020. Mai 2019|Gesetzlich, Gesundheit, Versicherung|

Ungleiche Verteilung von Arztpraxen trotz gestiegener Zulassungen für Ärzte

Immer mehr Ärzte kümmern sich insgesamt um medizinische Behandlungen von Patienten. Das belegen kürzlich veröffentlichte Zahlen der Bundesärztekammer von 2018. Die kassenärztliche Gesundheitsversorgung ist dabei regional sehr unterschiedlich verteilt. Der Beruf des Mediziners entwickelt sich mit dem Zeitgeist: viele Ärzte sind inzwischen lieber angestellt tätig statt in eigener Praxis. Auch der Wunsch auf das Arbeiten in Teilzeit steigt weiter an.

Von |2019-05-10T12:26:25+02:0010. Mai 2019|Gesetzlich, Gesundheit, Politik|

Kommt eine bundesweite Impfpflicht für Masern?

Während Kinder früher noch häufig Infektionskrankheiten durchmachten, wird heute zur Impfung geraten. Inzwischen ist sogar von einer Impfpflicht, insbesondere gegen Masern, die Rede. Nicht alle heißen das gut. Kritische Stimmen mahnen zur Aufklärung, vor allem auch über mögliche Nebenwirkungen.

Von |2019-05-02T15:44:01+02:0026. April 2019|Gesetzlich, Gesundheit, Politik|

Lässt sich Brustkrebs bald vorhersagen?

Krebs ist eine der heimtückischsten Krankheiten und führt nicht selten zum Tod. Aktuelle Forschungen und Entwicklungen der Uniklinik Heidelberg ergaben einen neue Bluttest, der bereits im frühen Stadium Brustkrebs erkennen kann. Möglicherweise kann dieser Test zukünftig auch andere Krebsarten frühzeitig diagnostizieren und schwerwiegende Folgen verhindern.

Von |2019-04-29T11:46:41+02:003. April 2019|Gesetzlich, Gesundheit, Vorsorge|

Kohle stoppen. Klima schützen.

Friedliche Protestaktionen im Hambacher Forst für Erhalt von Umwelt und Gesundheit von Polizei geräumt, um Energiekonzern RWE die Rodung zu ermöglichen- derweil beratschlagt in Berlin die Kohle-Kommission über den Ausstieg.

Von |2019-07-13T04:19:49+02:0018. September 2018|Gesundheit, Lokal, Politik|